Anaheim Ducks – New York Islanders 06.11.2014

Anaheim Ducks – New York Islanders – Die Gastgeber aus Anaheim haben einen sehr guten Saisonstart und befinden sich zurzeit auf der ersten Position in der Western Conference. Sie kommen zu diesem Heimspiel nach einer langen Auswärtstour von vier Gastauftritten, von denen sie drei gewonnen haben. Auf der anderen Seite steht ein Gast, der zu einem ungünstigen Zeitpunkt zu diesem schwierigen Auswärtsspiel kommt, da die Islanders eine Serie an drei Niederlagen in Folge haben. Sie befinden sich auf dem neunten Platz und mit der letzten Negativserie haben sie den guten Saisonauftakt zunichte gemacht. Beginn: 06.11.2014 – 04:30 MEZ

Anaheim Ducks

Was kann man über ein Team sagen, dass in 13 Spielen 10 Siege geholt hat? Wahrscheinlich haben die Ducks nicht mal selber dran geglaubt, dass sie so einen Saisonauftakt hinzaubern können. Vor allem wenn man bedenkt, dass sie die Saison mit der Niederlage gegen Pittsburgh eröffnet haben. Danach kam eine Serie von sieben Siegen in Folge und dann ließen sie ein wenig nach, aber nicht allzu viel. In den nächsten fünf Spielen wurden dann zweimal bezwungen und zwar in St. Louis und von San Jose. Insgesamt kann man feststellen, dass sie sehr toreffizient spielen, da sie 36 Tore erzielt haben. Gegentore gab es 24 an der Zahl.

Der Angriff wird vom fantastischen Corey Perry angeführt, der sogar der beste NHL-Spieler des Monats Oktober wurde. Er hat bisher 11 Tore erzielt und vier Assists beigesteuert. In den letzten sieben Saisonspielen hat er zweimal einen Hattrick erzielt und damit ist er der sechste Spieler in den letzten 29 Jahren, dem so eine enorme Leistung gelungen ist. Für die Pässe ist Ryan Getzlaf zuständig und hatte bisher 11 Assists und dazu noch drei Tore. Nicht mal die relativ zahlreichen Verletzungen haben sie richtig aus der Bahn geworfen. Zwischendurch hat sich ihr gesetzter Torwart Frederik Andersen und anschließend der zweite Torwart John Gibson ebenfalls. Nachdem dieses Problem entstanden ist, haben sie Jason LaBarbera von Norfolk Admirals geholt. LaBarbera hat sich bisher als relativ gut erwiesen. Neben den beiden Torhütern sind noch Bryan Allen Mark Fistric, Ben Lovejoy und Kyle Palmieri verletzt.

New York Islanders

Die Islanders haben die aktuelle Saison gut angefangen. Direkt am Anfang hatten sie eine Serie von vier Siegen in Folge, aber dann kamen die Krise und die schlechten Ergebnisse. Nach den Niederlagen gegen Pittsburgh und Toronto kamen die beiden Siege gegen Boston und Dallas. Danach kamen wieder drei Niederlagen in Folge und zwar gegen Winnipeg, Colorado und zuletzt gegen San Jose. Ansonsten haben sie in 11 Spielen sechs Siege geholt. Im Angriff haben sie keinerlei Probleme, da sie 36 Tore erzielt haben, aber die Abwehr muss besser werden. Sie hat nämlich 39 Gegentore kassiert, was definitiv sehr viel ist.

Wir sollten noch über die Abwehr sagen, dass sie die schlechteste Abwehr der Eastern Conference ist. Von den Islanders hat man in dieser Saison sehr viel erwartet, aber wenn sie im gleichen Tempo Gegentore kassieren, dann kommen sie nicht mal in die Playoffs. Im Angriff fallen am meisten Brock Nelson (sechs Tore und sechs Assists) und das Duo Okposo-Tavares (jeweils vier Tore) auf. Wir sollten noch erwähnen, dass Josh Bailey, Matt Carkner und Michael Grabner verletzt ausfallen.

Anaheim Ducks – New York Islanders TIPP

Wenn man sich die aktuelle Spielform der Islanders anschaut, dann ist es klar, dass sie hochfavorisiert sind. Auf der anderen Seite haben wir einen Gast, der überhaupt nicht in die Gänge kommt und dazu noch eine äußerst schlechte Spielform hat. Alles in allem sehen wir die Gastgeber aus Anaheim ganz klar im Vorteil.

Tipp: Sieg Anaheim Ducks

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei mybet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!