Werder Bremen – Mainz 05 19.03.2016, Bundesliga

Werder Bremen – Mainz 05 / Bundesliga – Für beide Teams ist dieses Duell wichtig und beide Teams brauchen Punkte, wobei Werder nur ein Ziel hat und zwar den Klassenerhalt, während Mainz um internationale Tabellenpositionen kämpft, vielleicht auch um die Champions League. Die heutigen Gäste haben 13 Punkte Vorsprung auf Werder und befinden sich auf der sechsten Tabellenposition, die ja in die Europaliga führt, während sich Werder nur eine Tabellenposition über der Abstiegszone befindet, mit drei Punkten Vorsprung auf diegleiche. Die einzige Ähnlichkeit zwischen diesen zwei Teams ist, dass sie auswärts eine ziemlich gute Leistung erbringen, denn sie holten jeweils 17 Punkte in Auswärtsduellen. In der letzten Runde wurden beide Teams geschlagen, sie spielten aber auswärts gegen Bayern, bzw. Borussia Dortmund und erzielten nicht mal einen Treffer. Im ersten Saisonteil verbuchte Werder einen 3:1-Auswärtssieg in Mainz, während Mainz in den letzten zwei Saisons aus Bremen niederlagenlos zurückkehrte. Beginn: 19.03.2016 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Werder ist auch weiterhin nicht sehr weit von der Abstiegszone entfernt und genau deswegen ist dieses Duell gegen Mainz sehr wichtig für die heutigen Gastgeber. Schade ist, dass sie in der letzten Runde auswärts bei Bayern spielen mussten, denn sie waren in einem guten Spielrhythmus und hatten drei niederlagenlose Runden, wobei sie aber auch zwei Siege in Folge verbucht haben. Das identische Ergebnis verbuchten sie bei Bayer und zuhause gegen Hannover und mit diesen 4:1 zeigten sie, dass ihre Stürmer so richtig in Fahrt gekommen sind.

In München war alles allerdings ganz anders, denn Werder war einfach machtlos und kassierte eine 0:5-Auswärtsniederlage und deswegen ist Werder wieder mal das Team mit den meisten kassierten Gegentoren in der Liga. Genauer gesagt, kassieren sie im Durchschnitt mehr als zwei Gegentore pro Match. Trainer Skripnik hätte nach zwei Siegen in Folge in der Aufstellung sicherlich nichts geändert, aber da Fritz und Junuzovic gesperrt waren und Pizarro verletzungsbedingt außer Gefecht war, war er dazu gezwungen. Ohne diese Spieler sind die heutigen Gastgeber natürlich viel schwächer, aber jetzt werden alle drei wieder in der Aufstellung vorzufinden sein, was vor diesem wirklich wichtigen Duell ermutigend ist.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S.Garcia – Fritz, Junuzovic – S.Yatabare, Grillitsch – Pizarro, Ujah

Mainz 05

Nach zwei brillanten Partien und den Siegen gegen Bayern und Bayer, lieferte Mainz zwei viel schlechtere Partien ab und in diesen Duellen erzielte diese Mannschaft nicht mal einen Treffer. Das war keine allzu große Überraschung, denn Mainz ist ja kein dermaßen starkes Team, um immer auf der Höhe sein zu können und nach zwei großen Siegen, besonders nach dem in München, sind sie sicherlich psychisch erschöpft. Gleich danach fuhren sie ein torloses Heimremis gegen Mainz ein, wonach sie in der letzten Runde in Dortmund 0:2 geschlagen wurden. In diesem Duell erbrachten sie eine wirklich miserable Leistung und hatten praktisch keine Chancen und dass sie nicht noch überzeugender geschlagen wurden, haben sie nur dem Torhüter Karius zu verdanken.

Nach dem Remis mit Darmstadt nahm Trainer Schmidt einige Änderungen vor und der gesperrte Donati fehlte außen rechts, so dass Brosinski wieder mal auf dieser Position aufgelaufen ist. Bell kehrte auf die Position des Innenverteidigers zurück, während Clemens die Erfrischung im Mittelfeld anstelle von De Blasis war. Da Donati auch weiterhin gesperrt ist, bleibt Brosinski außen rechts, während De Blasis wieder ins Mittelfeld zurückkehren könnte, denn Clemens erbrachte keine gute Leistung. Stürmer Muto ist auch weiterhin außer Gefecht, so dass Cordoba die einzige richtige Lösung in der Angriffsspitze ist.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Bussmann – Baumgartlinger, F.Frei – De Blasis, Malli, Jairo . Cordoba

Werder Bremen – Mainz 05 TIPP

Werder steht unter größerem Druck, denn dieses Team kämpft ja um den Klassenerhalt und zusätzlich spielen sie zuhause, wo sie in der aktuellen Saison keine lobenswerte Leistung erbringen. Mainz will in Europa spielen, weswegen der Sieg in diesem Duell allerdings kein Muss ist, so dass dieses Team ganz entspannt spielen kann und gerade deswegen gefährlich ist. Demnach prognostizieren wir einen offenen Kampf und wenigstens jeweils einen Treffer auf beiden Seiten.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€