Wett-Tipp GER 1. Bundesliga: Schalke 04 – Borussia Dortmund – 19.09.2010 17:30

Das Traditionsderby des Ruhrgebiets oder, wie manche es nennen würden, die Mutter aller Derbys findet aus der Sicht der Gelsenkirchener unter keinem guten Stern statt, weil es aus ihrer Sicht viel zu früh auf dem Plan steht. Die Spielform der Knappen lässt immer noch zu wünschen übrig, aber die ersten guten Ansätze sah man am letzten Spieltag. Auf der anderen Seite wirken die Borussen sehr gut eingespielt und haben die ersten beiden Saisonsiege locker eingefahren, nur am ersten Spieltag gab es einen Patzer gegen Bayer Leverkusen, aber schauen wir uns  die beiden Teams zuerst ein wenig genauer an.

In der jüngsten Vergangenheit dieses traditionsreichen Bundesligaduells gab es keinen einzigen Sieg der Borussen. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Gelsenkirchen gab es lediglich zweimalige Punkteteilung und drei Siege der Knappen.

 

Bei Schalke merkte man von Anfang an, dass die Abstimmung in der Abwehr zu Ende geplant werden muss. Dies ist ganz normal, wenn man bedenkt, dass die Abwehr beinahe komplett ausgetauscht wurde. Die erste Stabilitätsbesserung konnte man aber schon gegen Lyon in der CL beobachten. Das zweite Problem der Königsblauen ist der fehlende Offensivdrang, aber auch das wird mit dem Offensivallrounder Jurado besser werden. Das Stürmertrio Farfan, Huntelaar und Raul scheint gut drauf zu sein, aber sie bekommen im Moment viel zu wenige gute Bälle aus dem Mittelfeld heraus. Gerade dieses Problem dürfte sich mit Jurado in Luft auflösen. Zusammenfassend gesagt, der Vorstand und der Trainer Magath sollten sich vorerst keine Sorgen machen, weil das Team an sich gut besetzt ist, aber nur die letzte Feinjustierung fehlt. Diese feinere Abstimmung ist zwar noch nicht komplett gefunden worden, aber die ersten guten Ansätze waren da und von Spieltag zu Spieltag wird das Team um einiges besser, davon müssen wir ausgehen, weil sowohl das Umfeld, das vorhandene Kader als auch der Trainer gerade die Richtigen sind.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Neuer – Moritz, Höwedes, Plestan, Sarpei – Jones, Rakitic – Jurado – Farfan, Huntelaar, Raul

 

Die Borussen hatten nach der ersten Saisonniederlage an sich einen guten Verlauf. Nach der Niederlage gegen Bayer gab es zwei klare Siege und zwar gegen die großen Mitkonkurrenten aus Wolfsburg und Stuttgart. Auch in der Europaliga gab es ein positives Ergebnis, aber erst nach einer sehr turbulenten Partie, in der die Dortmunder mit 2:0 Toren in Vorsprung gingen um noch am Ende nicht nur den Ausgleich zuzulassen, sondern gar den Rückstand. In den letzten paar Spielminuten glichen sie wieder aus und gewannen das Spiel durch ein sehr spätes Tor. Der ganze Spielverlauf zeigt uns, dass sie noch nicht so gefestigt sind, wie die meisten geglaubt haben. Auf der anderen Seite dürfte das Spiel sehr ermüdend gewesen sein. Heute fällt noch Kehl aus, der überaus wichtig im Spiel des Trainers Klopp ist. Der Kapitän Kehl ist nicht nur eine psychologische Stütze, sondern der eigentliche Chef der Abwehr und der Initiator vieler Angriffe aus der Tiefe. Mit ihm hätte die Borussia eine reelle Chance endlich mal einen Sieg auf Schalke einzufahren, aber ohne ihn sind die Chancen um einiges geringer.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Owomoyela, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Großkreutz, Kagawa, M. Götze – Barrios

 

Normalerweise dürfte man nicht auf Schalke tippen, aber der Trend der Königsblauen dreht sich langsam zum positiven und gleichzeitig fällt bei der Borussia der wichtigste Mittelfeldspieler Kehl aus. Wir versuchen mit unserem Tipp frühzeitig diesen positiven Trend mitzunehmen und glauben schon an den ersten Saisonsieg der Gastgeber aus Gelsenkirchen. Wir raten jedoch den Tipp nicht allzu groß anzuspielen.

Tipp: Asian Handicap -0,25 Schalke

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!