VfL Wolfsburg – RB Leipzig 16.10.2016, Bundesliga

VfL Wolfsburg – RB Leipzig / Bundesliga – Die größte Enttäuschung und die angenehmste Überraschung des bisherigen Teils der Bundesliga schließen diese Runde. Wolfsburg hat ein sehr gutes Team, das vielleicht auch um den zweiten Platz kämpfen könnte, aber sicher um die Platzierung in die Champions League. Sie verbuchten allerdings nur in der ersten Runde einen Sieg, wonach sie sehr schlechte Partien abgeliefert haben. Leipzig blieb andererseits als neuer Erstligist in den ersten sechs Runden niederlagenlos, wobei sie drei Siege geholt und drei Remis eingefahren haben. Insgesamt betrachtet hat Leipzig doppelt so viel Punkte wie die „Wölfe“, die insgesamt sechs Punkte geholt haben und sich somit in der unteren Tabellenhälfte befinden. Leipzig ist vor dieser Runde fünftplatziert. Diese zwei Gegner trafen nur im Pokal aufeinander und einmal verbuchte Leipzig einen Sieg im Jahr 2011, während in der letzten Saison Wolfsburg einen 2:0-Auswärtssieg geholt hat. Beginn: 16.10.2016 – 17:30 MEZ

VfL Wolfsburg

Für die Leistung von Wolfsburg kann man am Anfang der aktuellen Saison nichts Gutes sagen und nur der anfängliche Sieg gegen Augsburg ist erwähnenswert. Sie verbuchten ihn allerdings vor langer Zeit und in den fünf darauffolgenden Runden konnte dieses gute Team die Erwartungen nicht rechtfertigen. Sie verbuchten nämlich drei Remis und zwei Niederlagen und besonders besorgniserregend ist gerade ihre Leistung in Heimduellen, wo sie noch immer keinen Sieg geholt und nur einen Treffer erzielt haben und zwar im Debakel gegen Borussia Dortmund, als sie 1:5 bezwungen wurden. In den anderen zwei Heimduellen fuhr Wolfsburg torlose Remis ein und beide Male haben sie viele Torchancen verpatzt.

Auswärts sind sie etwas besser, aber bei Werder haben sie in einigen letzten Minuten ihre Führung verpatzt und wurden letztendlich geschlagen, während sie auch bei Hoffenheim ein torloses Remis eingefahren haben. Sie haben also schon drei torlose Duelle und insgesamt erzielten sie nur vier Tore, obwohl in diesem Team Offensivspieler wie Draxler oder die diesjährige Verstärkung Gomez spielen, der ja noch nicht getroffen hat und somit eine große Enttäuschung ist. In der letzten Runde fuhr Mainz ein 0:0-Remis ein, obwohl Wolfsburg wirklich die Oberhand hatte. Jetzt werden sie im zweiten Heimduell in Folge mit dem erholten Luiz Gustavo gestärkt und es kehrt ja auch Gerhardt in die Startelf zurück, in der auch weiterhin Didavi und Guilavogui fehlen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Casteels – Träsch, Bruma, Knoche, R.Rodriguez – Luiz Gustavo, Gerhardt – Blaszczykowski, Arnold, Draxler – Gomez

RB Leipzig

Vielleicht mögen die Fans anderer Teams die heutigen Gäste nicht, was sie in gemeinsamen Duellen zeigen, aber dieses Team erbringt für einen neuen Erstligisten hervorragende Leistung und sie sind wirklich erwähnenswert. Drei Siege und drei Remis sorgten dafür, dass sie die fünfte Tabellenposition vor dieser Runde besetzen und jetzt wird nur die Frage gestellt, wie lange sie diesen Spielrhythmus behalten können. In jedem Duell erzielt Leipzig wenigstens einen Treffer, so dass man schließen kann, dass sich Trainer Hasenhüttl immer wieder für eine offensive Spielherangehensweise seiner Schützlinge entscheidet. Bei diesem Team gibt es keine Panik, auch wenn es am Anfang nicht so richtig klappt und geduldig warten sie auf ihre Chancen, so dass sie Borussia Dortmund dank dem Treffer im Finish geschlagen haben, während sie gegen Borussia M’gladbach den Sieg im Finish verpatzt haben.

Vor zwei Runden fuhren sie beim unangenehmen Köln ein routinemäßiges Remis ein, wobei sie in der letzten Runde die Oberhand hatten und einen 2:1-Sieg gegen Augsburg geholt haben. Was Verletzungen angeht haben sie auch Glück, denn nur Klostermann ist außer Gefecht und der genannte Trainer Hasenhüttl wechselt ja oft die Startaufstellung aus, obwohl sie gute Partien abliefern. Jetzt könnte allerdings die gleiche Aufstellung wie in der letzten Runde auflaufen, als Mittelfeldspieler Sabitzer mit zwei Torvorlagen brilliert hat und gefolgt wurde er von Forsberg und Y. Poulsen. Jetzt könnte vielleicht nur Burke anstelle von Ti. Werner auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Bernardo, Orban, Compper, Halstenberg – Demme, Keita – Sabitzer, Forsberg, Burke – Y.Poulsen

VfL Wolfsburg – RB Leipzig TIPP

Es gibt keine Rechtfertigungen mehr für Wolfsburg und nur ein Sieg in diesem Duell könnte für sie zufriedenstellend sein, denn anderenfalls könnte Trainer Hecking gefeuert werden. Das Problem der Gäste ist das unangenehme Leipzig, das ja völlig entspannt auflaufen wird, so dass sie jedenfalls ein Remis verbuchen können. Nichtsdestotrotz haben die „Wölfe“ diesmal mehr Chancen für einen Sieg.

Tipp: Asian Handicap 0 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,79 bei betvictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€