Werder Bremen – Hannover 96 03.11.2013

Werder Bremen – Hannover 96  – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Mannschaften aus dem Norden und der Tabellenmitte, das diese Bundesligarunde beendet. Beide Mannschaften weisen eine schlechte Spielform vor und haben schon lange niemanden bezwungen. Werder hat seit vier Runden nicht gewonnen und genauso viele Spiele hat Hannover nicht gewonnen, wobei Werder drei Remis und eine Niederlage hat und Hannover drei Niederlagen und ein Remis. In der letzten Runde wurden beide Teams schwer bezwungen. In den gemeinsamen Duellen ist Werder erfolgreicher, obwohl in den letzten zwei Saisons beide Mannschaften jeweils den Heimvorteil für einen Sieg ausgenutzt haben. Das letzte Mal ist es 2011 passiert, als es in Bremen 1:1 gewesen ist. Beginn: 03.11.2013 – 17:30 MEZ

Werder Bremen

Werder ist wieder in einer negativen Serie und hat seit vier Runden nicht gewonnen, während die Mannschaft in den letzten acht Runden nur einen Sieg geholt hat. Dieser Sieg ist auswärts gewesen, interessanterweise bei noch einem Rivalen im Norden, HSV. In Bremen hat Werder seit Mitte August, als Augsburg bezwungen wurde, nicht gewonnen. Dieser Sieg gegen Augsburg ist auch der einzige Heimsieg von Werder in dieser Saison. In letzter Zeit haben die Hanseaten drei Remis geholt und in der letzten Runde in Wolfsburg eine Niederlage kassiert. Sie haben in den letzten drei Spielen nur ein Tor erzielt und die Torrealisation ist seit dem Saisonanfang ein Problem. Vor zwei Runden haben sie ein torloses Spiel gegen Freiburg abgelegt, als sie richtig viele Torchancen versiebt haben. Vor sieben Tagen in Wolfsburg war dann eine ganz andere Geschichte und die Hanseaten hatten gar keine Chancen. Innenverteidiger Prodl hat sich in diesem Duell verletzt und Stürmer di Santo und Petersen sind seit längerem nicht dabei. Deswegen haben sie in Wolfsburg ohne einen klassischen Stürmer gespielt und jetzt wird es Trainer Dutt mit dem jungen Kobylanski versuchen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder:  Mielitz – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – F.Kroos, Makiadi – Elia, Hunt, Junuzović – Kobylanski

Hannover 96

Die Probleme von Hannover sind noch größer, obwohl die 96er etwas besser platziert sind. Sie haben drei von den letzten vier Spielen verloren und haben darüber hinaus nur noch ein Remis, neben der unerwarteten Pokalelimination. Am Saisonanfang haben sie zumindest zuhause, wenn schon nicht auswärts gewonnen, aber jetzt können sie nicht mal das. Zuerst haben sie gegen Hertha unentschieden gespielt und dann in der letzten Runde haben sie gegen Hoffenheim 1:4 verloren. Die Auswärtsspiele sind gar nicht erwähnenswert, da sie alle vier Auswärtsspiele verloren haben und haben dabei keinen einzigen Treffer erzielt. Zwei rote Karten haben sie in der letzten Runde bekommen, also können Innenverteidiger Marcelo und Stürmer M. Diouf nicht mitspielen. Sane ist die ideale Vertretung für Marcelo, während die Mannschaft für M. Diouf keine richtige Vertretung hat und zwar weil Ya Konan verletzt ist. Deswegen wird nur A. Sobiech im Vordergrund sein und das Mittelfeld wird verstärkt. Im letzten Spiel hat Sane im Mittelfeld agiert und das war keine gute Entscheidung von Trainer Slomka. Prib und Hoffman werden jetzt die neuen Spieler in der Startelf sein, obwohl man auch Schmiedebach oder Schlaudraff nicht abschreiben sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover:  Zieler – H.Sakai, Sane, C.Schulz, Pocognoli – Hoffman, Andreasen – Stindl, Prib, Huszti – A.Sobiech

Werder Bremen – Hannover 96 TIPP

Allem Anschein nach sollte es hier nicht so viele Tore geben, aber es ist wirklich an der Zeit, dass Werder zuhause in Fahrt kommt und dass Hannover auswärts punktet. Deswegen tippen wir auf ein torreiches Spiel auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!