Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf, 18.11.12 – Bundesliga

Der Gastgeber befindet sich genau in der Tabellenmitte, während sich die Gäste in der unteren Tabellenhälfte und sehr nahe an der Gefahrenzone befinden. Die Punktedifferenz beträgt nur drei Punkte zu Gunsten von Werder. Fortuna hat genauso viele Punkte wie Wolfsburg, der sich in der Abstiegszone befindet. Das Team aus Bremen hatte eine Serie von drei Spielen ohne Niederlage, die in der letzten Runde beendet wurde. Aber die Hanseaten spielen solide im Unterschied zu Fortuna, die sich in der zweiten negativen Serie von sechs Runden ohne Sieg befindet. Diese zwei Mannschaften sind sich gar nicht ähnlich, da Werder die meisten Punkte zuhause erzielt und Fortuna ist besser auswärts. Das letzte Mal sind diese zwei Mannschaften vor 15 Jahren aufeinandergetroffen und damals hat Werder sowohl in der Meisterschaft als auch beim Pokal Heimsiege geholt. Fortuna hat in Bremen seit 35 Jahren nicht gewonnen. Beginn: 18.11.2012 – 15:30

Die Hanseaten spielen in letzter Zeit in einem ungewöhnlichen Spieltempo und in ihren Spielen gibt es keine Überraschungen. Die Spiele, in denen sie die Favoriten und in denen sie Gastgeber sind, gewinnen sie auch, während es auswärts etwas schwieriger läuft. Sie haben bei Fürth nur unentschieden gespielt und in der letzten Runde wurden sie in Gelsenkirchen bezwungen. Gegen Schalke haben sie gar nicht so schlecht gespielt, aber etwas mehr Konzentration in der zweiten Halbzeit hat gefehlt. Sie sind nämlich durch Hunt in Führung gewesen, die sie aber dann versiebt haben. Dieser Fußballer ist übrigens in toller Spielform und in der vorletzten Runde hat er mit seinen zwei Toren den Sieg gegen Mainz geholt. Er ist momentan mit sechs Toren der besten Torschütze. Trainer Schaaf verändert die Startaufstellung nur gezwungenermaßen. In Gelsenkirchen ist Innenverteidiger Prodl nicht dabei gewesen und Lukimy ist dann reingerutscht. Jetzt kommt der österreichische Innenverteidiger wieder zurück. Andere Veränderungen sollte es nicht geben. Der langjährige Vereinsdirektor Klaus Allofs ist überraschenderweise zu Wolfsburg gegangen und die Frage ist jetzt nur, wie sich das auf die Mannschaft ausgewirkt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Prodl, Sokratis, Schmitz – Junuzović – Arnautović, Hunt, de Bruyne, Elia – Petersen

Die Fußballer von Fortuna geben sich wirklich Mühe, aber momentan befinden sie sich in einer anscheinend ausweglosen Situation. Das hat man nicht erwartet, genau wie man nicht den fantastischen Start von ihnen erwartet hat. In den ersten sechs Runden waren sie unbesiegt und dann ab der sechsten Runde, als sie gegen Schalke unentschieden gespielt haben, haben sie nicht mehr gewonnen. Das einzigen Gute in dieser Zeit war der Pokalsieg gegen Borussia M´gladbach und zwar nach den Verlängerungen. In den letzten zwei Runden haben sie ihr Spiel etwas verbessert, aber sie sind definitiv nicht mehr selbstbewusst genug um zu gewinnen. Vor zwei Runden haben sie in Leverkusen die letzte halben Stunde des Spiels einen Spieler mehr auf dem Platz gehabt, aber auch unter diesen Verhältnissen haben sie ein Gegentor und dann auch ein 2:3-Niederlage kassiert. In der letzten Runde ist die Situation noch besser gewesen, da sie die Gastgeber gewesen sind. Der Gegner war Hoffenheim, der eigentlich schlechter ist als Bayer und wieder hatten die Düsseldorfer fast die ganze zweite Halbzeit einen Spieler mehr auf dem Platz. Sie sind auch früh in Führung gekommen, aber bis zur Halbzeit haben sie ein Gegentor kassiert. Das war dann das fünfte Remis in dieser Saison und demnach sind sie auch Rekordhalter. Es war schon das vierte Heimremis und demnach sind sie auch einzigartig in der Liga. Trainer Meier hat die übliche Aufstellung ein wenig aufgemischt. Somit hat Garbuschewski anstatt Lambertz die Gelegenheit im Mittelfeld bekommen. In Bremen könnten O. Fink und Ilso auf die Ersatzbank, also würden dann Lambertz und Rafael auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna Düsseldorf: Giefer – Levels, Langeneke, Juanan, van den Bergh – Bodzek, Lambertz – Garbuschewski, Kruse, Belinghausen – Rafael

Die Hanseaten spielen wirklich gut und auch wenn sie verlieren, ist das keine klare Niederlage. Zuhause dominieren sie und so wird es auch dieses Mal sein, da sich Fortuna in einer Krise befindet und die vielen Veränderungen des Trainers werden auch in Bremen nicht viele verändern.

Tipp: Asian Handicap -1 Werder

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300875 ” title=”Statistiken Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf “]