VfL Wolfsburg – Werder Bremen, 24.11.12 – Bundesliga

Dies hier ist noch ein Spiel das große Aufmerksamkeit in dieser Bundesligarunde erregt. Diese zwei Rivalen aus dem Norden tragen auch die gleichen Trikotfarben, grün-weiß, aber noch etwas haben sie gemeinsam und zwar ist das Klaus Allofs, der Sportdirektor, der vor ca. 10 Tagen von Werder zu Wolfsburg gewechselt hat. Da sind auch die Spieler Diego und Naldo, die früher mal in Bremen gespielt haben und jetzt das Trikot der Wölfe tragen. Werder ist auf der siebten Tabellenposition und hat drei Punkte mehr als Wolfsburg, der sich auf der 13. Position befindet. Beide Teams haben jeweils zwei Remis geholt, während Werder viel mehr Punkte zuhause erzielt und Wolfsburg auswärts. In den gemeinsamen Duellen hat Werder zwei Siege mehr und in der letzten Saison haben beide Teams klare Heimsiege geholt. Beginn: 24.11.2012 – 15:30

Die Wölfe sind definitiv in Fahrt gekommen und jetzt sind sie ein sehr unangenehmer Gegner, den alle lieber meiden würden. In den letzten fünf Spielen haben sie vier Mal gewonnen und zwar jedes Mal ziemlich klar, während dazu auch eine schlechte Partie und die Niederlage in Nürnberg gehören. In den letzten zwei Runden haben sie jeweils 3:1 gewonnen, aber diese Spiele haben sie wirklich furios abgelegt. Zuerst musste Bayer Leverkusen dran glauben, gegen den die Wölfe in einer halben Stunde drei Tore erzielt haben und in der letzten Runde haben sie auswärts in Hoffenheim etwas Ähnliches veranstalten, als sie schon bis zur Mitte der ersten Halbzeit zwei Tore erzielt haben. Was sie nicht schaffen können, ist ein Spiel ohne ein kassiertes Gegentor abzulegen. Man sollte aber erwähnen, dass sie die zwei Gegentore in den letzten zwei Spielen in der Spielschlussphase kassiert haben, als alles schon entschieden war. Der neue Trainer Kostner weicht immer noch nicht von seinen Visionen ab und seit er auf die Bank von Wolfsburg gekommen ist, hat immer die gleiche Startelf die Spiele angefangen. Angesichts der Ergebnisse, ist das auch keine große Überraschung und somit wird auch in diesem Spiel die gleiche Staraufstellung auflaufen. Sie haben keine neuen Verletzungen unter den Spielern, keine verdienten Karten und Diego, sowie Stürmer Dost brillieren einfach.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M.Schafer – Polak, Josue – Hasebe, Diego, Olić – Dost

Die Hanseaten spielen unbeständig und das hängt hauptsächlich davon ab, ob sie zuhause oder auswärts spielen. Das spiegelt sich nicht so sehr in ihrem Spiel ab, da sie in allen Spielen solide sind und regelmäßig auch Tore erzielen, aber ein positives Ergebnis erzielen sie nur zuhause. Sie haben drei Mal in Folge 2:1 gespielt, wobei sie zwei Heimsiege geholt und eine Auswärtsniederlage kassiert haben. Diese drei Spiele sind sehr ähnlich gewesen. Mainz haben sie durch das Tor von Hunt fünf Minuten vor dem Ende des Spiels bezwungen. In Gelsenkirchen haben sie geführt, dann wegen kassierten Gegentoren in der zweiten Halbzeit verloren und in der letzten Runde haben sie Fortuna empfangen und wieder durch ein Tor in der Spielschlussphase gewonnen. Der Unterschied liegt darin, dass sie diesen Sieg mit einem Spieler weniger auf dem Platz geholt haben und deswegen sind diese drei Punkte noch wertvoller. Trainer Schaaf verändert ähnlich wie sein Kollege auf der anderen Seite sehr wenig in der Aufstellung. In den letzten zwei Spielen haben die gleichen Spieler gespielt und im Laufe des Spiels wurden die gleichen drei Spieler eingewechselt. Jetzt ist Lukimye kartenbedingt nicht dabei und Prodl kommt somit auf die Position des Innenverteidigers. Die beste Spielform weist Mittelfeldspieler Hunt vor, der schon seit drei Runden der beste Spieler seines Teams ist und ist auch bei den zwei erwähnten Siegen der beste Einzelspieler gewesen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Prodl, Sokratis, Schmitz – Junuzović – Arnautović, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen

Es ist nicht schwer vorherzusehen was für ein Spiel das sein wird. Die Wölfe spielen großartig und toreffizient, während Werder auch im Angriff viel besser ist und regelmäßig Tore erzielt. Es wäre also wirklich verwunderlich wenn es in diesem Spiel nicht mindestens drei Tore geben würde.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei mybet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300882 ” title=”Statistiken VfL Wolfsburg – Werder Bremen “]