ImageDie Gastgeber aus Gelsenkirchen haben am letzten Spieltag
einen Patzer gehabt und jetzt stehen sie zwei Punkte hinter dem Tabellenersten
aus München und sogar der zweite Tabellenplatz ist in Gefahr, weil Bayer auf
nur vier Punkte dran gekommen ist.

Die Borussen haben zwar den Klassenerhalt auch davor mehr
oder weniger gesichert gehabt, aber jetzt mit dem letzten Sieg haben sie ganze
zehn Punkte Vorsprung auf einen der gefährlichen Tabellenplätze, was sicherlich
nicht mehr einholbar seitens der abstiegsgefährdeten Vereine ist.

Bei den Knappen fehlen: Jones, Kenia und Pliatsikas. Alle
drei Ausfälle sind überhaupt kein Problem für Schalke. Ansonsten haben die
Knappen zwei große Patzer in den letzten zwei Spielen gemacht. Beide
Niederlagen waren verdient und basierten auf eigenen Fehlern, die ihnen
normalerweise nicht so oft unterlaufen. Vor allem die Mannschaften von Magath
sind eher dafür bekannt, dass sie bis zum Saisonende qualitativ gleiche
Leistung anbieten können, aber Schalke ist eben was Besonderes und nicht leicht
zu trainieren. Die kurze Schwächephase dürfte nicht von Dauer sein, weil es
keinen offensichtlichen Grund für sie gibt. Heute ist auch Bordon wieder dabei,
was die Stabilität in der Abwehr deutlich erhöht, was dringend notwendig war,
wenn man bedenkt, dass sie ganze sechs Gegentore in den letzten beiden Partien
kassiert haben. Magath wird die Mannschaft sicherlich sehr hart rannehmen und
dies wird sicherlich einen positiven Druck erzeugen. Wenn sie heute drei Punkte
holen, dann ist schon mal die CL für die nächste Saison mehr oder weniger
gesichert, was sehr wichtig ist, damit man endlich mal mit Kuranyi verhandelt
und ihm ein entsprechend gutes Angebot machen kann. Die Meisterschale ist
natürlich sehr aktuell, aber sie ist kein Muss und niemand würde in
Gelsenkirchen ein schlechtes Wort über den Verein verlieren, wenn sie in diesem
Jahr nicht geholt wird.  

Bei den Borussen fehlen: Dorda und Friend. Das Fehlen von
Friend ist eine klare Verschlechterung des Angriffs der Borussen, aber sie kann
irgendwie auch kompensiert werden, weil die anderen offensiven Spieler schon
gut drauf sind. Die Borussen haben ihre Saisonpflicht komplett erfüllt und
spielen seit ein, paar Spieltagen einen schönen und aggressiven Fußball, der
ihnen weitere Punkte brachte. Borussia spielt sehr oft mit viel Druck am
Spielanfang und jetzt wo die Saisonziele leicht übertroffen wurden, gibt keinen
Grund von dieser Taktik abzurücken. In diesem Spiel sind sie zwar der klare
Außerseiter, aber ein paar gute Chancen werden auch sie kriegen, vor allem eben
in der ersten Halbzeit, wo viele Vereine noch im Halbschlaf sind.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es
keinen einzigen Sieg der Borussen. In den letzten vier Aufeinandertreffen in
Gelsenkirchen gab es ein Remis und drei Siege der Schalker. Das Hinspiel gewann
Borussia 1:0.

Voraussichtliche
Aufstellung Schalke:
Neuer (1) – Höwedes (4), Westermann (2), Bordon (5),
Rafinha (18) – Matip (32) – Kluge (12), Rakitic (10) – Farfan (17), Kuranyi
(22), Hao (7)

Voraussichtliche
Aufstellung Borussia:
Bailly (30) – Levels (22), Brouwers (4), Dante (31),
Daems (3) – Bradley (26), Marx (14) – Matmour (40), Arango (18) – Reus (11),
Bobadilla (10)

Unser Tipp geht auf den Favoriten, der dieses Spiel
beherrschen wird und den Borussen nicht viel Freiraum geben wird. Außerdem ist
momentane Hauptwaffe Kuranyi immer noch ohne Vertrag und hofft ebenfalls auf
die Nominierung in die Nationalmannschaft, was seiner Spielfreude und
Motivation einen zusätzlichen Schub anscheinend verleiht. Alle Argumente sind
auf der Seite der Knappen, weil auch Bordon wieder im Kader ist. Die letzten
zwei Niederlagen waren eher zufällig und sollten nicht überbewertet werden.

Tipp: Asian
Handicap -1,25 Schalke
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365

 

Der zweite Tipp zielt auf eine gute Startphase der Gäste und
auf relativ hohen Druck auf die Schalker seitens des Trainers. Magath wird
ihnen den kompletten Einsatz von Anfang an abverlangen. Bei solcher
Konstellation sind frühe Tore als unvermeidlich anzusehen, weil bei viel Druck
entweder ein Patzer oder frühe Führung passieren wird, aber auf keinem Fall
eine müde oder gar lahme erste Halbzeit.

Tipp: erste
Halbzeit über 1 Tor
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,88 bei 188bet

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!