Wett-Tipp GER 1. Bundesliga: Hannover 96 – Werder Bremen – 21.09.2010 20:00

In diesem Spiel ist die Tabelle auf den Kopf gestellt. Die Gäste aus Bremen sind von ihrer Spielstärke her immer die Kandidaten für die ersten drei bis fünf Plätze, aber im Moment stehen sie nur auf dem 11. Tabellenplatz. Bei Hannover hat man zwar eine leichte Besserung gegenüber dem Vorjahr erwartet, aber der siebte Tabellenplatz ist ein wenig zu hochgegriffen.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es mehr Siege der Gäste aus Bremen. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Hannover gab es nur einen einzigen Sieg der 96er und dazu noch ein Remis und drei Siege der Hanseaten.

 

Die Elf des Ex-Schalke-Trainers Slomka hat sich mittlerweile sehr gut stabilisiert. Sie spielen viel selbstsicherer und stabiler als im Vorjahr. Die Defensive ist zwar immer noch nicht auf einem sehr hohen Niveau, aber dafür ist die Offensive viel besser geworden. Vor allem der neue Stürmer Abdellaoue, der aus Norwegen weggelost wurde, ist der richtige Mann für die gestiegene Torgefahr. Außer an ihm erfreut man sich auch an die anderen zwei neuen Spielern und zwar am Verteidiger Pogatetz und dem offensiven Mittelfeldspieler Stoppelkamp. Alle drei obengenannten Spieler haben ihren Startplatz in der Elf gefunden, was der guten Scout-Arbeit zu verdanken ist. Außer der guten Neuzugänge sieht man bei den 96er eine neue Zweikampfstärke, die man natürlich der Arbeit des Trainers Slomka zuschreiben muss.

Voraussichtliche Aufstellung 96er: Fromlowitz – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stoppelkamp, Rausch – Ya Konan, Abdellaoue

 

Bei den Bremern sieht die Lage ganz anders aus. Sie versuchen immer noch den Weggang des talentiertesten deutschen Mittelfeldspieler Özil zu kompensieren. Der Versuch könnte gelingen, aber das Trio Marin-Hunt-Wesley sollte schon mehr an den Tag legen, als was bisher gezeigt wurde. Heute fällt noch der Stürmer Pizarro aus, was eine zusätzliche Schwierigkeit für die Offensive darstellt. Außerdem ist es unverständlich, wieso der Trainer Schaaf den offensiven Neuzugang Arnautovic nicht von Anfang an aufstellt. Ein zweites Problem der Hanseaten ist ihre Defensive, die gar keine Stabilität vorweisen kann. Die neue Instabilität resultiert aus den Verletzungen von Mertesacker und Naldo, die die gesetzten Innenverteidiger sind. Prödl und Pasanen können zwar an der Stelle aushelfen, aber den beiden Spielern merkt man die fehlende Spielpraxis an.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Prödl, Pasanen, Silvestre – Bargfrede, Frings – Hunt, Wesley, Marin – Hugo Almeida

 

Der Tipp gegen die Bremer ist zwar riskant, aber aufgrund der fehlenden Innenverteidigung, des Ausfalls von Pizarro und wegen der momentanen Müdigkeit der Bremer, die in den letzten fünf Wochen 8 harte Pflichtspiele bestritten haben, muss man auf einen erneuten Patzer der Hanseaten tippen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Hannover

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,92 bei 188bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!