Montreal Canadiens – Arizona Coyotes 21.10.2016, NHL

Montreal Canadiens – Arizona Coyotes / NHL – Montreal hat die neue Saison gut eröffnet und besetzt momentan den dritten Platz der Westlichen Konferenz mit zwei Siegen und einer Niederlage. Arizona spielte bis jetzt nur zwei Duelle und verbuchte einen Sieg und eine Niederlage. Am Meisterschaftsauftakt holten sie nämlich einen Sieg, wonach sie in der letzten Runde eine schwierige Auswärtsniederlage von Ottawa einstecken mussten. Dies ist jetzt das erste gemeinsame Duell dieser zwei Teams seit Februar, als Arizona einen überzeugenden Heimsieg geholt hat. Beginn: 21.10.2016 – 01:30 MEZ

Montreal Canadiens

Montreal verpasste in der letzten Saison das Playoff und diesmal werden sie ihr Bestes geben, um dies nicht wiederholen zu müssen. Die Verletzung des Torhüters Price war ein großer Nachteil für dieses Team und dies ist einer der Gründe, warum sie im letzten Jahr schlechte Partien abgeliefert haben. Im Sommer haben sie einige wichtige Spieler verlassen und zwar denken wir dabei vor allem an P. K. Subban, der jetzt von Shea Webber vertreten wird. Das Team haben auch Stürmer Mike Brown, Lars Eller und Tom Gilbert verlassen. Die größte Verstärkung der Canadiens im Sommertransfer ist der rechte Flügelspieler Alexander Radulov. In den letzten vier Saisons spielte er bei CSKA und zwar in der KHL, wovor er für die Nashville Predators aufgelaufen ist. Außer mit Radulov, wurde Montreal vor dem Anfang der neuen Saison mit Andrew Shaw, Zach Redmond und Torhüter Al Montoya gestärkt.

Die größte Verstärkung ist allerdings die Erholung des Torhüters Price und wenn er in der aktuellen Saison mit keinen verletzungsbedingten Problemen kämpfen muss, sollten die Canadiens, im Vergleich zum letzten Jahr, viel stärker sein. Am Meisterschaftsauftakt verbuchte Montreal ohne größere Probleme einen überzeugenden 4:1-Auswärtssieg gegen Buffalo, wonach sie in der zweiten Runde allerdings gegen ein viel stärkeres Team kämpfen mussten. Sie spielten nämlich auswärts bei den Ottawa Senators und wurden letztendlich nach dem Penaltyschießen bezwungen. Das erste Heimduell in der aktuellen Saison spielten sie gegen Pittsburgh und Montreal lieferte damals eine viel bessere Partie ab. Sie verbuchten nämlich einen überraschenden, aber sehr überzeugenden 4:0-Sieg.

Arizona Coyotes

Wegen schlechten Ergebnissen im Finish des regulären Saisonteils, zog Arizona im letzten Jahr nicht ins Playoff ein. Letztendlich besetzten sie die zehnte Tabellenposition mit zehn Punkten Rückstand auf die achtplatzierte Minnesota. Während der Meisterschaft hatten sie zwei Negativserien, in denen sie jeweils sieben Niederlagen in Folge kassiert haben, so dass sie ins Playoff nicht einziehen konnten. Vor dem Anfang der neuen Saison wurde der Spielerkader bei Arizona ziemlich verändert. Das Team haben sogar acht Spieler verlassen und zwar Kyle Chipchura, Steve Downie, Boyd Gordon, Jiri Sekac, Nicklas Grossmann, Alex Tanguay, Joe Vitale und Antoine Vermette, so dass auch Verstärkungen geholt werden mussten.

Dieses Team wurde nämlich mit Lawson Crouse, Jamie McGinn, Radim Vrbata, Ryan White, Antony DeAngelo, Alex Goligoski und Luke Schenn gestärkt. Der Veteran Goligoski und Vrbata sind die bekanntesten Verstärkungen der Coyotes in der neuen Saison. Beim Meisterschaftsauftakt spielte Arizona zuhause gegen Philadelphia und in einem sehr effizienten Duell holten die Gastgeber einen 4:3-Sieg nach Verlängerungen. Auch das darauffolgende Duell war sehr effizient, denn die Abwehr der heutigen Gäste spielte wieder mal nicht auf der Höhe. Sie kassierten sogar sieben Gegentore von Ottawa, so dass auch die vier erzielten Tore nicht für einen Sieg gereicht haben.

Montreal Canadiens – Arizona Coyotes TIPP

Montreal hat auch in der aktuellen Saison keinen großen Spielerkader, was ein großes Problem sein könnte. Wenn sich wichtige Spieler Verletzungen zuziehen, könnten sie auch in der aktuellen Saison auf das Playoff verzichten müssen. Bis jetzt haben sie nicht mit solchen Problemen zu kämpfen, alle Spieler sind gesund und bereit für das bevorstehende Duell. Wenn sie ihr Abwehrverhalten nicht verbessern, wird Arizona in diesem Duell schwer ein positives Ergebnis holen können. Unserer Meinung nach, hat Montreal bessere Spieler und mehr Chancen für einen Sieg.

Tipp: Sieg Montreal Canadiens

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei Interwetten (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€