San Jose Sharks– Nashville Predators 02.05.2016, NHL

San Jose Sharks – Nashville Predators / NHL – Das letzte Viertelfinalmatch im Rahmen der Playoffs haben San Jose Sharks und Nashville bestritten. Diese zwei Mannschaften haben die Regulär Saison auf dem sechsten bzw. siebten Platz der Western Conference beendet. Die Sharks haben aufgrund besserer Tabellenplatzierung den Heimvorteil. Im ersten Duell dieser Teams haben die Gastgeber einen überzeugenden Sieg geholt. Die Sharks haben eine tolle Partie abgeliefert und verdient gefeiert. Die Abwehr der Predators war nicht auf der Höhe und das war der Hauptgrund für ihre Niederlage. Beginn: 02.05.2016 – 02:00 MEZ

San Jose Sharks

Die Sharks waren in der Regulär Saison nicht besonders überzeugend. Am Ende landeten sie auf dem sechsten Tabellenplatz und in der ersten Playoff-Runde trafen sie auf LA Kings. Da sie besser platziert waren als die Sharks, hatten die Kings den Heimvorteil, den sie nicht ausgenutzt haben. Die Sharks haben in den ersten zwei Begegnungen gefeiert und sich gleich einen großen Vorsprung gesichert. Die Kings spielten im Saisonfinish sehr gut und zwei Heimniederlagen in Folge waren eine große Überraschung. Im ersten Match haben die Sharks 4:3 gefeiert und im zweiten 2:1. Nach diesen zwei Auswärtsspielen folgten die Heimpartien. Ihre Fans erwarteten die Fortsetzung der Positivserie, aber die Kings wollten nicht so leicht aufgeben und feierten in der Verlängerung.

Im zweiten Heimspiel wollten die Sharks dem Zufall nichts überlassen. Sie feierten 3:2 und waren nur noch einen Schritt vom Weiterkommen in die nächste Runde entfernt. Den Einzug ins Viertelfinale sicherten sie sich im fünften Spiel (6:3). Noch einmal zeigte sich, dass die Tabellenplatzierung in der Regulär Saison keine große Rolle in den Playoffs spielt. Die Sharks trafen in der nächsten Playoff-Phase auf Nashville Predators. Nach der Regulär Saison hatten die Sharks zwei Punkte Vorsprung auf Nashville und deshalb hatten sie auch den Heimvorteil.

Nashville Predators

Die Predators haben nach dem großen Kampf und sieben gespielten Duellen den Einzug ins Viertelfinale geschafft. In der ersten Playoff-Runde trafen sie auf Anaheim Ducks. Das war das Duell zwischen dem siebten und dem vierten Team der Western Conference. Die Ducks spielten in der Rückrunde sehr gut und beendeten die Saison somit auf dem dritten Platz. Vor dem Duell gegen Nashville galten sie als leichte Favoriten, aber die Predators haben bewiesen, dass die Favoriten nicht immer gewinnen müssen. Entscheidend waren die ersten zwei Siege der Predators in der Ferne. Anaheim spielte nämlich vor eigenen Fans sehr schlecht und Nashville feierte in beiden Duellen identische Siege von je 3:2. Die folgenden zwei Begegnungen spielten die Predators zuhause. Aber Anaheim hat gezeigt, dass es sich um eine sehr gute Mannschaft handelt und dass er nicht so leicht aufgeben wird.

Mit zwei Auswärtssiegen haben sich die Ducks bei Nashville auf die bestmögliche Art und Weise revanchiert. Mit einem weiteren 5:2-Heimsieg haben die Ducks die Wendung geschafft. Im sechsten Match feierte Nashville einen 3:1-Heimsieg zum Ausgleich in der Serie. Im siebten, entscheidenden Match haben die Predators einen 2:1-Auswärtssieg geholt. Im ersten Duell zwischen den Sharks und Nashville gab es sogar sieben Tore. Die Predators gingen über Fisher im zweiten Drittel in Führung. Im letzten Drittel haben die Sharks mit drei Toren die Wendung geschafft. Zwei Minuten vor dem Spielschluss hat Johnson den Rückstand der Gastmannschaft auf 2:3 reduziert. In den letzten Spielminuten erzielten die Sharks zwei weitere Tore und feierten somit 5:2.

San Jose Sharks – Nashville Predators TIPP

In der Regulär Saison trafen diese zwei Teams drei Mal aufeinander. In den ersten zwei Duellen feierten die Predators. Zuerst haben sie auswärts gefeiert und dann zuhause. Im dritten Spiel hatten die Sharks mehr Erfolg. Anfang letzten Monats feierten sie auswärts in der Verlängerung. Im ersten Playoff-Spiel konnten die Sharks Nashville erst im Spielfinish bezwingen. Sie hatten auch viel Glück in den entscheidenden Momenten. Nashville hat in der ersten Playoff-Runde gegen Anaheim besser in der Ferne gespielt und daher tippen wir in diesem Duell auf die Predators.

Tipp: Sieg (incl. Verlängerung und Penalty) Nashville Predators

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 2,50 bei bwin (alles bis 2,40 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€