VfL Wolfsburg – Hamburger SV 09.11.2014, Bundesliga

VfL Wolfsburg – Hamburger SV / Liga – Die Gastgeber des heutigen Duells spielen auf zwei Fronten, während die Gäste nur die Meisterschaft zu meistern haben. Wolfsburg hat sieben Siege in Folge in allen Wettbewerben erzielt und befindet sich sowohl in der Bundesliga als auch der Europaliga auf dem zweiten Tabellenplatz. HSV hat in der letzten Runde erst den zweiten Sieg in dieser Saison geholt und befindet sich in der unteren Tabellenhälfte, mit 11 Punkten weniger als der heutige Gegner. In der letzten Saison endete das gemeinsame Duell in Wolfsburg unentschieden, aber die Wölfe haben in Hamburg 3:1 gewonnen. HSV hat in den letzten fünf gemeinsamen Duellen nicht gewonnen. Beginn: 09.11.2014 – 15:30 MEZ

VfL Wolfsburg

Wolfsburg weist in der aktuellen Saison eine sehr gute Spielform vor und zwar die beste seit fünf Jahren, als er die Bundesligatrophäe gewonnen hat. Die letzte Niederlage kassierten die Wölfe Ende September. Danach folgte eine tolle Serie, in der sie nur einmal unentschieden gespielt haben und zwar im Rahmen der Europaliga. Darüber hinaus haben sie auch acht Siege, davon sieben Siege in Folge. Sie sind auf dem zweiten Tabellenplatz, während über ihnen nur Bayern platziert ist. Eine der zwei Meisterschaftsniederlagen war auch gegen Bayern. Die Wölfe haben in den letzten vier Runden nur ein Gegentor kassiert, während die Toreffizienz sowieso kein Problem darstellt und demnach sind sie gleich hinter Bayern das zweitbeste Team der Liga.

Sie spielen auch im Rahmen der Europaliga sehr toreffizient. Gegen Krasnodar haben sie somit in zwei Duellen ganze neun Tore erzielt und zwar obwohl am Donnerstag eine ausgewechselte Startelf aufgelaufen ist. Die Wölfe haben auch erst in der zweiten Halbzeit so richtig Gas gegeben und zwar als Hunt sowie Bendtner eingewechselt wurden. Sie haben dann auch jeweils zwei Tore erzielt. Jetzt wird es wieder Veränderungen geben und zwar wird die Startelf spielen, die in der letzten Runde Stuttgart 0:4 deklassiert hat. Rodriguez, D. Caligiuri und M. Schäfer sind verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – S.Jung, Naldo, Knoche, M.Schafer(Trasch) – Luiz Gustavo, Guilavogui – Perišić, de Bruyne, Arnold – Olić

Hamburger SV

Auch bei HSV geht es anscheinend langsam bergauf, aber man sollte mit dieser Feststellung doch warten bis die Mannschaft ein oder zwei gute Partien in Folge ablegt. Zurzeit spielen die Hamburger nur ab und zu gut. Das war auch der Fall vor ein paar Runden als die Dortmund bezwungen haben. Danach konnten sie aber drei Spiele in Folge nicht gewinnen. In der letzten Runde haben sie Bayer zuhause bezwungen. Anscheinend spielen sie besser gegen die stärkeren Rivalen.

Sie konnten gegen Bayer das Spieltempo verlangsamen und dann reichte nur ein erzieltes Tor für den Sieg aus. Sie sind somit auch weiterhin die torineffizienteste Mannschaft der Liga. Trainer Zinnbauer hat van der Vaart in der Startelf gelassen. Auch Holtby hat mitgespielt und Arslan war nicht dabei. Jetzt ist Jansen fraglich und seine Vertretung sollte Stieber sein. Diekmeier hat sich erholt und kommt wieder nach rechts außen zurück, was sehr erfreulich ist.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Drobny – Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami – N.Muller, van der Vaart, Holtby, Stieber – Lasogga

VfL Wolfsburg – Hamburger SV TIPP

Wolfsburg erzielt in letzter Zeit mehr als vier Tore pro Spiel, also erwarten wir, dass es auch jetzt so weitergeht. HSV hat zwar Probleme mit der Torausbeute, aber es ist vielleicht an der Zeit, dass sich das ändert.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!