Das zweite Duell, das wir aus der deutschen Bundesliga analysieren werden, ist das Spiel zweier traditionell sehr offensivaufgestellten Teams. Die Gastgeber aus dem kleinen Ort Hoffenheim empfangen den Tabellendritten des Vorjahres Werder Bremen. Beide Teams haben in dieser Saison einiges vor, wobei sich Hoffenheim viel mehr verbessern kann, sie wollen endlich mal in das internationale Geschäft, als den nächsten großen Schritt Richtung Tabellenspitze.

In der Vergangenheit gab es dieses Bundesligaduell nur zweimal in Hoffenheim. In diesen zwei Aufeinandertreffen in Hoffenheim gab es ein torloses Remis und einen Sieg der Bremer.

 

Über dieses Duell werden wir nicht sehr lange lamentieren. Wir besprechen nur die Spieltaktiken der beiden Teams. Der Gastgeber aus Hoffenheim misst heute den defensiven Jaissle und den Stürmer Obasi. Außerdem haben die Hoffenheimer in der Sommerpause den ersten Torwart Hildebrand, den Stürmer Maicosuel und den Verteidiger Nilsson abgegeben. Der Weggang von Hildebrand kann mit dem Ex-Duisburger Starke gut kompensiert werden. Der Verkauf von Maicosuel kann ebenfalls verkraftet werden, weil Hoffenheim einige sehr gute offensive Allrounder zur Verfügung hat. Außer des Torwarts Starke wurde noch der junge Stürmer Mlapa geholt, der sehr vielversprechend beim ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal aussah und auch ein Tor erzielte. Er kann eben die Ausfälle von anderen Stürmern immer wieder gut auffangen, so wie es der Fall mit Obasi ist. Obasi fällt vorerst für die ersten zwei Spieltage aus. Ansonsten sind bei Hoffenheim alle wichtigen Akteure am Start und anscheinend jetzt schon relativ gut eingespielt, was man im DFB-Pokal am letzten Wochenende gegen Hansa Rostock sehr gut sehen konnte, wo sie einen jederzeit ungefährdeten 4:0 Sieg geholt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vorsah, Simunic, Compper – Weis, Luiz Gustavo, Salihovic – Mlapa, Ibisevic, Ba

 

Die Hanseaten haben in ihrem Team schon einige Änderungen erfahren. Die wichtigste Änderung geschah auf der Position des Spielmachers, weil der kreative Özil an Real Madrid teuer verkauft wurde.  Außerdem fällt heute der defensive Naldo aus, was die Abwehr ein wenig unstabiler macht. Trotz des Weggangs von Özil sah man bei Werder keinerlei Offensivschwäche, sondern eher einen neuen Offensivdrang, der auf mehrere Schulter verteilt wird. Für den Spielmacher Özil wurde zwar kein direkter Ersatz geholt, aber die Hanseaten waren keinesfalls untätig in der Transferperiode, die noch weitere zwei Wochen andauert. Der neue Offensivspieler ist der junge talentierte Österreicher Arnautovic, der nach einer kurzen Eingewöhnungsphase seinen Stammplatz bekommen sollte. Er ist vom Talent her ein wahrer Rohdiamant, es bleibt nur abzuwarten, ob er sich im Konstrukt des Trainers Schaaf durchsetzen wird. In beiden ersten Saisonpflichtspielen der Bremer sah man, dass die Offensive einwandfrei funktioniert und das bestätigen die zwei hohen Siege. Der erste Sieg geschah am letzten Wochenende im DFB-Pokal gegen RW Ahlen, wo sie ein klares 4:0 geholt haben. Der zweite wurde am letzten Mittwoch in den CL-Playoffs gegen Sampdoria Genua geholt, wo sie ebenfalls einen klaren Sieg herausgespielt haben. Das einzige Manko der Hanseaten ist eine Defensive, die nicht ganz auf dem Niveau der Spitzenmannschaften ist, aber im Laufe der Saison wird sie auch stabiler werden.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Mertesacker, Prödl, Pasanen – Bargfrede, Frings – Hunt, Borowski – Pizarro, Hugo Almeida

 

Hier handelt es sich um das klassische offensive Spiel eines ersten Spieltages, wo beide Defensiven noch mehr Abstimmung brauchen und wo gleichzeitig beide Offensiven anscheinend mit voller Kraft nach vorne schauen und Tore wie am laufenden Band machen. Trotz der klaren Vorzeichen für viele Tore, raten wir den Tipp kleiner anzuspielen, weil die ersten Spieltage immer gewisse Gefahren mit sich bringen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,65 bei nordicbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!