Pittsburgh Penguins – Boston Bruins 08.01.2015, NHL

Pittsburgh Penguins – Boston Bruins / NHL – Die Ungewissheit um die Tabellenspitze wird fortgesetzt. Jede Mannschaft hat noch zwei bis vier Spiele abzulegen. Was die Western Conference angeht war es noch nie so interessant. Der Unterschied zwischen dem Tabellenersten und dem Zweitplatzierten beträgt nur neun Punkte. Die Penguins sind zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz, während Boston Tabellenneunter ist. Die Mannschaften sind zurzeit unterschiedlich gelaunt. Pittsburgh ist an der Tabellenspitze und Boston ist in der Mitte platziert. Beginn: 08.01.2015 – 02:00 MEZ

Pittsburgh Penguins

Das Duell zwischen Pittsburgh und Boston ist immer sehr interessant, während es immer wieder ein Genuss für die Zuschauer ist. Pittsburgh hat die ganze Saison durch großartig gespielt, bekam aber dann Probleme mit den Verletzungen und spielt seitdem sehr unbeständig. Die Mannschaft ist immer noch an der Tabellenspitze, spielt aber nicht mehr so ganz überzeugend wie am Saisonanfang. Die Penguins hatten eine schlechte Ergebnisserie und kassierten vier Niederlagen in Folge. Sie schaffen es einfach nicht eine gute Partie abzulegen, während viele Spieler abwesend waren. Zu dieser Zeit war auch ihr bester Spieler Crosby nicht dabei. Die Meisterschaftspause kam somit genau zum richtigen Zeitpunkt und sie holten in diesem Jahr zwei Heimsiege in Folge.

Zuerst haben sie Carolina bezwungen und danach gewannen sie auch 6:3 gegen Lightning. Es sah so aus als ob die negative Serie zu Ende wäre, aber das war nicht der Fall. Die Penguins wurden in der letzten Runde zuhause gegen Montreal 1:4 bezwungen. Die Fans sind an so klare Niederlagen nicht gewöhnt und zwar besonders zuhause. Jetzt werden sie also besonders unter Druck stehen. Aber sie haben auch immer noch nur einen Punkt weniger als der Erstplatzierte Montreal. Es sind zurzeit neun Spieler nicht dabei.

Boston Bruins

Die Fans von Bruins erinnern sich sicher an das Jahr 2013, als ihre Lieblinge Pittsburgh 4:0 auseinandergenommen haben. Jetzt sieht das alles anders aus und Boston hat von den letzten 11 Spielen nur vier gewonnen. Es läuft im neuen Jahr also nicht besonders gut für die Bruins. Sie haben nämlich drei Niederlagen in Folge kassiert. Zuerst wurden sie zuhause gegen Toronto und Ottawa bezwungen und danach verloren sie auch auswärts bei Carolina. Die zuletzt kassierte Niederlage war auch besonders schmerzvoll, da die Bruins gegen die letztplatzierte Mannschaft der Western Conference verloren haben. Alle drei Niederlagen kassierten sie auch nach der jeweiligen Verlängerung und in den letzten fünf Auswärtsspielen haben sie nur einmal gewonnen.

Sie spielen viel besser zuhause und haben dort 11 Mal gewonnen, während sie auswärts nur sieben Siege geholt haben. Im Unterschied zu Pittsburgh, hat Boston keine Probleme mit dem Spielerkader. Nur Simon Gagne ist verletzt, während alle anderen Spieler fit sind. Auch wenn Pittsburgh in letzter Zeit nicht besonders gut spielt, wird es für Boston jetzt ziemlich schwer sein. Wenn die Abwehr nicht Malkin und Corsby stoppen kann, können die Bruins wohl kaum auf ein positives Ergebnis hoffen. Sie haben insgesamt 40 Spiele abgelegt und haben sieben Punkte weniger als die Penguins. Wenn die Spieler von Boston in den Playoffs dabei sein möchten, müssen sie besser werden.

Pittsburgh Penguins – Boston Bruins TIPP

Pittsburgh und Boston sind in der aktuellen Saison bereits einmal aufeinandergetroffen. Die Penguins haben damals nach der Verlängerung durch das Tor von Malkin einen Auswärtssieg geholt. Obwohl Boston generell gesehen besser ist, sind die Gastgeber hier in der Favoritenrolle. Wir sind der Meinung, dass sie nicht zwei Heimniederlagen in Folge kassieren können.

Tipp: Sieg Pittsburgh Penguins

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 2,05 bei Unibet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€