Werder Bremen – Eintracht Frankfurt, 11.05.13 – Bundesliga

In den letzten zwei Bundesligarunden werden alle Spiele zur gleichen Zeit gespielt. Dieses Duell in Bremen ist sicherlich eines der Interessanteren, da beide Teams die Punkte unbedingt brauchen. Werder könnte sogar absteigen und sollte jetzt gewinnen, während Eintracht gute Chancen hat, einen der internationalen Tabellenplätze zu holen. Der Gastgeber ist ansonsten in einer sehr schlechten Spielform und hat schon sehr lange nicht gewonnen, während Eintracht seit drei Runden nicht gewonnen hat. In der Hinrunde hat Eintracht einen klaren 4:1-Heimsieg geholt und ist auch in den letzten zwei Auswärtsspielen in Bremen unbesiegt geblieben. Beginn: 11.05.2013 – 15:30

Die Hanseaten haben ganze drei Monate nicht gewonnen und deswegen haben sie jetzt einen Vorsprung von nur drei Punkten auf die Abstiegszone. Da noch zwei Runden bis zum Ende zu spielen sind, könnten sie sehr wohl absteigen. Ein Sieg in diesem Duell würde wahrscheinlich auch die Rettung bedeuten, aber das ist auch das Problem. Sie haben nämlich an Selbstbewusstsein verloren und können auch keinen Routinesieg erzielen. Das beste Beispiel dafür ist die letzte Runde. Sie haben Hoffenheim empfangen, der Tabellenvorletzter ist, und haben von der ersten Spielminute an aggressiv agiert, womit sie auch zwei Tore Vorsprung holen konnten. So ging es bis fünf Minuten vor dem Ende und dann haben sie in nur ein paar Minuten alles versiebt und das Spiel endete 2:2. Sogar Trainer Schaaf hat in der Schlussphase die Abwehr verstärkt, die aber trotzdem zwei Mal kapituliert hat, was auch der Schnitt von Werder in dieser Saison ist. Eine gute Nachricht kurz vor diesem Spiel ist, dass sich Mittelfeldspieler Junuzovic erholt hat und er könnte Kroos ersetzen, was auch die einzige Veränderung im Vergleich zur letzten Runde sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Fritz, Prödl, Sokratis, Ignjovski – Bargfrede, Junuzović – de Bruyne, Hunt, Öz.Yildirim – Petersen

Die Adler sind lange Zeit ernsthafte Kandidaten auf die CL-Platzierung gewesen. Dann aber haben sie eine negative Serie gehabt, wegen der auch die EL-Teilnahme fraglich war. In den letzten drei Runden haben sie aber die EL-Platzierung fast gesichert. Ein Sieg in den verbliebenen zwei Runden würde es nur noch bestätigen, obwohl es passieren kann, dass es auch ohne diesen Sieg geht. Aber mit zwei Siegen könnten sie sogar die CL-Teilnahme schaffen und deswegen sind sie in diesem Spiel sehr motiviert. Sie können auch optimistisch sein, da sie eine sehr gute Spielform aufweisen. Sie haben zwei Heimsiege und ein Auswärtsremis in Folge geholt. Besonders gut haben sie in der letzten Runde gespielt, als sie Fortuna 3:1 bezwungen haben. Der beste Spieler dieser Mannschaft ist Meier, der wieder brilliert hat und neben ihm ist auch Lakic sehr gut gewesen. Mittelfeldspieler Schwegler ist immer noch nicht dabei, aber Torwart Trapp hat sich erholt, wobei aber wieder Veteran Nikolov vor dem Tor stehen wird. Sie haben keine Probleme mit bestraften Spielern, also wird wahrscheinlich die gleiche Mannschaft auflaufen, wie in der letzten Runde.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Nikolov – S.Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Russ, Rode – Aigner, Meier, Inui – Lakić

Die Gastgeber stehen unter viel mehr Druck, obwohl es auch passieren kann, dass der Sieg kein Muss ist. Sie werden also in erster Linie auf ein Remis spielen und so ähnlich werden die Gäste ebenfalls agieren. Deswegen sehen wir Werder im leichten Vorteil, aber mit einer Möglichkeit auf ein Remis.

Tipp: Asian Handicap 0 Werder

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,63 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Werder Bremen – Eintracht Frankfurt