Wett-Tipp 1. Bundesliga: VfB Stuttgart – 1.FSV Mainz 05 – 01.05.2010 15:30

ImageBei den Schwaben fehlen: Ulreich und Celozzi. Durch
den Ausfall von Celozzi wird die rechte Abwehrseite ein wenig geschwächt, aber dies
kann problemlos verkraftet werden. Die Schwaben sind zurzeit auf dem guten
sechsten Tabellenplatz und wie es scheint nimmt niemand ihnen diesen letzten
internationalen Tabellenplatz. Wer hätte das gedacht, nachdem sie nach der
Hinrunde in akuter Abstiegsgefahr waren. Die beste Mannschaft der Rückrunde marschiert
weiter und hätte man noch ein paar Spiele mehr, dann würden sie sich
wahrscheinlich sogar den dritten Tabellenplatz schnappen. Die einzigen Patzer
in der Rückrunde waren gegen den HSV und Schalke, wo sie die einzigen
Rückrundenniederlagen einstecken mussten.

Sie spielen einfach mit sehr viel Druck und zwar von der
ersten Minute an, was uns auch die Bilanz über 9 gewonnene erste Halbzeiten in
der Rückrunde sehr gut verdeutlicht. Auch heute werden sie wieder sehr viel
Druck machen, weil sie mit einem Sieg den letzten internationalen Tabellenplatz
handfest machen würden.

Bei Mainz fehlen: Wache, Hoogland, Kirchhoff, Zabavnik und
Löw. Vor allem die gleichzeitigen Ausfälle von Zabavnik und Hoogland sind eine
Schwächung und zwar der rechten Defensivseite. Die Mainzer können mit der
verlaufenen Saison sehr zufrieden sein. 45 Punkte für einen Aufsteiger, der vor
der Saison als einer der Topabstiegskandidaten gehandelt wurde, ist erstaunlich
viel. Ihre gute Saison basierte auf der enormen Heimstärke. Bis zum 24.Spieltag
waren sie zuhause ohne Niederlage und seitdem wurden sie auch nur von den
Wölfen und von dem Werder bezwungen Auswärts jedoch spielen sie sehr schlecht.
Das Problem in fremden Stadien ist, dass sie sich zu viel verstecken und
abwarten. Das zweite Auswärtsproblem ist dass die Offensive beinah nicht
existent ist, kein Verein hat so wenig Auswärtstore wie Mainz geschossen. Am
letzten Spieltag sah man bei ihnen auch zusätzliches Problem und zwar dass sie
nicht mehr so konzentriert in die Partien starten wie sonst, was auch
verständlich ist, wenn man sich überlegt, dass sie Saison eigentlich vorbei
ist.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es
keinen einzigen Sieg der Mainzer. In den letzten drei Aufeinandertreffen in
Stuttgart gab es lediglich drei Siege der Schwaben. Das Hinspiel endete 1:1.

Voraussichtliche
Aufstellung Stuttgart:
Lehmann (1) – Osorio (3), Tasci (5), Delpierre (17),
Molinaro (21) – Khedira (28), Träsch (35) – Gebhart (13), Hilbert (19) – Cacau
(18), Marica (9)

Voraussichtliche
Aufstellung Mainz:
H. Müller (33) – F. Heller (16), Svensson (2), Noveski
(4), Fathi (3) – Karhan (21), Polanski (7) – Schürrle (14), Simak (10), Szalai
(28) – Bancé (23)

Heute werden sich die Mainzer wieder wehren, aber da die
Konzentration und Anspannung nachgelassen haben, wird dieses Abwehrverhalten
keinen anhaltenden Erfolg mit sich bringen. Die Schwaben wiederrum sind voll
konzentriert und wollen die Saison auch abschließen, was ihnen mit einem Dreier
sehr gut gelingen würde. Ein schneller und deftiger Start seitens der Schwaben
ist hier zu erwarten und dementsprechend auch frühe Führung des Gastgebers.

Tipp: erste
Halbzeit Asian Handicap -0,5 Stuttgart
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,78 bei
10bet

Jetzt exklusiv
nur bei Sportwetten Magazin: Bundesliga im Livestream bei Titanbet auch ohne
Einzahlung. Anmeldung reicht. Hier geht
es zum Anbieter!

 

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!