St. Louis Blues – Colorado Avalanche 02.11.2014

St. Louis Blues – Colorado Avalanche – In unseren ersten NHL-Analysen versuchen so viele Vereine wie möglich vorzustellen. Diesmal setzen wir uns mit dem Duell zwischen St. Louis Blues und Colorado Avalanche auseinander. Die beiden Vereine sind in der Tabelle ähnlich stark. St. Louis ist auf dem neunten Platz im Westen und Colorado ist Tabellenelfter. Momentan sind sie von den Playoffs weit entfernt, aber die Saison hat gerade angefangen, sodass es noch zu früh ist, sie abzuschreiben. Beginn: 02.11.2014 – 01:00 MEZ

St. Louis Blues

Die Gastgeber aus St. Louis spielen in letzter Zeit sehr gut und zwar seit drei Spielen. In diesen drei Spielen haben sie viel Selbstbewusstsein getankt. Davor hatten sie zwei Niederlagen in Folge und zwar gegen Anaheim und Vancouver. Danach haben sie versucht, ihr Spiel zu verbessern und prompt wurden drei starke Gegner bezwungen. Zuerst haben sie zuhause Chicago geschlagen, dann kam der Auswärtssieg bei äußerst starken Dallas und zuletzt haben sie sich noch bei Anaheim revanchiert. Vor allem der 2:0-Heimsieg gegen den aktuellen Tabellenführer der Western Conference ist als sehr hochwertig anzusiedeln. Sollten sie im gleichen Tempo weitermachen, dann sollten die Playoffs gar kein Problem werden. Bisher haben sie fünf Siege und vier Niederlagen, bei denen sie 22 Tore erzielt und 18 Gegentore kassiert haben.

Nicht mal die Verletzungen wichtiger Spieler haben sie stoppen können. Es fehlen nämlich T.J. Oshie, Paul Stastny und Kapitän David Backes. Eine gute Nachricht gibt es auch und zwar die Rückkehr von Carl Gunnarsson ins erste Team. Obwohl die wichtige Ausfälle zu beklagen haben, kann man nicht sagen, dass ihr Angriff nachgelassen hat. Der beste Torschütze ist Jaden Schwartz, der sechs Tore erzielt und drei Assists beigesteuert hat. Auch Vladimir Tarasenko ist richtig in Fahrt gekommen und hat bisher vier Tore und fünf Assists für sich verbucht. Beim Gastauftritt in Dallas hat er sogar einen Hattrick erzielt. Der effizienteste Spieler ist jedoch Kevin Shattenkirk, der zwar nur ein Tor erzielt hat, aber dafür neun Assists hat. Wegen Shattenkirk kriegen die Angreifer ständig gute Pässe und kommen problemlos zu Toren.

Colorado Avalanche

Die Gäste aus Colorado spielen gar nicht so schlecht, wie es die Tabelle anzeigt. Ihr Hauptproblem ist die Verlängerung, da sie bisher jede der vier gespeilten Verlängerungen verloren haben. Ansonsten haben sie in 11 Spielen drei Siege geholt. Im Angriff sind sie nicht schlecht, da sie 27 Tore erzielt haben. Dafür ist die Abwehr sehr schlecht und hat bisher 32 Gegentore kassiert. Auswärts spielen sie gar nicht gut und der einzige bezwungene Verein außerhalb ihrer Spielhalle war Boston.

Am letzten Spieltag haben sie ein gutes Spiel gegen NY Islanders angeliefert und haben es 5:0 gewonnen. Davor wurden sie von San Jose und in Winnipeg bezwungen. Der effizienteste Spieler ist Matt Duchene, der drei Tore und sechs Assists hat. Neben ihm sind da noch Jarome Iginla und Tyson Barrie, die zusammen auf 12 Tore und drei Assists kommen. Sie haben außerdem genauso wie St. Louis drei Ausfälle und zwar Patrick Bordeleau, Ryan Wilson und Jesse Winchester.

St. Louis Blues – Colorado Avalanche TIPP

Vier der letzten fünf direkten Aufeinandertreffen der beiden Vereine haben die Blues gewonnen. Gleichzeitig haben sie gerade eine ziemlich gute Spielform, die für den auswärtsschwachen Colorado reichen sollte. Damit wollen sagen, dass die Siegesserie der Blues nicht gerade gegen Colorado zu Ende gehen sollte.

Tipp: Sieg St. Louis Blues

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei interwetten (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!