In der letzten Samstagsbegegnung des dritten Spieltags der deutschen Bundesliga, werden im Derby dieser Runde der aktuelle Meister Bayern und der Drittplatzierte aus der letzten Saison, Werder Bremen, ihre Kräfte messen. Die Duelle zwischen diesen zwei Rivalen haben immer besonders grosse Aufmerksamkeit erzeugt, vor allem wegen des hervorragenden und offensiven Fußballs, der stets zu vielen Treffern geführt hat.

So haben sie in der letzten Saison in drei Aufeinandertreffen 11 Tore geschossen und es gab zwei Siege für Bayern und ein Remis. Dieses Unentschieden wurde in München erzielt, wo die Bayern mehr als fünf Jahre lang keinen Sieg gegen Werder erringen konnten, was sicherlich eine zusätzliche Motivation vor diesem Spiel darstellen sollte.

 

Der Trainer van Gaal hat nach der überraschenden Niederlage gegen den Aufsteiger Kaiserslautern in der letzten Runde, was sich negativ auf das Team nach dem Auftaktsieg gegen Wolfsburg ausgewirkt hat, viel an der Wiederherstellung des erschütternden Selbstvertrauens seiner Schützlinge gearbeitet. Die Münchener müssen diese Begegnung schnell vergessen, weil die Gäste eine sehr unangenehme Mannschaft sind, gegen die sie das Maximum geben müssen, wenn sie neue Punkte ergattern wollen. Van Gaal kann auch in diesem Duell nicht mit dem verletzten Robben rechnen, während an der Spitze des Angriffs der erfahrene Klose wieder mal den Vorrang vor Olic erhalten sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Butt – Lahm, van Buyten, Badstuber, Contento – van Bommel, Schweinsteiger – T. Müller, Kroos, Ribery – Klose

 

Obwohl sie im letzten Monat ohne ihren besten Spieler Özil geblieben sind, haben es die Schützlinge des Trainers Thomas Schaaf auch ohne ihn geschafft, sich in die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren, und danach haben sie ein gutes Spiel in der zweiten Runde der Bundesliga abgeliefert, als sie im eigenen Stadion den 1.FC Köln besiegt haben. Auf diese Weise haben sie gezeigt, dass sie die Niederlage gegen Hoffenheim nicht allzu sehr erschüttert hat, die zum Teil durch die schwierigen Vorbereitungen für das Duell gegen Sampdoria beeinflusst war. In der Zwischenzeit, vor dem Abschluss der Übergangszeit, haben sie den Verteidiger Silvestre, sowie den brasilianischen Mittelfeldspieler Wesley, der in der Zukunft den Abgang vom kreativen Özil kompensieren soll, verpflichtet. Es ist möglich, dass diese zwei Spieler in der Begegnung mit Bayern von der ersten Minute an spielen, während der Verteidiger Naldo auch dieses Mal ausfallen wird. Aufgrund der leichten Verletzung ist Pizarro fraglich, der durch den Neuzugang Arnautovic ersetzt werden soll.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Boenish, Mertesacker, Silvestre, Fritz – Frings Borowski – Marin, Wesley, Arnautovic – Almeida

 

Obwohl die Gäste aus Bremen schon lange nicht mehr in der Allianz-Arena bezwungen wurden, könnte es dieses Mal sehr leicht passieren, weil der aktuelle Meister sich zu Beginn der Meisterschaft keinen neuen Patzer erlauben darf, wenn er den Platz an der Tabellenspitze behalten will. Sicherlich sind sich die Bayern der Wichtigkeit dieser Begegnung bewusst, und wenn sie sich engagiert auf das Spiel einlassen, sollte ein positives Ergebnis nicht ausbleiben.

Tipp: Sieg Bayern

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei bwin (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!