St. Louis Blues – San Jose Sharks 16.05.2016, NHL

St. Louis Blues – San Jose Sharks/ NHL – Es ist auch der zweite Teilnehmer im Finale der Westlichen Konferenz bekannt und zwar sind das die San Jose Sharks, die im Viertelfinale die Nashville Predators 4:3 in Serie geschlagen haben. Im Finale werden sie gegen die St. Louis Blues kämpfen und interessant ist, dass in beiden Konferenzfinalen Teams aufeinandertreffen, die zweit- und sechstplatziert nach dem regulären Meisterschaftsteil waren. In der Östlichen Konferenz besetzte Pittsburgh letztendlich die zweite Tabellenposition, während Lightning Tabellensechster war. In der Westlichen Konferenz waren die Blues Tabellenzweite, während die San Jose Sharks erst die sechste Tabellenposition besetzten. Beginn: 16.05.2016 – 02:00 MEZ

St. Louis Blues

Bezüglich der Tabellenposition, wären die Blues in diesem Duell in großer Favoritenrolle. Bis jetzt konnte man allerdings mehrmals sehen, dass dies eigentlich nichts zu bedeuten haben muss. Einige Teams erholen vor dem Saisonende, wenn sie das Playoff schon erreicht haben, ihre wichtigsten Spieler fürs Playoff und kassieren somit einige unerwartete Niederlagen und stiegen auch ab. Deswegen spielen einige Teams im Playoff viel besser, als im regulären Saisonteil. Abgesehen davon, dass die Sharks am Saisonende letztendlich Tabellensechste waren, zeigten sie im weiteren Verlauf, dass es sich um ein brillantes Team handelt, und dass es die Blues nicht leicht haben werden. Die St. Louis Blues lieferten während der ganzen Saison brillante Partien ab und waren am Ende des regulären Saisonteils zweitplatziert mit zwei Punkten Rückstand auf das führende Dallas.

Die Westliche Konferenz war in diesem Jahr viel spannender als sonst. Der Punkteunterschied war zwischen den Teams vor Saisonende wirklich gering, so dass der Tabellenführer Dallas nur sieben Punkte Vorsprung auf die fünftplatzierten Kings hatte. Die Blues hatten den schwierigsten Weg bis zum Finale, denn in der ersten Runde mussten sie gegen den letztjährigen Meister kämpfen. In einem sehr ungewissen Duell schlugen sie Chicago letztendlich 4:3 in Serie. Im weiteren Wettbewerbsverlauf mussten sie mit Dallas ihre Kräfte messen. Dies war eine Begegnung zwischen alten Gegnern, die während des regulären Saisonteils mehrmals aufeinandergetroffen sind. Nach sechs gespielten Duellen war es unentschieden. Obwohl sie das siebte, entscheidende Duell auswärts gespielt haben, hinderte das die Sharks nicht daran, eine fantastische Partie abzuliefern und einen 6:1-Auswärtssieg zu verbuchen.

San Jose Sharks

Die Sharks hatten eine hervorragende Spielform und haben sich den Einzug ins Finale völlig verdient. Obwohl ihr Weg bis zum Finale einigermaßen leichter war, mindert das auf keinen Fall den Erfolg dieses Teams. Die Sharks spielten in der ersten Playoff-Runde gegen die Los Angeles Kings und obwohl sie in diesem Duell in keiner Favoritenrolle waren, lieferten die Sharks eine brillante Partie ab und erreichten letztendlich den Einzug in die nächste Runde, leichter als erwartet. Den Kings erlaubten sie gerade mal einen Sieg. Interessant ist, dass sie von insgesamt vier Siegen, drei auswärts verbucht haben. In Auswärtsduellen gegen Nashville waren sie allerdings nicht dermaßen überzeugend. Offensichtlich sind die Predators ein viel stärkeres Team als die Kings. Die Sharks haben die Serie gegen Nashville gut eröffnet, denn in den ersten zwei Heimduellen verbuchten sie gleich so viele Siege.

Sie hatten einen schönen Vorsprung vor den Auswärtsduellen. In diesen Duellen haben die Predators allerdings gezeigt, dass sie kein leichter Gegner sein werden, denn sie verbuchten zwei Siege und holten somit auf. Im fünften Duell lieferten die Sharks eine brillante Partie ab, denn sie verbuchten einen überzeugenden 5:1-Sieg gegen Nashville und lagen somit in Serie 3:2 in Führung. Im darauffolgenden Duell hatten sie die Möglichkeit, mit einem Sieg den Einzug ins Finale zu erreichen. Nashville schaffe es dennoch, nach Verlängerungen einen Sieg zu verbuchen und somit in Serie aufzuholen (3:3). Das siebte Duell spielten die Sharks vor ihren Fans und obwohl man ein spannendes und ungewisses Duell erwartet hat, sorgten die Gastgeber für einen anderen Spielverlauf. Sie waren wieder mal brillant und verbuchten letztendlich einen 5:0-Sieg. Die Gäste hatten gar keine Chancen gegen die gut gelaunten San Jose Sharks.

St. Louis Blues – San Jose Sharks TIPP

Im regulären Saisonteil trafen diese zwei Teams nur dreimal aufeinander. In den ersten zwei Duellen verbuchten die Sharks Heimsiege, wobei sie im letzten Duell eine Heimniederlage einstecken mussten. Vor dem ersten Finalduell haben beide Teams keine Probleme mit dem Spielerkader. Bei den Blues sind alle Spieler gesund, während bei den Sharks nur Matthew Nieto fraglich ist. Obwohl die Sharks in den letzten Duellen eine etwas bessere Ergebnisbilanz als die Blues haben, geben wir nichtsdestotrotz den Gastgebern eine leichte Favoritenrolle, denn sie zeigten in den letzten Duellen gegen Chicago und Dallas, dass sie ein wirklich brillantes Team sind.

Tipp: Sieg (incl. Verlängerung und Penalty) St. Louis Blues

Einsatzhöhe: 8/10

Quote: 1,65 bei Interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€