Pittsburgh Penguins – Colorado Avalanche 18.10.2016, NHL

Pittsburgh Penguins – Colorado Avalanche / NHL – Der Titelverteidiger Pittsburgh hat die neue Saison mit zwei Siegen eröffnet. Auch in dieser Saison gelten die Penguins als einer der Hauptfavoriten auf den Gewinn des Stanley Cups und das haben sie in den ersten zwei Runden auch bestätigt. Colorado hat bisher nur ein Spiel bestritten und dabei einen Heimsieg geholt. Nun steht Colorado ein schwieriges Gastspiel beim aktuellen Meister bevor. Beginn: 18.10.2016 – 01:00 MEZ

Pittsburgh Penguins

Bereits in der ersten Runde der neuen Saison spielte Pittsburgh ein Derby gegen Washington. Es war ein Duell zweier Teams, die in der vergangenen Saison einen heftigen Kampf in der Eastern Conference führten. Vor dem Beginn der aktuellen Saison geriet Pittsburgh in große Probleme. Der beste Spieler dieses Teams, Sidney Crosby, erlitt nämlich eine Gehirnerschütterung und das war ein großer Rückschlag für den letztjährigen Stanley Cup-Gewinner. Außer Crosby verletzten sich noch Murray und Rust. Es ist noch nicht bekannt, wie lange Crosby ausfallen wird.

Unabhängig davon haben die Penguins die neue Saison mit einem Triumph über Washington eröffnet. Es war ein ungewisses Match, in dem die Gastgeber erst nach dem besseren Penaltyschießen zum Sieg kamen. In der Regulär Zeit lautete das Ergebnis 2:2. In der zweiten Runde haben sie Anaheim Ducks zuhause empfangen. Das war wieder ein Derby, weil Anaheim sehr gut spielt und hohe Ambitionen in dieser Saison hat. Über Cole, Sheary und Kessel haben die Penguins 3:2 gefeiert. Dies ist das dritte Heimspiel in Folge.

Colorado Avalanche

Colorado hat in der letzten Saison nicht in die Playoffs geschafft und deshalb wurden in der Sommerpause viele Änderungen im Team vorgenommen. Sogar zehn Spieler haben den Verein verlassen. Joe Colbrone, J.T. Compher, Ben Smith, Fedor Tyutin und Patrick Wiercioch wurden ins Team geholt. Wegen ihrer Negativserie von acht Niederlagen in den letzten neun Runden blieben sie ohne die Playoffs. Am Ende landeten sie auf dem neunten Platz der Western Conference, mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenachten Minnesota. Sie hatten große Probleme in der Abwehr und das werden sie schnell ändern müssen, wenn sie diesmal den Einzug in die Endrunde schaffen wollen. In der Vorbereitungszeit haben sie sehr gut gespielt.

In sechs Testspielen haben sie ebenso viele Siege geholt. Je zweimal haben sie gegen Dallas, La Kings und Minnesota gefeiert. In der ersten Runde der neuen Saison haben sie zuhause gegen Dallas aufgetreten. In einem sehr effizienten Match wurden sogar 11 Tore erzielt. Die Gastgeber haben am Ende 6:5 gefeiert. Obwohl sie nach sieben Spielminuten mit zwei Toren im Rückstand lagen, spielten sie im weiteren Verlauf des Matches viel besser und schafften die Wendung. Als sie 5:2 führten, ließen sie nach und die Gäste reduzierten den Rückstand auf 4:5. Im letzten Drittel haben beide Teams noch je ein Tor erzielt und so feierten die Gastgeber verdienten Sieg.

Pittsburgh Penguins – Colorado Avalanche TIPP

Colorado war in der ersten Runde gegen Dallas sehr effizient, aber jetzt spielt er bei den Penguins zu Gast, die viel besser sind. Unabhängig davon, dass sie sogar sechs Tore erzielten, feierten sie am Ende keinen überzeugenden Sieg. Offenbar werden sie auch in dieser Saison viele Probleme mit ihrer Abwehr haben. Wenn sich ihr Abwehrspiel in diesem Duell nicht verbessern sollte, werden sie kaum zum Sieg kommen können. Die Penguins wollen ihre Positivserie fortsetzen und nach Triumphen über Washington und Anaheim soll es auch dieses Mal kein Problem sein.

Tipp: Sieg Pittsburgh Penguins

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei Interwetten (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€