VfL Wolfsburg – Schalke 04, 02.03.13 – Bundesliga

Hier treffen zwei Vereine aufeinander, die in dieser Saison sehr enttäuscht haben. Unabhängig davon zieht das Spiel viel Aufmerksamkeit auf sich. Die Wölfe sind ansonsten knapp oberhalb der Abstiegszone, aber sie sind nicht abstiegsgefährdet, weil sie neun Punkte Vorsprung haben, während die Schalker sechs Punkte Vorsprung auf die Wölfe haben und gar nicht mal so weit von den internationalen Tabellenplätzen sind. In der Hinrunde gab es in diesem Duell einen 3:0-Heimsieg der Knappen. Beginn: 02.03.2013 – 15:30

Die Wölfe haben schon längst alle Chancen auf eine gute Tabellenplatzierung verspielt, aber sie haben ihre Chance im Pokal gesehen und sie bisher sehr gut ausgenutzt, da sie im Halbfinale stehen. Die letzte Pokalrunde war jedoch alles andere als einfach, obwohl der Gegner auf den ersten Blick sehr einfach ausgesehen hat. Der Gastauftritt beim Drittligisten aus Offenbach wurde zwar 2:1 gewonnen, aber erst mit viel Mühe. In der ersten Halbzeit gab es keine Tore und dann gingen die Wölfe in der zweiten Halbzeit 2:0 in Führung, aber der Gastgeber kam relativ schnell zum Anschlusstreffer, somit das Spiel in den letzten 10 Spielminuten doch noch spannend wurde. Bei diesem Pokalviertelfinale wollte Trainer Hecking kein Risiko eingehen, sodass er seine stärkste Startelf auf den Platz geschickt hat, die auch am letzten Bundesligaspieltag in Mainz ein Remis geholt hat. Heute muss er jedoch was ändern, weil Innenverteidiger Madlung aufgrund der roten Karte in Mainz nicht spielen darf. Er wird von Kjaer vertreten. Auf der rechten Außenseite könnte Fagner spielen, weil er genesen ist, aber es ist nicht ganz sicher, ob Hecking eher Hasebe oder Fagner den Vorzug gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schäfer – Josue, Polak – Vierinha, Diego, Perišić – Dost

Die Schalker haben in den letzten drei Spielen gute Ergebnisse erspielt, was nach der Auftaktflaute dringend notwendig gewesen ist. Zuerst kam das Auswärtsremis in Mainz, dann das CL-Auswärtsremis in Istanbul und zur Krönung der Heimsieg gegen Fortuna. Man muss jedoch zugeben, dass sie bei diesem Sieg gegen Fortuna viel Mühe hatten. Jetzt hoffen sie, dass die gute Serie fortgesetzt wird. Direkt nach diesem Spiel kommen zwei äußerst wichtige Spiele und zwar das Revierderby gegen Dortmund und das Rückspiel gegen Galatasaray. Die momentane Tabellenplatzierung stellt sie nicht zufrieden, aber aufgrund der bisher gezeigten Saisonleistung ist sie verdient. Die Knappen werden dazu noch von Verletzungen geplagt, aber auch von der schlechten Spielform der Angreifer. In der letzten Bundesligarunde hat Verteidiger Matip beide Tore erzielt und in Istanbul Mittelfeldspieler Jones. Eigentlich sollten all die Tore vom wiedergenesenen Huntelaar erzielt werden, aber er kam immer noch nicht in Fahrt. Es fehlen weiterhin Fuchs, Papadopoulos, Afellay, Marica, Uchida und Torwart Unnerstall, somit höchstwahrscheinlich die gleiche Startelf wie am letzten Spieltag auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Hildebrand – Höger, Höwedes, Matip, Kolašinac – J.Jones, Neustädter – Farfan, Draxler, Michel Bastos – Huntelaar

Eigentlich hat keiner der beiden Vereine den Druck Punkte zu holen, aber beide Vereine wollen unbedingt ihre guten Serien fortsetzen. Aus diesem Grund erwarten wir kein Spiel mit sehr viel Taktik, sondern ein völlig offenes Spiel, in dem es viele Tore geben wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei betvictor (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: VfL Wolfsburg – Schalke 04