St. Louis Blues – San Jose Sharks 18.05.2016, NHL

St. Louis Blues – San Jose Sharks / NHL – Das Playoff in der stärksten Hockeyliga der Welt nähert sich seinem Ende. Es wurden auch die ersten Matches in den jeweiligen Konferenzfinalen gespielt. Im ersten Duell erlaubten die Blues keine Überraschungen, denn sie verbuchten einen Heimsieg und jetzt haben sie die Möglichkeit, noch einen zu holen. Im zweiten Duell wurde Pittsburgh nach brillanten Partien in den letzten Duellen von Lightning geschlagen. Die damaligen Gäste holten einen wertvollen Sieg und jetzt haben sie den Heimvorteil. Beginn: 18.05.2016 – 02:00 MEZ

St. Louis Blues

In unseren früheren Analysen haben wir darüber geschrieben, wie schwer der Weg der Blues ins Finale war. Sie schlugen Chicago und Dallas, zwei sehr starke Teams, die ja Favoriten für den Meistertitel waren. Auch die San Jose Sharks sind keine leichteren Gegner. In solchen Duellen kann der Heimvorteil entscheidend sein, vor allem wenn das Team besser zuhause als auswärts spielt. Deswegen ist es sehr wichtig, zuhause einen Sieg zu verbuchen und mit einem Vorteil in Auswärtsduellen zu spielen. Die Blues sind zuhause allerdings nicht dermaßen überzeugend, denn im Playoff kassierten sie vier Niederlagen. Den entscheidenden Sieg gegen Dallas verbuchten sie auswärts, denn obwohl sie auswärts gespielt haben, hinderte sie das nicht daran, sechs Treffer zu erzielen und somit einen großen Sieg zu holen.

Die Serie der Duelle gegen die Sharks öffneten sie mit einem Heimsieg. In den ersten 15 Minuten gab es keine Überraschungen, wonach sie in einer Minute zwei Treffer erzielt haben. Zuerst kamen die Gastgeber dank Backes in Führung, wonach die Gäste 30 Minuten später dank Hertl aufgeholt haben. Das erste Drittel endete unentschieden und im weiteren Spielverlauf wurden nicht mehr so viele Tore erzielt. Dies war ein kompaktes Spiel mit einer sehr starken Abwehr auf beiden Seiten. Die Stürmer waren definitiv nicht auf der Höhe und das entscheidende Tor für die Blues erzielte Lehtera in der neunten Minute des zweiten Drittels. Bis zum Spielende wurden keine Treffer mehr erzielt, so dass die Blues letztendlich einen 2:1-Sieg verbucht haben.

San Jose Sharks

Die San Jose Sharks erreichten das Finale über die Kings und Nashville. Im Duell gegen die Predators kamen sie nach sieben gespielten Duellen weiter. Das entscheidende siebte Duell spielten sie zuhause, wo sie in diesem Jahr brillante Partien abgeliefert haben. Die Sharks mussten im Playoff nur eine Heimniederlage einstecken. Das war am Anfang im Duell gegen die Kings. Nach zwei Auswärtssiegen und der Führung von 2:0, haben sich die Sharks etwas entspannt und kassierten eine Heimniederlage. In den darauffolgenden Duellen mussten sie allerdings keine Heimniederlagen mehr einstecken. Obwohl man erwartet hat, dass das siebte Duell sehr spannend sein wird, sorgten die Gastgeber für einen anderen Spielverlauf.

Sie verbuchten nämlich einen überzeugenden 5:0-Sieg und erreichten somit den Einzug ins Konferenzfinale. Interessant ist, dass alle fünf Treffer verschiedene Spieler erzielt haben. Der brillante Sieg gegen Nashville hat den Sharks Flügel verliehen, die im Auswärtsduell gegen die Blues großes Selbstbewusstsein hatten und große Erwartungen hegten. Sie hatten mit keinen verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen. Es fehlte nur Matthew Nieto, während alle anderen für das erste Finalduell bereit waren. Obwohl sie im Duell ein etwas besserer Gegner waren, kassierten die Gäste letztendlich eine Niederlage. Sie hatten sogar zehn Schüsse mehr als die Blues, aber der brillante Torhüter Eliot konnte alles verteidigen. Er verteidigte in diesem Duell 31 Mal und eigentlich hat man am meisten ihm diesen Sieg zu verdanken.

St. Louis Blues – San Jose Sharks TIPP

Das erste Duell dieser zwei Teams war nicht besonders interessant, denn es gab da viele Chancen, aber alle haben irgendwie auf ihr Tor aufgepasst und sich nicht ganz auf den Angriff konzentriert. In einem solchen Duell erbrachten die Gastgeber eine bessere Leistung. Die Sharks spielen zuhause viel besser und sind in Heimduellen viel gefährlicher. Im regulären Meisterschaftsteil trafen diese zwei Teams dreimal aufeinander. In den ersten zwei Duellen verbuchten die Sharks zwei Auswärtssiege, wobei sie im darauffolgenden Duell geschlagen wurden. Nach dem ersten Duell tippten wir auf den Sieg der Blues, wobei wir jetzt den Gastgebern eine leichte Favoritenrolle geben.

Tipp: Sieg St. Louis Blues

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 2,28 bei Unibet (alles bis 2,20 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€