Wett-Tipp GER 1. Bundesliga: Borussia M´gladbach – Werder Bremen – 23.10.2010 15:30

Das zweite Samstagsspiel, das wir analysieren, ist das alte Duell zwischen der Borussia und  Werder. Die Partie war in der Vergangenheit immer sehr torreich und vor allem sehr spannend für den Zuschauer.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es keinen einzigen Sieg der Bremer. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Mönchengladbach gab es lediglich ein Remis und vier Siege der Borussia.

 

{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><font color=”#CCCCCC”>Werbung:</font><a href=”http://wettbonus.net/magazin.htm” target=”_blank”>100% bis zu 150€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Die Borussen haben jetzt schon zahlreiche Ausfälle, was die schlechte Tabellensituation nicht leichter macht. Heute fallen die defensiven Brouwers, Dante und Schachten und der offensive Arango aus. Vor allem die ersten drei Ausfälle aus der Abwehrreihe sind nicht ganz einfach. Durch sie ist die gesamte Abwehr instabil geworden, weil zwei der ausgefallenen Spieler in der Startelf spielen. Ansonsten ist die Offensive der Borussen um einiges besser geworden, zumindest im Vergleich zur Vorsaison. Im offensiven Teil der Mannschaft gibt es einige Spieler, die sehr torgefährlich sind. Vor allem der Neuzugang Idrissou erwies sich als genau der richtige Mann für die zweite Offensivreihe. Nur der teuerste Neuzugang, de Camargo, kommt nicht richtig in Fahrt, aber seine Qualität ist eigentlich unbestritten, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er anfängt seine Tore zu schießen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Bailly – Levels, Anderson, Daems, Wissing – Marx, Bradley – Reus, Idrissou – de Camargo, Bobadilla

 

Die Bremer haben zurzeit ein richtig großes Problem. Die gleichzeitigen Ausfälle der beiden ersten Torwärter Wiese und Vander zwingen den Trainer Schaaf mit dem unerfahrenen Mielitz im Tor zu spielen. Auf der anderen Seite fehlen auch Naldo und Boenisch, was die Abwehr noch mehr verunsichert. Der defensive Neuzugang Silvestre erwies sich bisher als vollkommen fehl am Platz. Anscheinend ist der Franzose, der vom FC Arsenal geholt wurde, überhaupt nicht mehr in der alten Spielform, wie zu der Zeit als er noch der französische Nationalspieler und der Stammspieler bei ManU war. Das weitere Problem der Bremer ist natürlich der Weggang von Özil. Ohne Özil entsteht das Problem der fehlenden Kreativität, vor allem wenn noch zusätzliche Offensivkräfte verletzt sind. Wenn die Offensive der Hanseaten vollzählig ist, dann sind sie immer noch sehr torgefährlich, weil die meisten der Leistungsträger seit Jahren miteinander spielen und dadurch ihre Laufwege sehr gut kennen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Fritz, Mertesacker, Prödl, Pasanen – Frings – Wesley, Marin – Hunt – Pizarro, Hugo Almeida

 

Wahrscheinlich werden viele Gambler auf einige Tore tippen und wir schließen uns ausnahmsweise einem der klassischen Trends an, weil alle Argumente dafür sprechen. Auf der einen Seite ist die Abwehr der Borussia sehr ersatzgeschwächt und auf der anderen Seite sind bei Werder sowohl die Abwehrreihe als auch die so wichtige Torwartposition ersatzgeschwächt.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,74 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!