Werder Bremen – Borussia M’gladbach, 20.10.12 – Bundesliga

Dies ist das Duell zweier gleichwertiger Gegner, die bis jetzt nicht gerade brilliert haben. Das Duell wird am Samstagabend gespielt. Borussia aus M´gladbach ist Tabellenzehnter und um zwei Positionen, sowie zwei Punkte besser platziert als Werder. Das gemeinsame ist ihnen, dass sie nicht ein paar gute Partien in Folge erzielen können. Beide Teams haben jeweils nur zwei Ligasiege geholt, wobei Borussia öfters unentschieden gespielt hat, aber die heutigen Gastgeber spielen auch in der Europaliga, sodass die Spieler mehr erschöpft sind. Bei den direkten Aufeinandertreffen der beiden Vereine ist interessant, dass Werder mehr Siege hat, aber Borussia hat ein Tor mehr erzielt hat. Für diese Statistik spricht auch die Tatsache, dass es in der letzten Saison in Bremen 2:2 gewesen ist und in Mönchengladbach war es 5:0 für Borussia. Die letzten zwei Partien der Borussen in Bremen endeten ohne einen Gewinner. Ein wenig unglaublich hört sich die Tatsache an, dass Borussia in Bremen seit 21 Spielen nicht gewonnen hat, genauer gesagt seit 1987. Beginn: 20.10.2012 – 18:30

Werder schafft es nicht die Spielform zu stabilisieren und nur ab und zu liefert das Team ein gutes Spiel ab, was neben zwei Siegen, noch ein Heimremis gebracht hat. Die Siege haben sie auf jeweils zuhause und auswärts geholt, aber sie sind so verteilt, sodass es keine zwei guten Ergebnisse in Folge gibt, außer wenn man das Heimremis gegen Stuttgart als einen Erfolg ansehen würde. In den letzten zwei Spielen haben sie fünf Gegentore kassiert, während sie nur ein Tor erzielt haben. Es ist auch kein Wunder, dass Bayern sie mitten in Bremen 2:0 bezwungen hat und zwar in einem Spiel, in dem die Bremer sehr wenig geleistet haben. In der letzten Runde haben sie in Augsburg völlig versagt, wo sie dem Gastgeber den ersten Saisonsieg erlaubt haben. Jetzt kommen noch auf Trainer Schaaf die Probleme mit den Verletzungen. Defensivspieler Fritz und Prödl sind nicht dabei und auch Stürmer Akpal ist nicht ganz fit. Das bedeutet, dass Gebre Selassie nach rechts außen kommt und dass auf die Position des Innenverteidigers Lukimya kommt. Im Angriff wird wieder Petersen wirken.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Lukimya, Sokratis, Schmitz – Junuzović – Hunt, de Bruyne, Arnautović, Elia – Petersen

Zwei Saisonsiege sind für eine Mannschaft, die in der letzten Saison Tabellenvierter war, zu wenig. Darüber hinaus hat Borussia in Europa auch nicht gerade brilliert, somit man sagen kann, dass das Gesamtbild sehr schlecht ist. Wenn man alle Wettbewerbe berücksichtigt, dann kommt man auf eine Serie von sieben sieglosen Spielen, obwohl man erwähnen sollte, dass die Remis dominiert haben. All das haben sie endlich in der letzten Runde beendet, als sie zuhause Eintracht bezwungen haben und auf diese Weise die fantastische Serie der Frankfurter beendet haben. In diesem Spiel konnten die Borussen nach langer Zeit torlos spielen, denn davor haben sie in gerade mal drei Spielen 11 Gegentore kassiert. Ein richtiges Debakel haben sie in Dortmund erlebt und anschließend kam die Heimpleite gegen Fenerbahce im Rahmen der Europaliga. Trainer Favre verändert das Team nicht allzu viel, aber die Herangehensweise seiner Schützlinge im Spiel gegen die Eintracht ist viel besser als in den vorherigen Spielen gewesen. Die heutigen Gäste haben gegen Frankfurt sehr aggressiv angefangen und haben schnell zwei Tore erzielt, was das Spiel viel leichter gemacht hat. Wieder ist der Held Arango gewesen, von dem offensichtlich sehr viel abhängt. Wenn er nicht gutgelaunt ist, wirkt das Team völlig ideenlos. Es ist gut, dass Stürmer de Jong im zweiten Spiel in Folge ein Tor erzielt hat, also kann man sagen, dass er langsam in Form kommt. In Bremen kommt Herrmann in die Aufstellung zurück und nur Ring wird fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Daems – Nordtveit, Marx – Herrmann, Arango – G.Xhaka – L.de Jong

Dies hier sind zwei gleichwertige Gegner und man kann ruhig sagen, dass sie in dieser Saison gleichschlecht spielen. Die Hanseaten sind aber in diesem Spiel im leichten Vorteil, da sie zuhause spielen. Wir glauben nicht, dass der Gastgeber verlieren kann. Die Statistik spricht sehr stark gegen die Gäste, die in Bremen nicht mal gewinnen konnten als sie noch besser gespielt hat.

Tipp: Asian Handicap 0 Werder

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Nur acht Tore wurden in drei Auswärtsspielen von Werder in Bremen erzielt. Das ist zu wenig, wenn man berücksichtigt, wie die Bremer sonst spielen, somit man davon ausgehen kann, dass Trainer Schaaf viel mit der Offensive gearbeitet hat. Andererseits kommen jetzt die Mönchengladbacher zu Gast, die auswärts viele Gegentore kassieren, sodass alle Vorzeichen für ein Spiel mit vielen Toren sprechen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300838″ title=”Statistiken Werder Bremen – Borussia M’gladbach”]