VfL Wolfsburg – Hamburger SV 29.11.2013

VfL Wolfsburg – Hamburger SV – Wolfsburg und HSV eröffnen die neue Bundesligarunde. Nach der Tabellenlage zufolge spielt Wolfsburg sehr gut. Die Mannschaft ist auf dem fünften Tabellenplatz und hat sieben Punkte mehr als HSV, der sich auf dem 11. Tabellenplatz befindet. In der letzten Runde hat HSV gewonnen, während Wolfsburg unentschieden gespielt hat. Aber die Wölfe haben seit fünf Runden nicht verloren und HSV hat nach zwei Niederlagen in Folge gewonnen. In der letzten Saison endeten beide gemeinsamen Duelle unentschieden und beide Male war es 1:1. HSV hat in den letzten vier gemeinsamen Duellen nicht gewonnen. Beginn: 29.11.2013 – 20:30 MEZ

VfL Wolfsburg

Wolfsburg spielt in letzter Zeit sehr gut und ist sicher über das Spiel der letzten Runde verärgert, als die Mannschaft in Führung lag, sich aber am Ende mit einem Remis zufriedengeben musste. Davor haben die Wölfe vier Siege in Folge geholt. Zwei von diesen Siegen waren auswärts und ein Sieg war zuhause gegen Borussia Dortmund. In diesem Spiel hat der beste Spieler Diego nicht mitgespielt, was die Mannschaft nicht daran gehindert hat, einen 2:1-Sieg zu holen. In Nürnberg ist Diego wieder dabei gewesen, hat aber nicht gerade brilliert und hat auch noch die fünfte gelbe Karte bekommen, also wird er jetzt nicht mitspielen. Der Rest der Teams bleibt gleich und wird bereits seit mehreren Runden nicht verändert, was wirklich erwähnenswert ist.

Jetzt wird Trainer Hecking wieder nur D. Caligiuri anstatt Diego aufstellen, so wie es der Fall gegen Borussia gewesen ist. Die Wölfe spielen übrigens vor den eigenen Fans sehr gut und sie würden jetzt eine perfekte Leistung haben, wenn es diesen einen Patzer gegen Braunschweig nicht gegeben hätte. Neben Diego fehlen noch die verletzten Trasch, Koo und Vierinha.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg:  Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodriguez – Luiz Gustavo, Medojević – D.Caligiuri, Arnold, Perišić – Olić

Hamburger SV

Auch HSV hat Probleme mit dem Stammmittelfeldspieler und einem der besten Spieler des Teams, van der Vaart. Dieser hat sich nämlich in der vorletzten Runde schwer verletzt. Aber das hat die Mannschaft nicht daran gehindert in der letzten Runde Hannover zuhause zu bezwingen. Das war auch keine schwere Aufgabe für die Hamburger, aber am Anfang hatte Hannover auch die Führung. Sie haben aber dann aufgeholt und 3:1 gewonnen. Der größte Verdienst dafür gehört Badelj und Beister. Auch in diesem Spiel hat die schlechteste Abwehr der Liga ein Gegentor kassiert, aber als Djourou zurück ist, ist auch dieser Teil besser geworden. L. Sobiech wurde auf die Ersatzbank verbannt und Ilicevic hat van der Vaart vertreten und hat sehr gut gespielt.

Mittelfeldspieler Rincon hat versagt. Er hat den gesperrten Arslan vertreten. Aber Arslan wird jetzt wieder in der Startelf sein. Eine Ermutigung sind die guten Auswärtspartien in dieser Saison sowie die Tatsache, dass die Mannschaft auch ohne van der Vaart gewinnen konnte. Außer dem Niederländer fehlt nur noch der rechte Außenspieler Diekmeier.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Adler – Westermann, Tah, Djourou, Jansen – Arslan, Badelj – Beister, Calhanoglu, Iličević – Lasogga

VfL Wolfsburg – Hamburger SV TIPP

Wolfsburg ist besser und spielt auch noch zuhause, wo in dieser Saison sogar Borussia gepatzt hat. Die Abwesenheit von Diego sollte sich nicht zu sehr auf die Mannschaft auswirken, besonders da auch bei HSV van der Vaart nicht dabei ist. Wir sehen deswegen die Gastgeber im Vorteil.

Tipp: Sieg Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Die Wölfe erzielen mehr als zwei Tore pro Heimspiel und HSV kassiert auswärts mehr als zwei Gegentore pro Spiel. Es ist somit ein torreiches Spiel zu erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei ladbrokes (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!