VfL Wolfsburg – SC Freiburg 26.04.2014

VfL Wolfsburg – SC Freiburg – Die Gastgeber dieses Duells haben die Punkte nötiger, obwohl aber auch die Gäste drei Runden vor dem Ende der Bundesliga nicht gerade ganz entspannt sein können. Wolfsburg hat die EL-Teilnahme geschafft, möchte aber die CL-Platzierung holen und hat auch nur einen Punkt Rückstand auf die vierte CL-Playoff-Position. Freiburg anderseits hat durch zwei Siege in Folge große acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone, braucht aber noch ein paar Punkte, um ganz sicher zu sein. In der letzten Runde haben die Gegner gewonnen, aber sie haben auch beide toreffizienten Fußball geliefert. Wolfsburg hat in der Hinrunde in Freiburg 3:0 gewonnen. In der letzten Saison war es in Wolfsburg 0:2 für Freiburg. Beginn: 26.04.2014 – 15:30 MEZ

VfL Wolfsburg

Wolfsburg möchte unbedingt die CL-Teilnahme für die nächste Saison sichern und spielt in der aktuellen Saisonschlussphase sehr gut. Die Wölfe verlieren auch selten bzw. nur wenn der Gegner Borussia Dortmund ist. Nur diese Mannschaft konnte sie im Laufe des letzten Monats bezwingen und zwar zweimal. Beide Male war es in Dortmund, während ein Spiel im Rahmen des Pokalhalbfinales gewesen ist. Diese Niederlage werden die Wölfe aber sehr wohl überwinden, wenn sie den vierten Tabellenplatz dieses Wettbewerbs erreichen und dafür ist dieses heutige Spiel u.a. entscheidend. Sie sind die Gastgeber, der Gegner ist genau passend und die Atmosphäre ist nach dem Auswärtssieg in Hamburg letzten Samstag hervorragend.

Sie haben in diesem erwähnten Spiel den Gastgeber völlig überspielt. Sie haben früh die Führung geholt, während das kroatische Duo Oli und Perisic für den Gegner fatal gewesen ist. Das einzige negative in diesem Spiel war der Platzverweis von Luiz Gustavo. Er wird somit in diesem Spiel heute nicht mitspielen können. Da auch Malanda verletzungsbedingt nicht dabei ist, werden wahrscheinlich Medojevic und Polak im Mittelfeld sein, während es keine weiteren Veränderungen geben wird.

Voraussichtliche AufstellungWolfsburg:  Grün – Trasch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Medojević, Polak – Perišić, Arnold, de Bruyne – Olić

SC Freiburg

Freiburg hatte zwei Heimspiele in Folge und das hat die Mannschaft ausgenutzt und zwei Heimsiege geholt. Damit haben die Freiburger den Klassenerhalt fast sicher geschafft. Sie brauchen noch zwei Punkte, aber nur wenn HSV bis zum Ende in allen Spielen gewinnen sollte, was schwer vorzustellen ist. Somit kann Freiburg ganz entspannt sein und wenn das der Fall ist, dann sind die Gäste ziemlich gefährlich. Aber sie spielen auch in letzter Zeit viel besser zuhause als auswärts. Sie spielen in der Schlussphase sehr toreffizient und zwar haben sie in der letzten Runde Borussia M´gladbach 4:2 bezwungen und zwar nachdem sie das erste Gegentor kassiert haben. Dieser Triumph ist sie aber teuer zu stehen gekommen, da Klaus und Krmas jeweils die fünfte gelbe Karte bekommen haben und jetzt nicht mitspielen werden.

Die Startelf, die in  den letzten zwei Spielen gewonnen hat, wird somit sicher verändert werden. Schmid kommt nach rechts außen und auf seinen Platz im Mittelfeld rutscht Fernandes rein. Freis wird Klaus vertreten, während Krmas auf die Position des Innenverteidigers anstatt Hohn gehen wird.

Voraussichtliche AufstellungFreiburg: Baumann – Schmid, Krmas, Ginter, C.Gunter – Schuster, Darida – Freis, Fernandes – Guede, Mehmedi

VfL Wolfsburg – SC Freiburg TIPP

Die Gastgeber sind in der Favoritenrolle und wenn man noch berücksichtigt, dass sie die Punkte nötiger haben, dann sind sie auf jeden Fall im Vorteil. Freiburg ist angeschlagen und spielt auswärts viel schlechter, während Wolfsburg zuhause sehr gut ist.

Tipp: Asian Handicap -1 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,69 bei 10bet (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!