Werder Bremen – Hamburger SV 19.04.2015, Bundesliga

Werder Bremen – Hamburger SV / Bundesliga – Dieses Spitzenspiel des Nordens treten beide Teams mit keiner guten Spielform an. Werder hat zumindest eine solide Platzierung und befindet sich in der Tabellenmitte, wobei er punktetechnisch den internationalen Plätzen viel näher ist als der Abstiegszone. HSV hat genau zehn Punkten weniger, ist Tabellenletzter und hat eine Serie von vier Niederlagen in Folge sowie acht Spielen ohne Sieg. Werder hat in den letzten vier Spielen nicht gewonnen, während HSV in der Hinrunde zu Hause gegen Werder 2:0 gewonnen hat. In Bremen hat aber HSV das letzte Mal 2007 gewonnen und seitdem gab es auch nur ein Remis. Beginn: 19.04.2015 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Werder hatte zwar in der aktuellen Saison eine positive Serie, aber jetzt spielt die Mannschaft wieder wie am Saisonanfang. Am Anfang der Rückrunde konnten die heutigen Gastgeber durch eine positive Serie von der Abstiegszone wegkommen. Gerade als sie die internationalen Tabellenplätze erreichen sollten, haben sie wieder nachgelassen. Sie haben in den letzten acht Spielen nur einmal gewonnen, während sie in den letzten vier Spielen zwei Remis geholt und zwei Niederlagen kassiert haben. Sie haben zwei Spiele verloren, in denen die Abwehr sehr schlecht gespielt hat und sie viele Gegentore kassiert haben. Gegen Bayern haben sie vier Gegentreffer kassiert und gegen Stuttgart drei.

Die Spiele, die unentschieden endeten, waren auch torarm und das ist eigentlich für Werder nicht üblich so. Die Hanseaten haben das Spiel in der letzten Runde auswärts gegen Stuttgart unglücklicherweise verloren, indem sie das dritte Gegentor in der Nachspielzeit kassiert haben, und zwar nachdem sie bereits zweimal aufholen konnten. Innenverteidiger Prodl war kartenbedingt nicht dabei, was gleich zu spüren war. Jetzt sollte er wieder in der Startelf sein. Im Angriff sollte wieder auch Selke sein.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wolf – Gebre Selassie, Prodl, Vestergaard, Sternberg – Bargfrede – Fritz, Junuzovic – Oztunali – di Santo, Selke

Hamburger SV

Das Einzige was HSV in letzter Zeit verändert sind die Trainer, während alles andere in letzter Zeit gleichschlecht bleibt. Wenn bald nicht etwas verändert wird, wird HSV zum ersten Mal in der Geschichte absteigen. Es ist schwer, die Auftritte der Hamburger in letzter Zeit zu beschreiben. Eigentlich verdienen sie den letzten Tabellenplatz, denn sie sind einfach nur schlecht. Sie haben vier Spiele in Folge verloren, seit acht Spielen in Folge haben sie nicht gewonnen, also seit über zwei Monaten, während sie in den letzten fünf Spielen keinen einzigen Treffer erzielen konnten.

Peter Knabel hat Zinnbauer als Trainer ersetzt, war aber nur zwei Spiele lang auf der Trainerposition. HSV hat aber in diesen zwei Spielen die schlechtesten Partien geliefert, und zwar hat er gegen Bayer und Wolfsburg keine einzige Torchance gehabt. Jetzt sitzt Bruno Labbadia auf der Trainerbank und hat eine sehr schwere Aufgabe. Absolut alle Spieler weisen eine schlechte Spielform vor und auch bestimmte Veränderungen können eigentlich nicht viel bringen. Innenverteidiger Djourou wird kartenbedingt nicht dabei sein, während Diekmeier verletzt ist. Rajkovic, Kacar, Jiracek, Stieber und Ilicevic könnten für Erfrischung sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Adler – Westermann, rajkovic, Cleber, Ostrzolek – Jiracek, Kacar – Stieber, van der Vaart, Ilicevic – Lasogga

Werder Bremen – Hamburger SV TIPP

Wenn HSV den Gegner für dieses Duell heute hätte aussuchen können, wäre Werder wahrscheinlich sicher einer der Kandidaten. Wir glauben, dass die Gäste, unter der Anführung des neuen Trainers endlich eine gute Partie liefern und zumindest ein Remis erzielen können.

Tipp: Asian Handicap +0,5 HSV

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€