Nashville Predators – Chicago Blackhawks 18.04.2015, NHL

Nashville Predators – Chicago Blackhawks / NHL – Die ersten Playoff-Spiele haben uns schon gezeigt, dass es viele ungewisse Partien geben wird. Das beste Beispiel dafür ist dieses Duell zwischen Nashville und Chicago. Die heutigen Gastgeber haben das Auftaktspiel verloren und jetzt müssen sie unbedingt ihre zweite Heimpartie gewinnen. Auf der anderen Seite können sich die Gäste aus Chicago ein wenig entspannen, weil sie jetzt einen schönen Vorsprung haben. Beginn: 18.04.2015 – 03:30 MEZ

Nashville Predators

Die Predators waren lange Zeit die führende Mannschaft der Western Conference, aber am Ende sind sie auf dem dritten Platz gelandet. Der Grund dafür ist die Negativserie von sechs Niederlagen in Folge, die sie kurz vor dem Ende des regulären Saisonteils produziert haben. Sogar der vierte Platz kam ein wenig ins Schwanken, da sie am Ende nur zwei Punkte mehr als der viertplatzierte Chicago hatten. Die schlechte Serie ist eigentlich nicht überraschend, weil sie ständig in Serien spielen. Das Problem ist, dass sie den falschesten Zeitpunkt für eine Negativserie ausgesucht haben.

Im ersten Duell gegen Chicago sind sie sehr gut ins Spiel gestartet. Sie gingen nämlich 3:0 in Führung und zwar im ersten Drittel!!! Chicago gab jedoch nicht auf und glich im zweiten Drittel aus. Anschließend ging das Spiel in die Verlängerung und da hatten sie das Pech, dass der generische Spieler Keith den entscheidenden Treffer erzielte. Jetzt stehen die Predators unter sehr viel Druck und müssen einfach gewinnen. Wenn sie ein weiteres Heimspiel verlieren, dann wären sie Playoffs praktisch beendet, weil kaum ein Verein einen 0:2-Heimrückstand aufholen kann. Bei den Verletzten ist die Lage ein wenig besser geworden. Nur Eric Nystrom fällt definitiv aus, während die Einsätze von Fisher und Franson fraglich sind.

Chicago Blackhawks

Ähnlich wie die Predators haben die Blackhawks auch vor dem Playoff-Auftakt schlecht gespielt. Ihre Negativserie war vier Spiele lang und davor hatten sie vier Siege in Folge. Am Ende gab es den vierten Platz, was an sich nicht schlecht ist. Beim Playoff-Auftakt haben sie Nashville überrascht, aber man muss schon sagen, dass das erste Drittel des ersten Nashville-Spiels alles andere als gut verlief. Nach dem 0:3-Rückstand wechselte ihr Trainer Quenneville den erfahrenen Torwart Crawford aus und gab dem Debütanten Darling die Chance.

Gerade diese Auswechslung zeigte sich als goldrichtig. Darling wehrte 42 Bälle ab und ermöglichte seinem Team die obenerwähnte Aufholjagd. Die ersten drei Tore erzielten Hjalmarsson, Sharp und Toews, während Duncan Keith den vierten Treffer erzielte. Ansonsten kann man noch sagen, dass sie kaum verletzungsbedingte Probleme haben, was in den Playoffs sehr wichtig ist. Nur der Einsatz von Daniel Carcillo ist fraglich.

Nashville Predators – Chicago Blackhawks TIPP

Die Gastgeber aus Nashville befinden sich in keiner angenehmen Situation, da sie zurzeit eine Serie von sieben Niederlagen in Folge haben. Auf den ersten Blick sind die Gäste vorne, aber wenn man bedenkt, dass die Blackhawks ohne Druck nicht so gut spielen, dann ist es klar, dass Nashville sehr gute Chancen hat, um zumindest diese Partie zu gewinnen. Gleichzeitig ist der Heimvorteil auf der Seite der Predators, was bedeutet, dass sie keinesfalls zulassen werden, zweimal in Folge gegen Chicago zu verlieren.

Tipp: Sieg Nashville

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 2,50 bei betsson (alles bis 2,35 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€