Hier haben wir zwei Vereine, die eigentlich ihre Tabellenplätze vertauscht haben. Normalerweise ist Bayern immer vor dem Nachbarn aus Nürnberg, aber in dieser Saison schwächeln die Münchener ein wenig, sodass sie nur auf dem neunten Platz zu finden sind. Auf der anderen Seite spielt der Klub aus Franken eine sehr gute Saison, sodass sie viel weiter oben sind, als die meisten Experten erwartet hätten.

In der jüngsten Vergangenheit dieses traditionsreichen Bundesligaduells gab es keinen einzigen Sieg der Franken. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in München gab es lediglich ein Remis und vier Bayer-Siege.

 

Über dieses bayerische Derby werden wir nicht allzu lange diskutieren. Die Münchener sind im Moment sehr unbeständig, aber spielerisch sind sie schon auf einem guten Niveau. Das einzige Problem, das immer wieder auftritt, ist dass sie sehr oft das Spiel dominieren und auch in die Führung gehen, aber dann in der zweiten Halbzeit sehr stark nachlassen und den Ausgleich kassieren. Diese negative Eigenschaft zeigte sich vor allem am letzten Spieltag in Mönchengladbach. Sie schossen zwei Tore und trafen dreimal das Aluminium. Das Spiel sah nach einem überlegenden Sieg der Bayern aus, aber dann in der zweiten Halbzeit ließen sie dem Gegner zu viele Freiräume und kassierten den Ausgleich. So einen Spielverlauf werden wir öfters von ihnen sehen, weil sie noch sehr nachlässig spielen. Heute fehlen immer noch der Kreativspieler Robben und die Stürmer Olic und Klose, was kompensiert werden kann, vor allem wenn man bedenkt, dass Ribery wieder dabei ist. Mit Robben und Olic im Kader wären die Münchener schon viel torgefährlicher, aber die momentane Torgefährlichkeit ist auch auf einem ansehnlichen Niveau.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Butt – Lahm, van Buyten, Demichelis, Pranjic – Tymoshchuk, Ottl – Hamit Altintop, Schweinsteiger, Kroos – Gomez

 

Über die gute Spielform der Nürnberger könnte mal lange diskutieren, aber wir beschränken uns auf ein paar Aspekte ihres Spiels. Es fällt bei ihnen vor allem auf, dass sie im eigenen Stadion sehr schwer zu knacken sind. Nur am zweiten Spieltag gab es eine Heimniederlage und danach nur klare Heimsiege. Wenn sie jedoch auswärts ranmüssen, dann spielen sie ein vollkommen anderes Spiel. Sie sind viel zurückhaltender und versuchen mit der relativ geordneten Defensive den Gegner zu entschärfen. Diese Taktik geht öfters auf, sodass sie einige hochwertige Remis in der Ferne geholt haben. Wenn der Gegner aber zu viel Offensivdruck macht, dann unterläuft der Abwehr früher oder später ein Fehler, der dann meistens zum Gegentreffer führt. Vor dem heutigen Gegner haben die Franken ehe großen Respekt und werden sich nur zurückziehen und das Spiel den Münchenern überlassen. So eine Spieleinstellung ist gegen Bayern meistens genau die Falsche, weil sie dann ihr Offensivspiel voll zur Geltung kommen lassen.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R. Schäfer – Judt, Nilsson, Wolf, Pinola – Simons, Hegeler – Ekici, Gündogan, Frantz – Schieber

 

Wären die Münchener ein wenig beständiger, könnte man auf einen hohen Sieg der Gastgeber tippen, aber viel wahrscheinlicher erscheint uns eine gute Auftaktphase der Münchener und der damit verbundene Gewinn der ersten Halbzeit. Die Spieleröffnung wird Bayern auf jeden Fall an sich reißen und rein spielerisch sind sie den Franken schon weit überlegen. Ein früher Treffer der Gastgeber aus dem Süden Bayerns ist sehr wahrscheinlich, die ersten guten Ansätze der Gäste kann man erst in der zweiten Halbzeit erwarten.

Tipp: erste Halbzeit gewinnt Bayern München

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei titanbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!