Anaheim Ducks – Los Angeles Kings 13.11.2014, NHL

Anaheim Ducks – Los Angeles Kings / NHL – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Teams, die beide den Titel holen möchten, aber in letzter Zeit nicht besonders gut spielen. Beide Teams haben in den letzten fünf Spielen jeweils nur zwei Siege geholt, was wenig ist, wenn man ihr Renommee berücksichtig. Trotz ein paar schlechter Ergebnisse in letzter Zeit, ist Anaheim in der Western Conference auch weiterhin Tabellenerster, während sich die Kings auf der fünften Position befinden. Beginn: 13.11.2014 – 04:30 MEZ

Anaheim Ducks

Die Ducks sind zurzeit die beste Mannschaft in der Western Conference. Sie haben in 16 abgelegten Spielen 10 Siege geholt und sechs Niederlagen kassiert. Die Ducks haben die Saison hervorragend gestartet, aber dann haben sie in den letzten drei Spielen nachgelassen und haben drei Niederlagen gegen die New York Islanders, Arizona und in der letzten Runde zuhause gegen Vancouver kassiert. Alle drei Spiele haben sie nach der jeweiligen Verlängerung verloren und jetzt kommen die aktuellen Titelträger zu Gast, was für Anaheim nur noch motivierender sein wird. Es wird für die Ducks das vierte Heimspiel in Folge sein und da sie die ersten drei verloren haben, ist der Sieg jetzt ein Muss. Anaheim hat keine Probleme mit der Torausbeute. Die Ducks haben nämlich 41 Tore erzielt und die Abwehr hat 32 Gegentore kassiert.

Aber sie wurden in den erwähnten Spielen mit jeweils einem Tor Vorsprung bezwungen und zwar wie bereits gesagt jeweils nach der Verlängerung. Sie müssen also ihr Spiel in der Schlussphase verbessern und sich mehr konzentrieren. Die besten Spieler der Ducks sind Corey Perry und Matt Beleskey. Perry ist neben Nash von den Rangers der beste Schütze der Liga. Er hat 11 Tore und vier Assists erzielt. Beleskey hat sieben Tore erzielt und der erfahrene Getzlaf hat vier Tore und 11 Assists auf dem Konto. Der beste Schütze der Ducks ist krank und hat die letzten drei Duelle nicht mitgespielt, was man am Angriff der Ducks auf jeden Fall gemerkt hat. Perry wird wahrscheinlich auch jetzt nicht mitspielen, während auch Francois Beauchemin, Mark Fistric, Dam Fowler, John Gibson, Ben Lovejoy und Kyle Palmieri verletzt sind.

Los Angeles Kings

Die Schwarz-weißen aus L.A. spielen nicht so wie man es im Staples Center von ihnen erwartet. Sie sind zwar immer am Ende am stärksten aber jetzt gehen sie zu einer Mannschaft die sich an der Tabellenspitze befindet und es wird nicht leicht sein. Nach vier Niederlagen in Folge, haben die Kings Dallas auswärts bezwungen. Danach haben sie aber zuhause wieder verloren und zwar gegen die New York Islanders. Aber in der letzten Runde haben sie wieder Kraft bewiesen und Vancouver Canucks zuhause 5:1 bezwungen. Wenn man berücksichtigt, dass sich Vancouver auf der dritten Tabellenposition befindet, dann ist dieses Ergebnis nur noch wertvoller. Dieser Sieg wird ihrem Selbstbewusstsein nach den schlechten Ergebnissen in letzter Zeit sicher gut tun.

Im letzten Spiel haben Marian Gaborik und Jake Muzzin ihre ersten Tore in dieser Saison erzielt. Als wir die letzte Analyse für die Kings geschrieben haben, erwähnten wir, dass sich im Angriff die anderen Spieler Tyler Toffolio, Jeff Carter und Tanner Pearson anschließen müssen. Das ist im Spiel gegen Vancouver auch passiert. Jetzt wartet aber eine noch schwierigere Aufgabe auf die Kings, da die Abwehr von Anaheim viel besser als die von Vancouver ist. Der gesperrte Slava Voynov sowie der verletzte Robyn Regehr werden nicht dabei sein. Justin Williams ist aber zurück.

Anaheim Ducks – Los Angeles Kings TIPP

Das Duell dieser zwei Teams stellte in den letzten paar Jahren ein richtiges Spitzenspiel der Pazifik Division dar. Auch jetzt wird es ein ungewisses und interessantes Spiel werden. Anaheim ist wegen der Tabellenposition in leichter Favoritenrolle, aber da der beste Spieler nicht dabei ist, ist das ein großes Handicap und die Los Angeles Kings können jeden Gegner bezwingen. Es ist somit sehr undankbar den Sieger vorherzusagen. Wir sind der Meinung, dass es hier nicht so viele Tore geben sollte, da die Abwehr von Anaheim einer der besten der Liga ist und die Kings sind in letzter Zeit nicht besonders toreffizient.

Tipp: unter 5,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,55 bei interwetten (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!