Werder Bremen – Paderborn 07 29.11.2014, Bundesliga

Werder Bremen – Paderborn / Bundesliga – Man hat nicht erwartet, dass Werder so schlecht platziert sein wird und zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, während man nicht erwartet hat, dass Paderborn in der Tabellenmitte ist. Man hätte eigentlich gedacht, dass es genau umgekehrt sein wird. Zurzeit beträgt der Unterschied sechs Punkte zu Gunsten von Paderborn. Beide Gegner haben bis jetzt jeweils viermal unentschieden gespielt. Werder hat zuhause und auswärts gleichviele Punkte erzielt, während Paderborn vor den eigenen Fans deutlich besser ist. Werder spielt in letzter Zeit etwas besser und bis jetzt sind diese Teams noch nie aufeinandergetroffen. Beginn: 29.11.2014 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Werder hat zwar eine paar Siege in Folge geholt, aber man kommt aus einer Ergebniskrise nicht so leicht raus. Gleich nachdem die Mannschaft wieder bezwungen wurde, rutschte sie auf den vorletzten Tabellenplatz runter. Für einen deutlichen Tabellenfortschritt braucht Werder doch eine etwas längere positive Serie. In der letzten Runde haben die heutigen Gastgeber in Hamburg fast einen Punkt geholt, aber dann haben sie in der Schlussphase zwei Gegentore kassiert.

Der beste Torschütze die Santa war nicht dabei und somit wundert es auch nicht, dass die Torausbeute ausblieb, während die Abwehr wieder schlecht war. Jetzt haben die Hanseaten nämlich auswärts einen Schnitt von fast drei kassierten Gegentoren pro Spiel. Darüber hinaus hat in Hamburg Mittelfeldspieler Fritz eine rote Karte bekommen und der linke Außenspieler Garcia hat die fünfte gelbe Karte kassiert. Diese zwei Spieler werden also jetzt nicht dabei sein. Di Santo ist immer noch nicht dabei, während Obraniak auch verletzt ist. Somit werden Caldirola und Makiadi in der Startelf sein.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wolf – Gebre Selassie, Prodl, Galvez, Caldirola – F.Kroos – Makiadi, Junuzović – Bartels – Hajrović, Petersen

Paderborn 07

Paderborn ist immer noch in der Tabellenmitte. Das ist eine sehr gute Platzierung für dieses Team, da es nicht immer gut spielt und auch sehr schlechte Partie zu liefern weiß. Aber ab und zu sorgen die heutigen Gäste auch für Überraschungen und erzielen dabei ein gutes Ergebnis. Die Spieler von Paderborn sind besonders selbstbewusst. Sie erzielen Tore hauptsächlich in der zweiten Halbzeit und müssen öfters auch den Vorsprung des Gegner aufholen, was für einen Aufsteiger doch sehr beneidenswert ist.

Sie haben die letzten drei Spiele gewonnen und jedes Mal war es in der Halbzeit unentschieden, während sie in der letzten Runde zuhause gegen Borussia Dortmund 0:2 im Rückstand waren und am Ende war es dann 2:2. Trotz dieses Ergebnisses wird Trainer Breitenreiter die Startelf verändern. Hunemeier ist fraglich und wahrscheinlich wird Heinloth rechts außen reinrutschen, während der erholte Bruckner nach links außen zurückkommt. Ziegler sollte wieder im Mittelfeld sein und Kachunga an der Angriffsspitze. Verletzt sind noch Innenverteidiger Wemmer und Mittelfeldspieler Bertels, die sicher nicht mitspielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn:  L.Kruse – Heinloth, Rafa, Strohdiek, Bruckner – Ziegler – Bakalorz, Koc, Vrančić, Stoppelkamp – Kachunga

Werder Bremen – Paderborn 07 TIPP

Paderborn ist zwar besser platziert, spielt aber auswärts nicht so gut und man wartet eigentlich die ganze Zeit darauf, dass er nachlässt, während man gleichzeitig darauf wartet, dass Werder endlich besser spielt. Aus diesem Grund erwarten wir in Bremen einen Heimsieg oder zumindest ein Remis.

Tipp: Asian Handicap 0 Werder

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,60 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€