Wett-Tipp 1. Bundesliga: VfL Bochum – Hamburger SV – 11.04.2010 15:30

ImageDie Bochumer sind mittlerweile im Abstiegskampf, jetzt gilt
es drei Punkte Vorsprung zu wahren, wenn sie nicht ihren Ruf als
Fahrstuhlmannschaft bestätigen wollen.

Die Hanseaten sind mittlerweile abgerutscht auf den sechsten
Platz und haben nur einen Punkt Vorsprung auf die Verfolger. Nach vorne kann
man nicht viel vorstoßen, weil sie ganze 9 Punkte hinter einem der Champions
League Plätze sind.

Bei Bochum fehlt nur Azaouagh. Sein Ausfall macht das
Mittelfeld weniger kreativ, er kann aber trotzdem relativ gut kompensiert
werden. Ansonsten befinden sich die Bochumer im freien Fall, seit dem Remis
gegen Nürnberg am 24.Spieltag gab es gerade mal einen Punkt für sie. Durch
diese äußerst schlechte Phase gerieten sie auch wieder in Abstiegsgefahr, die
jetzt sogar ziemlich akut ist.

Am Rückrundenanfang war die Defensive noch als gut zu
bezeichnen, aber in den letzten fünf Spielen kassierte sie ganze 14 Gegentore,
was schon sehr viel ist, vor allem wenn man bedenkt, dass die Defensive der
bessere Teil der Mannschaft ist. Die Offensive ist ehe nicht gut und sie war
auch zu keinem Zeitpunkt in der laufenden Saison als gut zu bezeichnen.  

Bei Hamburg fehlen: Benjamin, Jansen, Arslan, Castelen, Elia
und Guerrero. Am schwerwiegendsten ist der Ausfall von Jansen, weil ohne ihn
die Abwehr noch weniger stabil ist. Auch der Ausfall von Elia ist eine klare
Schwächung und zwar des kreativen offensiven Mittelfeldes. Guerrero fehlt zwar auch,
aber er ist vorerst nur Joker gewesen, somit sein Ausfall eher verkraftet
werden kann, als die zwei Erstgenannten. Ansonsten freuen sich die Hanseaten
über das Erreichen der Europaligahalbfinals. Dieser Sieg in Lüttich war
notwendig um alle Kritiken verstummen zu lassen. Natürlich hat HSV kleinere
Probleme, aber dies beruht nicht auf dem Trainer, sondern an der großen Anzahl
der verletzten Spieler. Heute fehlen wieder ein, zwei wichtige Spieler, somit
sie wieder geschwächt sein werden. Im Moment beobachtet man bei ihnen eine
gewisse Einfallslosigkeit, die aber nur in der Liga zum Vorschein kommt. In der
laufenden Rückrunde gab es sogar fünf Spiele ohne HSV-Tore, was sehr viel für
so eine offensiveingestellte Mannschaft ist. Das heutige Problem ist, dass sie
wahrscheinlich relativ müde sein werden und eher auf ein entspanntes Spiel ohne
viel Action hoffen. Genau dies kann ihnen Bochum sehr gut bieten, weil auch der
Gastgeber nicht sehr viel angreifen wird.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es
mehr Siege der Bochumer. In den letzten vier Aufeinandertreffen in Bochum gab
es ein Remis, einen HSV-Sieg und zwei Siege der Bochumer. Das Hinspiel gewann
Bochum 1:0.

Voraussichtliche
Aufstellung Bochum:
Heerwagen (18) – Pfertzel (21), Yahia (25), Mavraj
(20), Bönig (24) – Dabrowski (5), Maric (23) – Freier (7), Holtby (17), Fuchs
(6) – Sestak (9)

Voraussichtliche
Aufstellung HSV:
Rost  – Demel,
Boateng, Mathijsen, Aogo  – Jarolim, Zé
Roberto – Trochowski, Pitroipa  – van
Nistelrooy, Petric

Das heutige Duell ist bestimmt durch die defensive
Einstellung der Bochumer und durch das einfallslose Spiel seitens der Offensive
des Gastes. Genau solche Konstellationen führen meistens zu wenig Toren.

Tipp: unter 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,00 bei 188bet

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!