Wett-Tipp GER 1. Bundesliga: Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen – 22.08.2010 17:30

Das Duell dieser beiden Vereine wurde schon immer sehr hitzig und aggressiv geführt. Die beiden Städte Dortmund und Leverkusen sind zwar keine direkten Nachbarstädte, aber nah genug um eine Feindschaft zwischen den beiden Fangruppierungen zu haben. Der Hexenkessel des Westfalenstadions ist europaweit ein Phänomen und kein europäischer Verein hat so viele Dauerkarten wie die Borussia in dieser Saison verkauft, was die Liebe der Dortmunder Fans zu ihrem Verein wieder einmal beweist.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es sehr ausgeglichene Ergebnisse. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Dortmund gab es ein Remis und jeweils zwei Siege der beiden Vereine.

 

Die Borussia hat im Sommer kaum Veränderungen erfahren, es wurden nur der Torwart Ziegler, der Mittelfeldspieler Tinga und der Stürmer Valdez abgegeben. Bei diesen drei Spielerabgängen ist nur der Weggang des paraguayischen Stürmers Valdez als erwähnenswert anzusehen, aber wenn man bedenkt, wie ineffizient er tatsächlich war, dann wird er auch nicht allzu sehr vermisst werden. Dafür wurden einige qualitativ vielversprechenden Spieler geholt, wie der defensive Piszczek, die Mittelfeldspieler Kringe und Kagawa und der Stürmer Lewandowski. Der Defensivallrounder Piszczek wird von Anfang an gesetzt sein und auf der rechten Abwehrseite seinen Dienst verrichten. Auch der offensive Kagawa ist genau der richtige Mann für die manchmal fehlende Kreativität im Spiel der Klopp-Schützlinge. Der Einkauf des jungen Japaners Kagawa war kein Marketingtrick um den japanischen Fußballmarkt zu erobern, weil es sich um einen echten, technisch sehr versierten Ballkünstler handelt. Und zuletzt bleibt der junge polnische Stürmer Lewandowski, den man als Ersatzmann für Barrios geholt hat und der sicherlich ebenfalls einige Chancen bekommen wird um sich zu beweisen. Wenn man bedenkt, dass die Borussen nur wenige Spieler abgegeben haben und gleichzeitig einige gezielte Verstärkungen ins Team genommen wurden, dann sieht die Lage bei ihnen ziemlich gut aus. In den ersten beiden Saisonpflichtspielen sah man bereits, dass die Borussen einiges in dieser Saison vorhaben und dass sie schon zu diesem Saisonzeitpunkt sehr gut aufeinander abgestimmt sind. In der Europaliga bezwangen sie den aserbeidschanischen Verein Qarabagh mit einem lockeren 4:0, wo eben der neue Spielmacher Kagawa zwei Tore und eine Torvorlage machte. Vor der BVB-Offensive sollten sich einige Vereine in Acht nehmen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Sahin, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, K. Großkreutz – Barrios

 

Der einzige wirklich interessante Weggang bei der Bayer-Werkself war der des Spielmachers Kroos, der leider nur geliehen war und jetzt zu seinem Stammverein Bayern München zurückkehren musste. Ansonsten gab es noch weitere Abgänge, aber es handelte sich nur um Ersatzspieler. Viel interessanter sind die Neuzugänge bei Bayer. Die wichtigen neuen Spieler sind: der kroatische Verteidiger Vida, der defensive Mittelfeldspieler Balitsch, der zentrale Mittelfeldspieler Ballack und die offensiven Jörgensen und Sam. Alle diesen neuen Spieler sehen vielversprechend aus, vor allem der Ex-Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Ballack oder der offensive Mittelfeldspieler Sam. All die anderen Spieler sind eher als Verstärkung bzw. auf der Bank als Ersatzmänner für die gestandenen Kräfte gekauft worden. Trotz der guten Neueinkäufe, bleibt die Abwehr das schwächste Glied des Teams, vor allem an diesem Wochenende an dem der Abwehrchef Hyypiä und der Sechser Rolfes ausfallen. Die Offensive der Leverkusener funktionierte bisher sehr gut, aber die Abwehr scheint seltsam instabil geworden zu sein. Ein weiterer Nachteil von Bayer gegenüber Borussia ist die enorme Auswärtsschwäche.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Adler – Schwaab, M. Friedrich, Reinartz, Kadlec – Vidal, L. Bender – Renato Augusto, Sam – Kießling, Helmes

 

Von der Spielform her, sind beide Vereine eigentlich gut drauf, aber es scheint so als ob die Offensive der Dortmunder ein Quäntchen durchschlagsstärker ist. Ein weiteres Argument, das gegen die Bayer-Werkself spricht, ist ihre Auswärtsschwäche, die sich wahrscheinlich nicht eingestellt hat.

Tipp: Asian Handicap 0 Borussia Dortmund

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,77 bei 188bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

 

Der zweite Tipp geht auf die offensive Kraft beider Teams ein, wobei die beiden Defensiven zwar gut sind, aber nicht mal im Ansatz am Maximum ihrer Stabilität angelangt sind. Hier wird es zwar keinen Haufen Tore geben, aber genügend um den Tipp zu gewinnen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,82 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!