Werder Bremen – Borussia M’gladbach 15.02.2014

Werder Bremen – Borussia M’gladbach – Dieses Duell ist aus dem Grund interessant, weil beide Rivalen die Rückrunde sehr schlecht gestartet haben und nach drei abgelegten Runden noch keinen Sieg holen konnten. Werder hat einmal unentschieden gespielt, während Borussia alle Spieler verloren hat, obwohl die Mannschaft zweimal der Gastgeber gewesen ist. Der Unterschied liegt darin, dass Werder auch in der Hinrunde hauptsächlich schlecht gespielt hat, während Borussia sehr gut gewesen ist. Deswegen beträgt der Unterschied jetzt große 13 Punkte. In der letzten Runde wurden beide Rivalen zuhause bezwungen und in den gemeinsamen Duellen war es in M´gladbach 4:1 für Borussia. Borussia hat in Bremen seit 1987 nicht gewonnen. Beginn: 15.02.2014 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Werder befindet sich immer noch sehr nahe an der Abstiegszone und so wie die Mannschaft in der Rückrunde spielt, wird sie wohl kaum bald aufatmen können. Wahrscheinlich werden die Hanseaten eher bis zum Ende um den Klassenerhalt kämpfen, denn zurzeit haben sie nur drei Punkte Vorsprung auf die Playoff-Positionen. Sie haben mit einem knappen Remis gegen Braunschweig angefangen und schon dieses Duell hat eine schlechte Spielform von ihnen angekündigt. Sie haben in Augsburg glatt verloren, wo sie die meiste Zeit auch mit einem Spieler weniger gespielt haben. Dann in der letzten Runde kam es zuhause zu einem richtigen Debakel. Borussia Dortmund hat sie 1:5 richtig auseinandergenommen. Somit haben die Hanseaten jetzt einen Schnitt von 2,5 kassierten Gegentoren pro Spiel und nur HSV hat mehr Gegentore kassiert.

Torwart Wolf ist der beste Einzelspieler gewesen und das beweist auch nur, dass es auch schlimmer hätte ausgehen können. Trainer Dutt hat nach der Niederlage in Augsburg eine Reihe von Veränderungen im Team vorgenommen, aber Werder hat einfach nur noch schlechter gespielt. Jetzt kommt wahrscheinlich Petersen wieder an die Angriffsspitze zurück, Fritz wird vielleicht rechts außen spielen, während Hunt und Obraniak fraglich sind, also kann es noch weitere Veränderungen geben.

Voraussichtliche Aufstellung Werder:  Wolf – Fritz, Prodl, Lukimya, Caldirola – Bargfrede, Junuzović – Elia, Hunt, Obraniak – Petersen

Borussia M’gladbach

Borussia ist zum Glück in der Hinrunde großartig gewesen, denn die Mannschaft war am Anfang der Rückrunde nicht wiederzuerkennen und hat alle drei Spiele verloren. Zweimal sind die M´gladbacher sogar die Gastgeber gewesen. Eine kleine Entschuldigung kann das schwere Programm sein, da sie zwei führende Mannschaften empfangen und auswärts bei Hannover gespielt haben. Sie konnten weder gegen Bayern noch gegen Bayer ein Tor erzielen, obwohl sie in der Hinrunde zuhause sehr gut gewesen sind. In Hannover haben sie in der zweiten Halbzeit einen Treffer erzielt, aber dann haben sie auch drei Gegentore kassiert und das Spiel verloren.

Gegen Bayer in der letzten Runde hatten sie viele Probleme wegen der Abwesenheit der zwei rechten Außenspieler. Nordtveit musste deswegen auf dieser Position spielen, was nicht funktioniert hat. Jetzt kommt Korb zurück, der seine Strafe wegen den gelben Karten abgesessen hat und der Rest des Teams wird sich trotz des schlechten Spiels nicht ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, G.Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael – M.Kruse

Werder Bremen – Borussia M’gladbach TIPP

Beide Teams stecken in einer Krise und deswegen ist ein Remis das objektivste Ergebnis. Da Werder aber die Punkte nötiger hat und die Statistik ganz gegen Borussia spricht, sehen wir die Gastgeber im leichten Vorteil.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Werder

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)