Das Spiel der beiden „beinahe Nachbarn“ steht unter dem Vorzeichen der zahlreichen Verletzungen in beiden Lagern, die viel zu früh, in der gerade erst begonnenen Saison, aufgetreten sind. Bei Bayer sieht die Lage schlimm aus, aber auch bei der Eintracht haben sich einige wichtige Spieler verletzt.

In der jüngsten Vergangenheit dieses Bundesligaduells gab es mehr Siege der Gastgeber aus Leverkusen. In den letzten fünf Aufeinandertreffen in Leverkusen gab es nur einen Auswärtssieg der Eintracht und dazu noch jeweils zwei Remis und zwei Siege der Bayer-Werkself.

 

Wie oben schon erwähnt gibt es bei Bayer einige verletzte Spieler. Im Moment fallen beim Gastgeber folgende Spieler aus: der Neuzugang Ballack, die Stürmer Kießling und Helmes und der Offensivallrounder Renato Augusto. Hier handelt es sich um echte Stammspieler, somit man von einer merklichen Schwächung des Kaders ausgehen muss. Durch den Ausfall von Ballack ist nicht nur das Mittelfeld direkt betroffen, sondern auch die Offensive, weil er einige gute Aktionen aus der Tiefe initiiert. Außerdem ist die Offensive durch die anderen drei Ausfälle zusätzlich geschwächt. Die Ersatzspieler haben zwar die Qualität aber keine Spielpraxis, was mit einer gewissen Unordnung im Spiel der Leverkusener gleichzusetzen ist. Schon am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Nürnberg sah man, dass die Offensive ihre Zähne verloren hat. Solange die Verletzten nicht wiedergekehrt sind, kann bei Bayer nicht sehr viel laufen, weil es sich um überaus wichtige Spieler handelt.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer: Adler – Schwaab, M. Friedrich, Hyypiä, Castro – Vidal, Reinartz – Sam, Barnetta – Jörgensen, Derdiyok

 

Bei Frankfurt ist auch ein wichtiger Spieler verletzt und zwar der Stürmer Amanatidis. Er ist zwar überaus wichtig, aber Altintop und Gekas wären sogar die bessere Lösung für den Angriff. Ansonsten hatte die Eintracht einen halbwegs guten Saisonstart, der jedoch von zwei unnötigen Niederlagen,  am ersten und am letzten Spieltag, überschattet wurde. Am ersten Spieltag waren sie die klar bessere Mannschaft, aber die 96er haben einfach sehr viel Glück gehabt und gewannen das Spiel. Am letzten Spieltag ging es um ein torloses Remis gegen den SC Freiburg. Der einzige Treffer der Partie kam irregulär aus einem Abseits heraus und dazu noch sehr spät. Dieses Pech wird sich jedoch im Laufe der Saison einstellen. Heute haben sie eine gute Chance, mit der geordneten Abwehr die sie mittlerweile aufstellen konnten, ein gutes Ergebnis gegen den Favoriten aus Leverkusen zu holen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Nikolov – Jung, Russ, Chris, Tzavellas – Ochs, Meier, Schwegler, Köhler – Halil Altintop, Gekas

 

Das heutige Spiel ist zu sehr in Richtung der Gastgeber gepreist. Die Gastgeber sind zwar der Favorit in diesem Spiel, aber es wird aufgrund der geschwächten Bayer-Startelf lange dauern, bis man die Abwehrreihen der Eintracht knacken kann. Aus diesem Grund kann man getrost davon ausgehen, dass die Frankfurter mindestens die erste Halbzeit unbeschadet überstehen können.

Tipp: erste Halbzeit Asian Handicap +0,5 Eintracht

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,84 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!