ImageBei Freiburg fehlt nur Namouchi, was jedoch überhaupt kein
Problem ist. Ansonsten ist Freiburg mitten im Abstiegskampf und sie sind
punktgleich mit anderen drei Vereinen und haben gerade mal einen Punkt
Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz. Man kann also sagen, dass sie akut
abstiegsgefährdet sind. Heute gibt es für die Freiburger nur eine Taktik und
das ist bedingungsloses Angreifen, weil sie definitiv mehr Punkte brauchen,
wenn sie den Klassenerhalt schaffen wollen. Am letzten Spieltag gab es so ein
ähnliches Spiel und sie bezwangen Nürnberg und auch heute werden sie sehr
offensiv auftreten.

Vor allem aus dem Mittelfeld heraus kommen immer wieder gute
Bälle, aber der Sturm ist das Problem, weil sie zu viele Torchancen brauchen um
ein Tor zu erzielen. Das weitere Problem ist, dass ihnen immer wieder unnötige
Abwehrfehler passieren, was auch kein Wunder ist, wenn man bedenkt dass sie
immer angreifen.  

Bei den Wölfen fehlt niemand, aber der Einsatz von Misimovic
ist fraglich. Sollte er ausfallen, dann wären sie ziemlich geschwächt, weil er
der Spielmacher ist. Ansonsten ist die Saison für Wölfe gelaufen, weil sie ja
nur theoretische Chance auf den letzten internationalen Tabellenplatz haben.
Trotzdem werden sie Alles versuchen um noch ein paar Siege einzufahren. Auch
ohne Misimovic ist Wolfsburg offensiv sehr stark und kann dank Dzeko viele Tore
machen, weil Dzeko gerade mal eine oder höchstens zwei gute Torchancen braucht.
Ein weiterer Faktor für sehr offensive Einstellung des Gastes ist, dass einige
Spieler noch ein paar gute Spiele zeigen wollen, damit sie im Sommer bei
besseren Vereinen unterkommen, bzw. bei Vereinen, die international dabei sein
werden. In der nächsten Saison werden wir wahrscheinlich sowohl Misimovic als
auch Dzeko nicht mehr im grünen Dress der Wölfe sehen, weil sie mit sehr großer
Wahrscheinlichkeit den Verein verlassen werden.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es
keinen einzigen Sieg der Wölfe. In den letzten vier Aufeinandertreffen in Freiburg
gab es lediglich ein Remis und drei Siege der Wölfe. Das Hinspiel endete 2:2.

Voraussichtliche
Aufstellung Freiburg:
Pouplin (1) – Mujdza (24), Barth (15), Butscher (5),
Bastians (3) – Schuster (23) – Jäger (11), Flum (18), Makiadi (7), Idrissou (8)
– Cissé (9)

Voraussichtliche
Aufstellung Wolfsburg:
Benaglio (1) – Pekarik (19), Madlung (17), Barzagli
(43), M. Schäfer (4) – Josué (7) – Riether (20), Gentner (25) – Misimovic (10)
– Grafite (23), Dzeko (9)

Heute steht nichts im Wege, dass wir ein sehr munteres Spiel
auf beiden Seiten erleben dürfen. Beide Vereine haben ihre Stärken in der
Offensive und Freiburg ist stark unter Druck, somit sie sich nicht verstecken
dürfen, sondern angreifen müssen. Andererseits ist die Saison der Wölfe
gelaufen und auch sie spielen befreit eine gute Offensive, was man in der
aktuellen Rückrunde anhand der Statistik auch sehr gut beobachten konnte.
Bisher sahen wir ganze 28 Tore der Wölfe in der aktuellen Rückrunde, was einem
Torschnitt von genau 2 Toren pro Spiel entspricht.

Tipp: über 3 Tore
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei
188bet

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!