Werder Bremen – Hannover 96, 01.02.13 – Bundesliga

Der 20. Spieltag der deutschen Bundesliga wird mit einem Nordderby eröffnet. Momentan haben die Gastgeber aus Niedersachsen vier Punkte Vorsprung auf Werder. Das Gemeinsame der beiden Vereine ist die schwache Abwehr, die bisher 37 Gegentore kassiert hat. In der Hinrunde haben sie erwartungsgemäß ein torreiches Spiel abgelegt. In Hannover haben die heutigen Gäste gewonnen und zwar 3:2. Beginn: 01.02.2013 – 20:30

Werder hatte einen sehr schlechten Rückrundenauftakt, aber nicht nur aufgrund der beiden Niederlagen, sondern aufgrund der acht Gegentore. Momentan sind die Bremer in einer Serie von vier sieglosen Spielen und die internationalen Tabellenplätze rücken immer mehr in die Ferne. Nach der ersten Niederlage, die von der Dortmunder Borussia kassiert wurde, haben wir erwartet, dass Trainer Schaaf sehr viel umstellt, aber im anschließenden Spiel in Hamburg hat er nur drei neue Spieler gebracht. Zuerst schien es so, als ob die Neuen der richtige Volltreffer sind, weil das erste Tor durch Verteidiger Lukimya nach der Torvorlage von Ignjovski entstanden ist. Dann kamen aber drei Gegentore, sodass das zweite Tor der Bremer völlig unwichtig wurde. Im Spielfinish wurden die Bremer sehr nervös und es kamen prompt zwei Vergehen und zwei rote Karten und zwar für Fritz und Arnautovic. Das bedeutet, dass die beiden Spieler für das heutige Spiel gesperrt sind. Außer ihnen fehlen noch die verletzten Hunt und Bargfrede.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Lukimya, Sokratis, Schmitz – Junuzović, Ignjovski – Ekici, de Bruyne – Petersen

Im Gegensatz zum Werder ist Hannover aufgewacht und hat die Negativserie von drei Niederlagen in Folge beendet. Die 96er haben ebenfalls in der ersten Runde fünf Gegentore kassiert, aber sie haben auch vier Tore erzielt. Anschließend gegen die Wölfe haben sie einen sehr guten Spielauftakt gehabt und sind in Führung gegangen, dann kam aber die rote Karte von Pocognoli. Zu ihrem Glück haben sie direkt nach der roten Karte auf 2:0 erhöht. Als sie dann am Anfang der zweiten Halbzeit das erste Gegentor kassiert haben, waren sich die Meisten sicher, dass sie den Sieg nicht holen werden, aber es kam doch anders. Dieser Sieg war jedoch sehr teuer, weil sich Innenverteidiger Eggimann verletzt hat und bis zum Ende der Saison nicht spielen wird. Mittelfeldspieler Hoffmann hat die fünfte gelbe Karte bekommen, aber zum Glück ist Pinto wieder dabei, sodass Hoffmann adäquat vertreten wird. Der gesperrte Pocognolia wird von Pander und Eggimann von Haggui vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Chaded, Haggui, Djourou, Pander – Schmiedebach, Pinto – Schlaudraff, Huszti – Abdellaoue, M.Diouf

Werder hat zwar im bisherigen Rückrundenverlauf enttäuscht, aber es wird langsam an der Zeit, dass die Bremer bessere Ergebnisse holen. Die Gelegenheit ist sehr gut, weil der Gast aus Hannover sehr schwach in der Fremde spielt. Gleichzeitig ist Hannover ersatzgeschwächt, weil ein paar Spieler verletzt oder gesperrt sind. Hier spricht alles für die Bremer, die gegen Hannover zu ihrem ersten Rückrundensieg kommen werden.

Tipp: Sieg Werder Bremen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei hamsterbet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Werder Bremen – Hannover 96