Wett-Tipp GER 1. Bundesliga: VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach – 18.09.2010 15:30

Das Schlusslicht der Bundesligatabelle bildet wieder mal der VfB Stuttgart. So einen schlechten Saisonstart haben viele sicherlich nicht erwartet, aber es gibt einige Aspekte, die dafür sprachen. Auf der anderen Seite sind die Borussen gut gestartet, vor allem wenn man an den Auswärtssieg bei Bayer denkt, wo ihnen ein richtig hochkarätiges Spiel gelungen ist.

Nur am letzten Spieltag sahen sie gegen Frankfurt sehr hilflos aus, aber die fehlende Motivation oder eine Art lethargische Spielweise war bei ihnen schon immer ein Problem.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es keinen einzigen Sieg der Gäste. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Stuttgart gab es nur ein Remis, das von vier Siegen der Schwaben begleitet wurde.

 

Bei den Schwaben stimmt in einem Teil des Teams gar nichts und zwar in der Defensive. Die beiden neugeholten Verteidiger Molinaro und Niedermeier haben nicht mal im Ansatz ihre Transfers gerechtfertigt. Die einzige Lösung, die dem Trainer Gross übrigbleibt, ist mit den anderen Verteidigern wie Delpierre und Träsch zu spielen. Auch die beiden defensiven Mittelfeldspieler Kuzmanovic und Gentner haben bisher keine guten Spiele gezeigt und genau so wurden drei Auftaktniederlagen  kassiert . Im Laufe der Zeit wird sich das zwar ein wenig verbessern, aber die defensiven Schwächen und die Fehler der Schwaben waren bisher besorgniserregend. Die Offensive ist traditionsgemäß auf einem guten Niveau, aber das nützt ebenfalls wenig, wenn man zu viele Gegentreffer kassiert. Die Defensive muss schnellstens stabilisiert werden, damit man wieder oben mitspielen kann. Das einzige Problem dabei ist, dass man für das Einspielen/Verbessern der Defensive die meiste Zeit braucht, und somit nicht so schnell eine deutliche Steigerung zu erwarten ist.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Träsch, Tasci, Delpierre, Boka – Kuzmanovic, Gentner – Camoranesi, Didavi – Cacau, Pogrebnyak

 

Die Borussen hatten in der Sommerpause einen richtigen Glücktreffer mit der Verpflichtung von Idrissou. Der kamerunische Nationalspieler scheint in seinen zweiten Frühling gekommen zu sein, vor allem wenn man bedenkt, dass ihn viele bereits abgeschrieben haben. In allen drei Ligaspielen zeigte der Kameruner hohe Einsatzbereitschaft und traf beinahe nach Belieben. Die Defensive ist immer noch auf einem höchstens mittelmäßigen Niveau, aber dafür ist die ebenerwähnte Offensive um Idrissou und Co. sehr gut drauf. Das gesamte Mittelfeld scheint sich sehr gut zu verstehen und der junge Herrmann, der aus der eigenen Jugendabteilung geholt wurde, scheint der richtige neue Talentspieler für die Auffrischung des Borussia-Spiels zu werden. Wenn sie durchgehend konzentriert zur Sache gehen würden, dann könnten sie schon im oberen Tabellendrittel mitspielen, aber die dauerhafte Motivation der Spieler scheint nicht die Stärke des Trainers Frontzeck zu sein, weil sie oft sehr lustlos auf dem Platz rumstehen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Bailly – Levels, Brouwers, Dante, Daems – Bradley, Marx – Herrmann, Arango – Reus, Idrissou

 

Eigentlich ist dieses Spiel sehr gut, was den Tipp auf viele Tore angeht, weil die Schwaben eine sehr fehlerbehaftete Abwehr haben, aber dafür eine relativ gute Offensive. Denselben Zustand finden wir auch bei den Gästen aus Mönchengladbach vor, was automatisch zu einem torreichen Spiel führt. Da aber die Schwaben in der Europaliga gespielt haben, spielen wir den Tipp nur sehr konservativ und mit wenig Einsatz an, weil es nicht klar ist, wie müde sie sein werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,68 bei 10bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!