Barys Astana – Cherepovets 18.09.2016, KHL

Barys Astana – Cherepovets / KHL – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Teams, die die Saison sehr schlecht gestartet haben und sich in der unteren Tabellenhälfte der jeweiligen Konferenz befinden. Barys hat nur vier Punkte auf dem Konto, während Cherepovets sechs Punkte hat und sich auf der vorletzten Tabellenposition der westlichen Konferenz befindet. Aber obwohl Cherepovets zwei Punkte mehr als Barys hat, muss man berücksichtigen, dass er ganze drei Spiele mehr abgelegt hat. Beginn: 18.09.2016 – 13:00 MEZ

Barys Astana

Barys hat die Saison mit drei Auswärtsniederlage gestartet, während danach Trainer Andrei Nazarov den Vereine verlassen hat. Sein Nachfolger ist Eduard Zankovets, der früher Dinamo Minsk und die weißrussische Nationalmannschaft angeführt hat. Jetzt wird sein primäres Ziel sein, die Abwehr zu verbessern. Und dieser Trainerwechsel hat anscheinend Positives bewirkt, da Barys in der darauf folgenden Runde einen Sieg geholt hat. Das erste Heimspiel war gegen Yugra und dabei konnten die Gastgeber 3:2 gewinnen. Sie hatten jedoch viele Probleme und zwar gab es in der Abwehr wieder Patzer.

In den zwei darauf folgenden Runden trafen sie auf Ekaterinburg. Das erste Mal zu Hause und dabei hatten sie zuerst eine 2:1-Führung, aber in der Fortsetzung konnten die Gäste aufholen und am Ende 3:4 gewinnen. Danach folgte das Auswärtsspiel und Barys lag nach zwei Dritteln 0:2 im Rückstand. Es sah nach einer weiteren Niederlage aus. Aber im letzten Teil konnte die Mannschaft zwei Tore erzielen und aufholen. Am Ende verlor Barys nach dem Elfmeterschießen. Auch in der letzten Runde gab es dann eine Niederlage und zwar gegen den favorisierten SKA St. Petersburg (3:5). Dabei lag Barys auch 3:1 in Führung.

Cherepovets

Cherepovets hat in zehn abgelegten Spielen nur einen Sieg geholt. Das war in der zweiten Runde gegen Magnitogorsk. Seit dem gab es acht Niederlagen in Folge. Zuerst verloren die heutigen Gäste vier Heimspiele und dann auch vier Auswärtsspiele. Es war jedoch ein schwieriges Programm. Die Tour fing mit der Niederlage gegen Podolsk an und in den zwei darauf folgenden Spielen ging es zu CSKA und SKA St. Petersburg. In beiden Spielen kassierten sie klare Niederlagen. In der letzten Runde stand dann das Auswärtsspiel bei Yugra auf dem Programm.

Dieses Mal lieferten die Spieler von Cherepovets eine viel bessere Partie ab. Aber Yugra ist auch nicht so gut wie CSKA oder SKA. Mitte des zweiten Drittels lagen sie dann 1:0 in Führung. Der Gastgeber konnte aber 11 Minuten vor dem Ende über Panov aufholen. Nach den Verlängerungen gab es dann keinen Gewinner und beim Elfmeterschießen hatte Yugra mehr Glück. Cherepovets wird noch zwei weitere Auswärtsspiele ablegen müssen und dann geht es nach Hause. In der letzten Saison war er übrigens die am schlechtesten platzierte Mannschaft ihrer Konferenz, während auch die aktuelle Saison anscheinend nicht viel besser laufen wird.

Barys Astana – Cherepovets TIPP

Seit Barys einen neuen Trainer hat, spielt die Mannschaft deutlich besser, hat aber auch ziemliche Probleme mit dem Spielerkader. Stürmer Boyd ist verletzt, während sich auch Guard Savchenko verletzt hat. Aber trotzdem hat Barys in letzter Zeit solide gespielt und hat jetzt gegen Cherepovets eine gute Möglichkeit, endlich die negative Serie zu beenden.

Tipp: Sieg Barys Astana

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei unibet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€