Bars Kazan – SKA St. Petersburg 13.04.2015, KHL

Bars Kazan – SKA St. Petersburg / KHL – Die Regulär Saison in der NHL ist zu Ende. Am letzten Spieltag hat sich Pittsburgh durch den Triumph über Buffalo den Einzug in die Playoffs gesichert und so landete Boston auf dem neunten Platz. Hier werden wir das Match der KHL zwischen Kazan und St. Petersburg analysieren. Die russische Liga ist nämlich am Ende und es sollen noch Finalmatches gespielt werden. Diese beiden Teams trafen bereits einmal aufeinander und Kazan kassierte dabei eine 2:4-Heimniederlage. Beginn: 13.04.2015 – 18:30 MEZ

Bars Kazan

Kazan hatte bis zum Finale eine etwas leichtere Aufgabe als St. Petersburg. Zuerst haben sie im Achtelfinale gegen Ekaterinburg gespielt und locker gefeiert (4:1). Im Viertelfinale trafen sie dann auf Omsk, der mit viel Mühe Bary Astan eliminierte. Kazan machte weiter mit den tollen Partien und erkämpfte sich locker den Einzug ins Halbfinale. Genau wie im ersten Achtelfinale, so haben sie auch gegen Omsk vier Siege und eine Niederlage verbucht. Im Halbfinale haben sie mit Novosibirsk die Kräfte gemessen. Der Gegner war viel stärker als die beiden vorherigen, weil Novosibirsk die Saison auf dem zweiten Platz der Eastern Conference beendete.

Unabhängig davon, brillierte Kazan auch in Duellen gegen Novosibirsk. In den ersten zwei Halbfinalduellen haben sie zwei Siege in der Verlängerung geholt. In der dritten Begegnung wurden sie bezwungen, aber das war auch der einzige Sieg von Novosibirsk in diesem Duell. In den darauffolgenden zwei Spielen verbuchte Kazen ebenso viele Siege und zog verdient ins Finale ein. Im ersten Finalmatch hat Kazan eine klare 2:4-Heimniederlage kassiert. In der frühen Spielphase erzielte St. Petersburg drei Tore und entschied damit das Spiel zu eigenen Gunsten. Bis zum Spielschluss konnte Kazan die Niederlagen nur noch mildern. Nun haben sie die Chance zur Wiedergutmachung, vor allem weil sie wieder zuhause spielen.

SKA St. Petersburg

St. Petersburg beendete die Saison auf dem zweiten Platz der Western Conference, gleich hinter CSKA. Sie hatten eine viel schwierigere Aufgabe auf dem Weg ins Finale im Vergleich zu Kazan, weil sie mit viel hochwertigeren und stärkeren Gegnern gespielt haben. Im Achtelfinale haben sie Nizhny Novgorod 4:1 bezwungen, während sie im Viertelfinale auf Jokerit trafen, der die Saison auf dem vierten Platz der Western Conference beendete. Auch in diesem Duell hatte St. Petersburg keine größeren Probleme. Mit insgesamt 4:1 erkämpften sie sich den Einzug ins Halbfinale und da trafen sie auf den alten Rivalen aus der Western Conference, CSKA, der die Saison auf dem ersten Platz beendete.

Beide Mannschaften haben während der gesamten Saison sehr gut gespielt und man erwartete sehr viel Ungewissheit. St. Petersburg eröffnete das Halbfinale nicht so gut und kassierte zwei Auswärtsniederlagen. Es folgte auch eine Heimniederlage, aber dann gelang  St. Petersburg die unglaubliche Wendung. In darauffolgenden vier Spielen verbuchten sie nämlich ebenso viele Siege und am Ende stehen sie verdient im Finale. Im ersten Finalmatch haben sie auswärts gefeiert und so gehen sie in dieses Duell im leichten Vorteil.

Bars Kazan – SKA St. Petersburg TIPP

St. Petersburg befindet sich in einer sehr guten Form. In den letzten fünf Duellen haben sie ebenso viele Siege geholt. Unabhängig davon, dass sie auswärts spielen, gelten sie als Favoriten in diesem Spiel gegen Kazan. Im ersten Match haben sie gezeigt, dass sie eine viel bessere Mannschaft haben und wenn sie auch in diesem Match siegen sollten, werden sie sich einen großen Vorsprung vor den beiden Heimduellen sichern.

Tipp: Sieg (incl. Verlängerung und Penalty) St. Petersburg

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,85 bei Ladbrokes (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€