Im ersten Spiel der dritten Runde der deutschen Bundesliga werden in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim zwei Vereine aufeinandertreffen, die diese Saison auf unterschiedliche Weise eröffnet haben. So setzten die Hoffenheimer, nach dem überzeugenden Sieg gegen Werder Bremen, ihre Serie im gleichen Tempo in Hamburg fort, wo sie zu neuen drei Punkten kamen, als sie den Aufsteiger St. Pauli mit einem minimalen Ergebnis geschlagen haben.

Unterdessen musste der FC Schalke bereits zwei Niederlagen einstecken, und zwar die erste in Hamburg gegen den HSV und die zweite im eigenen Stadion im Duell gegen den Hannover 96.

 

Die Hoffenheimer zu Beginn dieser Saison erinnern mit ihrer Spielweise an ihre Debüt-Saison in der Bundesliga, als sie viele ihrer Gegner mit großartigen Partien überraschten, und die Hinrunde zusammen mit Bayern auf dem ersten Tabellenplatz abschliessen konnten. Dazu beigetragen haben hauptsächlich das attraktive und offensive Spiel mit drei Stürmern (Ibisevic, Ba und Mlapa), sowie ein viel besseres Spiel in der Abwehr, als in der Vorsaison, und dies zeigten sie auch in ihrem Auswärtsspiel in Hamburg. Zwar bleiben sie ohne ihre erste Geige, den Mittelfeldspieler Carlos Eduard, aber das hat sie an ihrer Kreativität nichts gekostet, weil Luiz Gustavo und Salihovic eine sehr gute Arbeit im Mittelfeld leisten, in dem sie viele Torchancen produzieren, die dann von den Angreifern sehr wahrscheinlich in Tore umgesetzt werden. Die Deutschen stellen sich jedoch oft die Frage, wie lange dieses Team noch in einem so hohen Tempo spielen kann, denn es ist schwer zu glauben, dass sie sich so lange an der Tabellenspitze erhalten können, wie vor zwei Jahren.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Simunić, Vorsah, Compper – Weis, Luiz Gustavo, Salihović – Mlapa, Ibišević, Ba

 

Die Gäste aus Gelsenkirchen haben nach dem verzweifelten Beginn der Saison beschlossen, ihre Mannschaft zusätzlich zu verstärken, und so haben sie den Mittelfeldspieler Jurad vom Atletico Madrid und den niederländischen Stürmer Huntelaar ins Team geholt. Es bleibt abzuwarten, ob es dem Fuchs Magath gelingen wird, seine Spieler aufeinander abzustimmen. Wahrscheinlich werden die zwei neuen Spieler gleich im Duell gegen Hoffenheim ihre Chance bekommen. Sie sollten eine positive Stimmung im Team verbreiten, vor allem im Sturm, weil Huntelaar und Raul bereits zusammen in Real Madrid gespielt haben. Jurado ist ebenfalls ziemlich offensiv und er sollte zusammen mit Rakitic für eine zusätzliche Kraft im Angriff sorgen, während in der Abwehr der junge Verteidiger Höwedes nach seine Sperrung wieder auflaufen soll.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke 04: Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Sarpei – Jones – Rakitić, Jurado – Farfan, Huntelaar, Raul

 

Da Hoffenheim erst seine dritte Saison in der Bundesliga spielt, sind diese zwei Teams bisher nur vier Mal aufeinandergetroffen und bisher gab es keinen Sieg für die Hoffenheimer. Obwohl sie derzeit in einer viel besseren Verfassung als ihre Gegner sind, sind wir trotzdem der Meinung, dass sie sich wieder mal keinen Sieg erkämpfen werden, weil Magaths Schützlinge dieses Mal alles geben werden. Sie haben schon zwei Mal gepatzt, und die dritte Niederlage in Folge zu Beginn der Saison würde sie zu weit vom Kampf um die Spitze entfernen.

Tipp: Asian Handicap 0 Schalke

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,12 bei 12bet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!