Pittsburgh Penguins – San Jose Sharks 10.06.2016, NHL

Pittsburgh Penguins – San Jose Sharks / NHL – Kaum jemand hat damit gerechnet, dass Pittsburgh nach vier abgelegten Spielen 3:1 in Führung liegen wird. Man hat nämlich hier viel mehr Spannung erwartet, da es sich um gleichwertige Gegner handelt. Aber so wie es jetzt aussieht, könnte Pittsburgh die ganze Arbeit schon nach fünf Duellen zu Ende bringen. Im letzten Spiel ist den Penguins nämlich mit dem Auswärtssieg eine große Arbeit gelungen und jetzt haben sie zu Hause den Matchball. So wie sie zu Hause spielen werden die Sharks das beste Spiel dieser Saison liefern müssen, wenn sie wieder ins Rennen zurückkehren möchten. Beginn: 10.06.2016 – 02:00 MEZ

Pittsburgh Penguins

Pittsburgh hat dieses Finale großartig gestartet und im ersten Spiel 3:2 gewonnen. Es war eine sehr ungewisse Partie, in der der Sieger drei Minuten vor dem Ende entschieden wurde. Bonino hat dann den gewinnbringenden Treffer für die Gastgeber erzielt. Auch im zweiten Duell lief es sehr spannend zu und obwohl beide Teams im Laufe der Playoff-Spiele sehr toreffizient gespielt haben, war das im großen Finale nicht der Fall. Beide Teams haben sich viel mehr der Abwehr gewidmet und im zweiten Spiel konnten die Zuschauer nur drei Tore sehen. Die Gastgeber erzielten im zweiten Drittel durch Kessel die Führung, während die Gäste fünf Minuten vor dem Ende durch den Treffer von Braun aufholen konnten.

In den Verlängerungen hatten die Gastgeber dann wieder mehr Glück und Sheary erzielte den gewinnbringenden Treffer für die Penguins. Damit lag sein Team 2:0 in Führung. Pittsburgh kann jetzt entspannt zu den Sharks reisen und wie bereits früher gesagt, hat San Jose Sharks im zweiten Duell seine Chance versiebt, den Break zu erzielen und Pittsburgh viel besser gelaunt zu empfangen. Aber das ist den Sharks nicht gelungen und jetzt stecken sie in einer sehr unangenehmen Situation. Interessant ist, dass in diesen zwei Spielen die entscheidenden Spieler von Pittsburgh nicht Crosby und Malkin waren, die ja die besten Einzelspieler dieses Teams sind. Das sagt genug über die Kraft von Pittsburgh aus.

San Jose Sharks

Für die Sharks war nach zwei kassierten Niederlagen der Sieg ein Muss und sie durften sich einfach keinen Patzer mehr erlauben. Obwohl sie in den zwei vorherigen Duellen gute Partien geliefert haben, kassierten sie zwei Niederlagen. Auch das dritte gemeinsame Duell war dann ziemlich ausgeglichen, aber Pittsburgh konnte zuerst die Führung holen und die Gastgeber haben dann schnell aufgeholt. Die Gäste erzielten über Hornqvist dann wieder die Führung, aber die Sharks gaben nicht auf und konnten durch das Tor von Wardi wieder aufholen. Bis zum Ende des Spiels gab es dann keine Veränderungen mehr und der Gewinner wurde nach den Verlängerungen entschieden. Nach 12 Minuten Spiel erzielte Donskoi das dritte Tor für die Sharks und erzielt den ersten Sieg für sein Team.

Mit diesem Sieg konnten die Sharks das Ergebnis in der Serie auf 1:2 aufholen, steckten jedoch immer noch in einer sehr unangenehmen Situation. Sie mussten auch im darauffolgenden Spiel gewinnen, um wieder ganz im Spiel zu sein. Aber die Sharks haben im vierten Duell völlig versagt und die schlechteste Partie bis jetzt geliefert. Am Ende verloren sie auch 1:3. Pittsburgh schaffte es zuerst in der siebten Minute des ersten Teils über Cole in Führung zu gelangen, während danach Malkin im zweiten Drittel auf 2:0 erhöhen konnte. Im dritten Teil holten die Sharks dann über Karlsson auf, während dann Fehr zwei Minuten vor dem Ende das 1:3-Endergebnis erzielen konnte. Die Sharks werden jetzt ein richtiges Wunder brauchen. Pittsburgh war der bessere Rivale und wenn das Team aus San Jose ihr Spiel nicht drastisch verändern sollte, werden die Penguins die neuen Champions sein.

Pittsburgh Penguins – San Jose Sharks TIPP

Pittsburgh steckt nach vier abgelegten Spielen in einer tollen Lage und hat drei Matchbälle, während die Penguins jetzt sicher alles geben werden, um einen Sieg zu holen und damit auch den Stanley Cup zu gewinnen. Die Penguins spielen von Anfang an großartig und haben in den letzten zehn Spielen nur zwei Niederlagen kassiert. Sie werden auch eine große Unterstützung auf den Tribünen haben und deswegen erwarten wir, dass sie gewinnen werden.

Tipp: Sieg (incl. Verlängerung und Penalty) Pittsburgh Penguins

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei Interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€