Werder Bremen – Darmstadt 98 27.02.2016, Bundesliga

Werder Bremen – Darmstadt 98 / Bundesliga – Hier haben wir ein Kellerduell und eine sehr wichtige Begegnung für beide Teams, vor allem für Werder, das sich auf der Playoff-Position befindet, während sich Hoffenheim auf der vorletzten Tabellenposition mit gerade mal zwei Punkten Rückstand befindet. Auf Eintracht, das sich in der sicheren Zone befindet, haben sie auch zwei Punkte Rückstand, während Darmstadt vier Punkte Vorsprung auf Werder hat und demnach einigermaßen aufatmen kann. Das Gemeinsame für diese zwei Teams ist, dass sie auswärts viel besser spielen, wo sie ja auch die meisten Punkte ergattern. Demnach sollte Darmstadt in diesem Duell im Vorteil gegenüber den Hanseaten sein. Werder verbuchte seit vier Runden keinen Sieg, dafür aber zwei Remis und zwei Niederlagen, während Darmstadt einen Sieg und drei Niederlagen verbucht hat. Im ersten Saisonteil holte Darmstadt einen 2:1-Heimsieg gegen Werder und interessant ist, dass dies zugleich ihr einziger Heimsieg in der aktuellen Saison ist. Beginn: 27.02.2016 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Die Hanseaten kämpfen weiterhin um den Klassenerhalt, obwohl dieses Team schon einige Gelegenheiten verpasst hat, gegen relativ leichtere Gegner Siege zu verbuchen. Sie schafften es, Schalke zu schlagen und zwar auswärts in der ersten Runde des zweiten Saisonteils, wonach sie noch zwei Heimremis und zwei Niederlagen verbucht haben. Im Pokal brillierten die heutigen Gastgeber und schafften den Einzug ins Halbfinale und wahrscheinlich wären sie selber lieber in der Bundesliga erfolgreicher, als im Pokal.

In den letzten zwei Duellen waren die Erwartungen hoch, als sie Hoffenheim empfangen haben und mit einem Sieg hätten sie einen größeren Vorsprung auf diesen Gegner und als sie in der letzten Runde auswärts gegen Ingolstadt gespielt haben. Sie verbuchten ein Remis und eine Niederlage, worüber sie nicht glücklich sein können. Nach dem Remis mit Hoffenheim kündigte Trainer Skripnik zwei Auswechslungen an und die Erfrischungen waren Fröde und Öztunali, die aber so richtig nachgelassen haben und demnach erwarten wir jetzt neue Auswechslungen. Vestergaard sollte wieder als Innenverteidiger auflaufen, während Yatabare, Junuzovic und Bartels ins Mittelfeld reinrutschen werden, da Bargfrede und Fritz auch weiterhin außer Gefecht sind.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S.Garcia – Yatabare, Bartels, Grilitsch, Junuzovic – Ujah, Pizarro

Darmstadt 98

In den letzten sieben Runden verbuchte Darmstadt gerade mal zwei Siege, während dieses Team fünfmal geschlagen wurde. Der Spielplan war aber sehr unangenehm und sie haben eigentlich für alle Niederlagen Rechtfertigungen, wenn man bedenkt, gegen wen sie gespielt haben. All dies sind Teams aus der Tabellenspitze, während sie die Tatsache maximal ausgenutzt haben, dass sie bei zwei letztplatzierten Teams auswärts gespielt haben, die sie ja auch bezwungen haben. Besonders wichtig sind die Siege gegen Hannover und Hoffenheim wegen dem Abstiegskampf und jetzt haben sie die Gelegenheit, auch den dritten Kandidaten für den Abstieg zu schlagen.

Dies wird das zweite Auswärtsduell in Folge für Darmstadt sein, das in der letzten Runde in München in der Halbzeit gegen Bayern in Führung lag, dem großen Druck in der zweiten Halbzeit aber nicht standhalten konnte. Interessant ist, dass sie vor zwei Runden zuhause gegen Bayer Leverkusen auch in Führung lagen, aber letztendlich eine Niederlage einstecken mussten. In München wurden wegen gelben Karten sogar fünf Stammspieler gesperrt, aber die Darmstädter konnten ihren Gegnern in der ersten Halbzeit dennoch parieren. Jetzt kehren diese Spieler wieder ins Team zurück und es wird nur der rechte Außenspieler Garics verletzungsbedingt ausfallen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Darmstadt: Mathenia – Sirigu, Sulu, Rajkovic, Caldirola – Niemeyer, Gondorf – Heller, Rausch – Rosenthal – Wagner

Werder Bremen – Darmstadt 98 TIPP

Werder hat schon zu viele Punkte in Heimduellen verloren und jetzt sollten sie endlich mal einen Sieg gegen einen objektiv schwächeren Gegner verbuchen. Darmstadt muss in letzter Zeit viele Niederlagen einstecken, aber in der Ferne sind sie sehr unangenehm und sicherlich werden sie auch hier versuchen, für Überraschung zu  sorgen. Es ist aber auch endlich an der Zeit, dass Werder seine Fans positiv überrascht und einen Sieg verbucht.

Tipp: Sieg Werder

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€