Das zweite Sonntagsspitzenduell findet zwischen dem Tabellenvierten aus Hoffenheim und dem Tabellendritten aus Hannover statt. Die Gastgeber aus Hoffenheim haben in der vergangenen Woche im DFB-Pokal gespielt und ihren Zweitligagegner aus Ingolstadt mit einem knappen 1:0 bezwungen. Die 96er hatten in der Woche eine Pause, weil sie in der ersten Runde rausgeflogen sind.

In der Vergangenheit gab es dieses Bundesligaduell nur vier Mal. In diesen vier Aufeinandertreffen gab es keinen einzigen Sieg der 96er. Hoffenheim holte drei Siege und ein Heimremis.

 

Hoffenheim zeigt uns bisher eine gute und reife Saison. Vor allem im eigenen schmucken Stadion sind sie kaum zu schlagen. Im Laufe der aktuellen Saison wurden sie nur von Bayern geschlagen und ansonsten gab es drei klare Heimsiege. Wenn sie auswärts ranmüssen, dann versuchen sie zwar ähnlich dominant zu spielen, aber in der Ferne gelingt ihnen dies überhaupt nicht. Da heute aber ein Heimspiel bevorsteht, sollte man sich auf die Heimstärke besinnen. Das Team ist zuhause von der ersten Minute an spielerisch überlegen und versucht spielerisch viel Druck zu entwickeln. Heute fällt zwar der Mittelfeldspieler Salihovic aus, aber sein Ausfall kann kompensiert werden, weil er, bis auf die Spielsituationen mit sehr präzisen Freistößen, relativ leicht ersetzbar ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Luiz Gustavo, Compper, Ibertsberger – Weis, Rudy, Vukcevic – Mlapa, Ba, Obasi

 

Die Gäste aus Niedersachsen haben eine ähnliche Spielweise. Sie spielen auch ziemlich offensiv und bei ihnen gibt es ebenfalls einen großen Unterschied wenn sie auswärts oder zuhause spielen. Bei Gastauftritten steht Hannover sehr weit hinten und versucht lange Zeit dem Gegner eine Gegenwehr zu bieten. Bei allen Gastauftritten waren die 96er die abwartende Mannschaft und überließen ihrem Gegner viel zu viel die Spielführung. So eine Herangehensweise an das Duell gegen Hoffenheim wird sich rächen, weil Hoffenheim permanent angreifen wird.

Voraussichtliche Aufstellung 96er: Fromlowitz – Cherundolo, Haggui, C. Schulz, Djakpa – Schmiedebach, Pinto – Stoppelkamp, Rausch – Ya Konan, Abdellaoue

 

Die Gastgeber aus der kleinen Stadt namens Hoffenheim sind zu Recht der klare Favorit in dieser Begegnung. Sie sind spielerisch auf einem höheren Niveau und ihre Heimstärke darf auch nicht unterschätzt werden. Andererseits sind die Gäste aus Hannover eine schreckhaft spielende Auswärtsmannschaft. So eine Kombination passt den Gastgebern, die sehr viel Offensivdruck entwickeln werden und früher oder später die 96er knacken werden.

Tipp: Sieg Hoffenheim

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei sportbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

 

Unser zweiter Tipp geht auf die starke Spieleröffnung der Gastgeber ein. Andererseits ist Hannover ähnlich drauf und hat genau wie Hoffenheim fast immer eine turbulente erste Halbzeit. Beide Vereine produzierten oder kassierten in jeweils nur einem Ligaspiel gar kein Tor und in jeweils acht ersten Halbzeiten gab es ein oder mehrere Tore zu bejubeln, wenn einer der beiden Klubs gespielt hat.

Tipp: erste Halbzeit über 1 Tor MONEYBACK

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei 188bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!