Dynamo Minsk – Podolsk 29.12.2014, KHL

Dynamo Minsk – Podolsk / KHL – Die russische Liga ist uns interessant geworden, weshalb wir beschlossen haben, ein weiteres Duell zu analysieren, vor allem wegen guter Spielform der Heimmannschaft. In der letzten Analyse haben wir gerade über Dynamo Minsk geschrieben. Sie haben gegen Dinamo Riga gespielt und gefeiert, aber erst in der Verlängerung. Nun spielen sie gegen einen stärkeren Gegner, der den neunten Tabellenplatz in der Western Conference besetzt. Beginn: 29.12.2014 – 17:00 MEZ

Dynamo Minsk

Obwohl wir im letzten Duell auf Minsk getippt haben, feierte diese Mannschaft erst in der Verlängerung. Dynamo galt als klarer Favorit, weil er sich in einer Serie von sieben Siegen in Folge befand, während Riga nur drei Auswärtssiege geholt hat. Dynamo Minsk war eine viel bessere Mannschaft. Sie hatten 38 Mal Richtung Tor geschossen, aber in diesem Match war der Torwart der Gastmannschaft wirklich großartig. Er hatte 36 Verteidigungen, aber Minsk hat dennoch geschafft in der Verlängerung zu feiern. Nach dem sie 0:1 im Rückstand lagen, schaffte Minsk die Wendung und feierte nach den Treffern von Linglet und Szczechura. Es wurde aber ein überzeugender Sieg erwartet, zumal Riga eine der schlechtesten Mannschaften in der Liga ist, aber es ist offensichtlich, dass Minsk viel mehr Probleme hatte als man vermutete.

Nun spielen sie wieder zuhause, dieses Mal gegen einen stärkeren Gegner. In den letzten zwei Heimspielen haben sie jeweils 1:1-Remis gespielt. Die effizientesten Spieler, Ellison und Cheechado, waren nicht auf der Höhe und das wirkte sich auf die Ergebnisse aus. Davor war Dynamo äußerst effizient. In drei Duellen erzielten sie 15 Tore und das erwähnte Duo war vor allem erfolgreich. Derzeit belegt Minsk den fünften Tabellenplatz in der Western Conference und hat eine tolle Serie von acht Siegen in Folge. Wie schon gesagt, haben sie in den letzten zwei Matches in der Verlängerung gefeiert, aber dieses Mal erwarten wir, dass sie schon in regulärer Zeit zum Sieg kommen und somit ihre Siegesserie fortsetzen.

Podolsk

Der Punkteunterschied zwischen Minsk und Podolsk beträgt 14 Punkte. In letzter Zeit gelingt es den heutigen Gästen irgendwie nicht, ein positives Ergebnis zu holen. In den letzten sechs Duellen wurden sie fünf Mal bezwungen. Am letzten Spieltag wurden sie zuhause von Mytishi geschlagen. Sie kassierten eine 2:4-Niederlage und nun steht ihnen ein schwerer Gastauftritt bevor. Ermutigend ist die Tatsache, dass sie viel besser in der Ferne spielen als zuhause. Zuhause haben sie acht Siege und 11 Niederlagen verbucht. Auswärts haben sie 12 Siegen und 10 Niederlagen erzielt. Doch in den letzten zwei Auswärtsspielen wurden sie bezwungen.

Podolsk spielt gut im Angriff. Seine Spieler sind sehr effizient (108 Tore), aber die Abwehr ist eine der schlechtesten in der Liga und deshalb sind sie nicht besser platziert. Sie haben insgesamt 127 Gegentore kassiert und in diesem Bereich sind sie nur besser als Medvescak. Nach dem Sieg gegen Cherepovets in der Ferne haben sie drei Spiele in Folge verloren. Sie wurden auswärts von Novgorod und Yaroslavl sowie zuhause von Mytish geschlagen. Ihr bester Spieler Horak steckt eindeutig in einer Kirse. Er hat insgesamt 17 Tore erzielt und ist einer der effizienteren Spieler in der Liga, aber in den letzten drei Matches hat er kein Tor erzielt.

Dynamo Minsk – Podolsk TIPP

Im letzten Match zwischen diesen beiden Teams, das Anfang diesen Monats stattfand, hat Dynamo einen 3:5-Auswärtssieg gefeiert. Nun treffen diese beiden Teams wieder aufeinander, aber jetzt ist Dynamo Gastgeber. Dynamo spielt in letzter Zeit sehr gut und unabhängig  von einer etwas schwächeren Partie am letzten Spieltag erwarten wir einen überzeugenden Sieg der heutigen Gastgeber.

Tipp: Sieg Dynamo Minsk

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei Interwetten (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€