Magnitogorsk – Slovan Bratislava 20.09.2016, KHL

Magnitogorsk – Slovan Bratislava / KHL – Nach einem schlechten Saisonauftakt legten die aktuellen Meister in letzter Zeit eine Schippe drauf und besetzen somit jetzt die fünfte Tabellenposition der Östlichen Konferenz. Magnitogorsk erbrachte am Anfang der Meisterschaft eine sehr schlechte Leistung, denn in den ersten fünf Duellen mussten sie sogar vier Niederlagen einstecken. Dies erwartete ja keiner von demjenigen Team, das im letzten Jahr die größte Überraschung war. Slovan wird auch in diesem Jahr heftig um das Playoff kämpfen, denn nach neun gespielten Duellen befinden sie sich auf der 11. Tabellenposition der Westlichen Konferenz mit 12 Punkten auf dem Konto. Beginn: 20.09.2016 – 16:00 MEZ

Magnitogorsk

Es ist schwer zu erwarten, dass Magnitogorsk den Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen wird, als sie im großen Finale CSKA bezwungen und somit die Trophäe im Gagarin-Pokal geholt haben. Obwohl sie am Meisterschaftsauftakt in der ersten Runde wieder mal besser als CSKA waren, spielten sie im weiteren Meisterschaftsverlauf sehr schlecht. Nach dem Heimduell gegen CSKA spielten sie vier Auswärtsduelle und niemand konnte vermuten, dass Magnitogorsk vier Niederlagen in Folge kassieren wird. Sie wurden der Reihe nach von Cherepovets, SKA St. Petersburg, Ekaterinburg und Yugra bezwungen. Als sie allerdings nach Hause zurückgekehrt sind, spielten sie viel besser. Offensichtlich klappt es bei Magnitogorsk viel besser in Heimduellen.

In den darauffolgenden vier Heimduellen verbuchten sie gleich so viele Siege. Zuerst schlugen sie Kharabovsk und Dinamo Riga, wonach sie Siege auch gegen Jokerit und Dynamo Minsk geholt haben. In diesen Duellen waren sie auch sehr effizient, denn sie erzielten sogar 14 Treffer, was eine wirklich hervorragende Leistung ist. Nach der Serie der Heimduelle spielten sie in der letzten Runde auswärts bei Traktor und obwohl die Stürmer in diesem Duell sehr effizient waren, war die Abwehr nicht auf der Höhe. Sie kassierten nämlich sogar fünf Gegentore, so dass die drei erzielten Treffer für ein positives Ergebnis nicht genügt haben. Somit musste Magnitogorsk noch eine Auswärtsniederlage einstecken.

Slovan Bratislava

Obwohl Slovan in der KHL ein durchschnittliches Team ist, lieferten sie in den letzten Duellen gute Partien ab und sorgten bei ihren Gegnern für Überraschung. Dies bekam am besten Omsk zu spüren, denn sie wurden zuhause bezwungen. Slovan besetzte in der letzten Saison nach einem großen Kampf letztendlich die achte Tabellenposition und erreichte somit das Playoff. Allerdings wurden sie schon in der ersten Runde von CSKA mit überzeugenden 0:4 in Serie bezwungen. Auch in diesem Jahr ist ihr Hauptziel das Playoff, aber schon am Saisonauftakt hinken sie vier Punkte hinter dem achtplatzierten Podolsk hinterher. Abgesehen davon, dass die Saison erst angefangen hat und dass bis zum Schluss noch viele Duelle gespielt werden müssen, müssen die heutigen Gäste im weiteren Meisterschaftsverlauf eine Schippe drauflegen, denn später werden sie den zu großen Rückstand auf Teams aus der oberen Tabellenhälfte schwer aufholen können.

In diesem Jahr liefern sie einigermaßen überraschende Partien ab, denn die Saison eröffneten sie mit zwei Auswärtsniederlagen, wonach sie in den darauffolgenden zwei Heimduellen Siege geholt haben. Danach mussten sie wieder zwei Niederlagen einstecken und zwar erst zuhause von Spartak, wonach sie auch auswärts von Novokuznetsk bezwungen wurden. Im darauffolgenden Duell sorgten sie für eine kleine Überraschung, denn sie waren auswärts bei Omsk, das der Tabellenführer der Östlichen Konferenz ist, einfach brillant. In einem sehr effizienten Duell holten sie einen 3:4-Sieg. Auch in den nächsten zwei Duellen lieferten sie gute Partien ab, denn zuerst hatten sie bei Novisibirsk auswärts wirklich kein Glück und wurden nach dem Penaltyschießen bezwungen, wonach sie in der letzten Runde Medvescak geschlagen haben. Wieder mal wurde der Sieger nach dem Penaltyschießen entschieden, aber diesmal hatte Slovan mehr Glück.

Magnitogorsk – Slovan Bratislava TIPP

Magnitogorsk zeigt in diesem Jahr zwei völlig verschiedene Gesichter, denn zuhause spielen sie wirklich brillant, aber auswärts erbringen sie dermaßen schlechte Leistung, dass man denken könnte, es würde sich um ein anderes Team handeln. In fünf gespielten Auswärtsduellen mussten sie nämlich gleich so viele Niederlagen einstecken. Dafür sind sie aber zuhause unbesiegbar, denn sie verbuchten fünf Siege in gleich so vielen Duellen. Obwohl Slovan in den letzten Duellen eine Schippe draufgelegt hat, ist Magnitogorsk zuhause sehr effizient und deswegen sollten sie, unserer Meinung nach, in diesem Duell nicht geschlagen werden.

Tipp: Sieg Magnitogorsk

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€