Spartak Moskau – Amur Khabarovsk 10.09.2016, KHL

Spartak Moskau – Amur Khabarovsk / KHL – Nach der Heimniederlage in der letzten Runde von Vladivostok, spielt Spartak in diesem Duell wieder zuhause. Diesmal empfangen sie Khabarovsk, das die Meisterschaft schlecht eröffnet hat. Nach acht gespielten Duellen haben sie nur zwei Siege und besetzen momentan den vorletzten Platz der Östlichen Konferenz. Spartak befindet sich auf der sechsten Tabellenposition der Westlichen Konferenz mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Beginn: 10.09.2016 – 16:00 MEZ

Spartak Moskau

Spartak erbrachte vor dem Saisonauftakt sehr schlechte Leistung, denn sie wurden viermal in Folge geschlagen und somit waren sie am Anfang der Meisterschaft logischerweise in keiner guten Stimmung. In der ersten Runde kassierten sie eine Heimniederlage von Jokerit und dies war ihre fünfte Niederlage in Folge und die erste in der neuen Saison. Im darauffolgenden Zeitraum erbrachten die heutigen Gastgeber viel bessere Leistung, denn sie verbuchten vier Siege in Folge. Zuerst holten sie einen Heimsieg gegen Dinamo Riga, wonach sie Medvescak und Slovan auswärts bezwungen haben. Danach verbuchten sie noch einen Heimsieg und zwar gegen Dynamo Minsk. In diesen Duellen erbrachte besonders Ryan Stoa gute Leistung und momentan ist er der erste Schütze der Meisterschaft mit fünf erzielten Toren und einer Torvorlage.

Zusammen mit Radilo sind sie das Spitzenduo bei den heutigen Gastgebern. In der letzten Saison schafften sie den Einzug ins Playoff nicht, denn sie besetzten letztendlich die 11. Tabellenposition, was sie in diesem Jahr auf jeden Fall verbessern möchten. Ihr Hauptziel ist das Playoff und wenn sie auch im weiteren Saisonverlauf solche Leistung erbringen, werden sie nicht weit von ihrem Ziel sein. Die Serie von vier Siegen in Folge stoppten sie in der letzten Runde, denn obwohl sie zuhause gegen das nicht gerade überzeugende Vladivostok gespielt haben, konnten sie den fünften Sieg in Folge nicht verbuchen. Der Gewinner wurde im zweiten Drittel bekannt. In kurzer Zeit erzielten die Gäste zwei Treffer und verschafften sich somit den Vorteil. Dank Dyblenko kam Spartak wieder ins Spiel zurück, aber bis zum Ende konnten sie nicht aufholen. Jetzt haben sie die Chance, all dies gegen einen leichteren Gegner zu verbessern, angesichts seiner aktuellen Tabellenposition.

Amur Khabarovsk

Ähnlich wie Spartak, hatte auch Amur in der letzten Saison nicht viel Erfolg. Am Ende des regulären Saisonteils befanden sie sich auf der 12. Tabellenposition und spielten somit nicht im Playoff. Sie hatten einfach nicht die nötige Qualität, um einen größeren Erfolg zu erzielen und sich somit dem Kampf um die achte Tabellenposition anschließen zu können. Vor dem Anfang der neuen Saison erbrachten sie in der Vorbereitungsphase gute Leistung. In zehn gespielten Duellen holten sie sechs Siege und kassierten drei Niederlagen. Vor dem Meisterschaftsauftakt waren ihre Fans sehr optimistisch und zwar nicht ohne Grund, aber als die Saison angefangen hat, konnten die heutigen Gäste die Partien aus den Freundschaftsspielen irgendwie nicht wiederholen. In den ersten drei Duellen spielten sie zuhause, was ihnen allerdings nicht besonders geholfen hat. Sie wurden von Yaroslavl, Dynamo aus Moskau und Podolsk bezwungen und den ersten Sieg in der Saison verbuchten sie gegen Vladivostok.

Die heutigen Gäste lieferten endlich mal eine gute Partie ab und verbuchten einen 3:1-Sieg. Aber schon im nächsten Duell sorgten sie für Enttäuschung vor ihren Fans, denn im fünften Duell in Folge haben sie Kunlun empfangen. Das chinesische Team, das in der aktuellen Saison in der KHL sein Debüt hat, zeigte, dass sie nicht gerade angenehm sind. Die Gäste holten einen 2:1-Sieg und das entscheidende Tor erzielten sie eine Minute vor dem Ende des Duells. Nach fünf Heimduellen stand ihnen eine Tournee bevor, in der sie drei Duelle spielen mussten. In den ersten zwei kassierten sie schwierige Niederlagen und zwar wurden sie zuerst von Magnitogorsk 1:4 geschlagen, wonach sie von Sochi 2:7 zermürbt wurden. Nach dieser überzeugenden Niederlage sorgten sie in der letzten Runde für eine kleine Überraschung und verbuchten einen Sieg gegen Nizhny nach Verlängerungen.

Spartak Moskau – Amur Khabarovsk TIPP

Abgesehen von der Niederlage in der letzten Runde, sind wir der Meinung, dass Spartak eine hervorragende Spielform vorweist und dass sie ein besseres Team als Amur sind. Dies haben sie ja auch in den letzten Duellen gezeigt. Jetzt spielen sie wieder zuhause und sie sollten nicht wieder geschlagen werden, vor allem von Khabarovsk, das ja ein durchschnittliches Team in der KHL ist.

Tipp: Sieg Spartak Moskau

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei bwin (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€