VfR Aalen – Ingolstadt 04, 19.08.12 – DFB Pokal

Aus dem Sonntagsprogramm der ersten Pokalrunde haben wir zwei Spiele ausgesucht. Das erste ist das Duell zwischen zwei Zweitligisten und zwar Aalen und Ingolstadt. Aalen ist nach einer tollen Saison in der dritten Liga aufgestiegen, während Ingolstadt schon länger ein Zweiligist ist. Ihre Leistung in den ersten zwei Runden der zweiten Liga ist ganz verschieden. Aalen hat einen Sieg und eine Niederlage, während Ingolstadt zwei Mal unentschieden gespielt hat. Das gemeinsame ist ihnen, dass sie jeweils drei Gegentore in nur zwei Spielen kassiert haben. Bis jetzt haben sie nur vier gemeinsame Duelle gespielt und zwar alle in der dritten Liga, vor vier/fünf Jahren. Ingolstadt hat zwei Siege, ein Mal ist es unentschieden gewesen, aber Aalen hat den klaren 4:0-Sieg geholt. Beginn: 19.08.2012 – 16:00

Die heutigen Gastgeber hätte sich wohl kaum ein besseres Debüt in der zweiten Liga dieser Saison denken können. In der ersten Runde haben sie auswärts bei Duisburg gespielt und einen fast perfekten 4:1-Sieg geholt und zwar nachdem der Gastgeber als Erster geführt hat. Sie haben schön und attraktiv gespielt und die Tore haben sie wie beim Training eingeübt erzielt. Das Offensivtrio Reichwein, Lecheiter und Kampl hat den Gegner auseinandergenommen, wobei Kampl und Reichwein neue Spieler sind, die in diesem Sommer dazugekommen sind. Zwei bekannteste Verstärkungen konnten sich noch nicht aufdrängen. Nico Zimmermann wird von der Ersatzbank eingewechselt, während Oliver Barth überhaupt nicht in der Aufstellung ist. In der zweiten Runde haben die Fußballer von Aalen dann eine 1:2-Heimniederlage gegen K´lautern kassiert und überhaupt ihr Spiel ist nicht annähernd gut gewesen, wie in der ersten Runde, obwohl Trainer Hasenhuttl die gleiche Aufstellung rausgeschickt hat. Was dieses Spiel angeht, wurden Veränderungen vor dem Tor angekündigt und anstatt Bernhardt sollte Jasmin Fejzic vor dem Tor stehen, der diesen Sommer aus Greuther Furth gekommen ist. Innenverteidiger Mossmer und der rechte Außenspieler T. Schulz sind immer noch verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Aalen: Fejzić – Traut, Kister, B.Hubner, Buballa – A.Hofmann, Leandro – Lechleiter, Dausch, Kampl – Reichwein

Ingolstadt hat eine fast doppelt so teure Mannschaft als Aalen und dementsprechend wurde auch ein besserer Saisonstart erwartet, der aber doch ausgeblieben ist. Die heutigen Gäste haben zwar in den ersten zwei Runden keine Niederlage kassiert, aber auch keinen Sieg geholt, obwohl sie in beiden Spielen in Führung gewesen sind. Die Gegner sind aber gar nicht naiv gewesen und das kann dann eine Entschuldigung sein. Aber in der ersten Runde haben sie Cottbus empfangen und hätte doch etwas mehr als nur das 2:2-Remis erreichen können, besonders wegen der 2:0-Führung, die sie bis zu den letzten zehn Spielminuten gehabt haben. Sie haben ein wenig unverständlich zwei Gegentore kassiert, aber das hat sie offensichtlich nicht besonders getroffen, da sie in der zweiten Runde beim favorisierten St. Pauli unentschieden gespielt haben, was aber fast einen siegeswert hat. In der ersten Runde war Mittelfeldspieler Leitl für die Tore zuständig, während das Tor in St. Pauli das Werk der zwei Neuzugänge ist und zwar Caiuby, der die Vorlage geliefert hat und den Torschützen Eigler. In diesem Spiel hat die Führung von Ingolstadt nur eine Minute gedauert, aber das 1:1-Endergebnis und der eine Punkt sind wertvoll. Trainer Oral hat in beiden Spielen die gleiche Aufstellung rausgeschickt, die er wahrscheinlich auch in dieser Begegnung nicht ändern wird. Die wertvolle Verstärkung, Innenverteidiger Andre Mijatovic ist suspendiert und darf nicht spielen. Verletzungsbedingt sind Mittelfeldspieler Buchner, sowie Defensivspieler Metzelder nicht dabei. Alles in allem hat Ingolstadt eine gute Aufstellung und möchte sicherlich auch beim Pokal so weit wie möglich kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Ingolstadt: Ozcan – da Costa, Biliskov, Gunesch, Schafer – P.Gros, Matip – Leitl, Caiuby, Korkmaz – Eigler.

Beide Mannschaften haben in der Meisterschaft am Saisonanfang die gleiche Punkteleistung erzielt. Ingolstadt sieht aber eher wie eine vollzählige Mannschaft aus und wenn die Ambitionen für ein gutes Ergebnis beim Pokal  bestehen, dann können die heutigen Gäste in diesem Spiel zumindest im regulären Spielteil unbesiegt bleiben. Auch einzeln gesehen sind sie besser und wir sehen sie deswegen im leichten Vorteil.

Tipp: Asian Handicap 0 Ingolstadt

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300190″ title=”Statistiken VfR Aalen – Ingolstadt 04″]