Dänemark – Portugal, 13.06.12 – EURO 2012

Im Duell der Außenseiter der Gruppe B, wie die beiden Teams vor dem EM-Beginn gekennzeichnet wurden, könnte sich Dänemark das vorzeitige Weiterkommen ins Viertelfinale sichern, während dieses Match für die Portugiesen die neue Hoffnung oder den endgültigen Abschied vom Viertelfinale bedeutet. Die Dänen waren für die größte Überraschung der ersten Runde schuldig, indem sie die hochfavorisierten Niederländer besiegt haben (1:0), während Portugal mit dem identischen Ergebnis von Deutschland bezwungen wurde. Es ist interessant, dass die beiden Nationalmannschaften in der EM-Qualifikation bereits aufeinandergetroffen sind und damals haben beide Mannschaften jeweils einen Sieg geholt. Die Portugiesen haben einen 3:1-Sieg verbucht, während die Dänen 2:1 gefeiert haben, aber trotzdem war Dänemark der Gruppenerste, während Portugal in die Playoffs musste. Bei den großen Wettbewerben sind sie nur einmal aufeinandergetroffen und zwar im Jahre 1996 als sie ein 1:1-Remis gespielt haben. Beginn: 13.06.2012 – 18:00 

Die Stimmung in der dänischen Nationalmannschaft ist fantastisch. Die Dänen befinden sich in der Todesgruppe und trotzdem haben sie bereits drei Punkte auf dem Konto, die sie durch den Sieg über einen der größten Favoriten der Meisterschaft ergattert haben. Sie genießen zurzeit die Rolle der angenehmsten Überraschung des ersten Spieltags und deshalb können sie das zweite Match viel ruhiger angehen. Jetzt im zweiten Match haben sie eine gute Chance auf das vorzeitige Weiterkommen ins Viertelfinale, was wirklich ein großer Erfolg wäre. Der alte Fuchs Morten Olsen hat uns noch einmal bewiesen, dass er noch  viele Trümpfe hat und so hat er im Duell gegen die Niederlande eine sehr gute Taktik angewendet, wahrscheinlich die Einzige, die den Dänen Erfolg bringen konnte. Mit der Aufstellung hat Olsen überhaupt nicht überrascht, weil er mir der erwarteten Startelf auflief. Seine Jungs spielten sehr engagiert und dafür wurden sie letztendlich belohnt. Statistisch gesehen waren sie völlig untergeordnet und man muss noch dazu sagen, dass die Dänen das Glück auf ihrer Seite hatten. Torwart Andersen brillierte und Olsen hat eine gute Entscheidung getroffen als er ihn gewählt hat. Das Dilemma zwischen Krohn-Dehli und Kahlenberg wurde auch perfekt gelöst, weil gerade Krohn-Dehli den einzigen Treffer erzielt hat. Der Sieg war umso süßer wenn man bedenkt, dass die größten Stars der dänischen Nationalmannschaft Eriksen, Bendtner und Rommedahl die schlechtesten Einzelspieler ihres Teams gewesen sind. Aufgrund einer Verletzung war der Mittelfeldspieler Zimling fraglich, aber er war dabei. Diesmal ist er wieder fraglich, aber wir glauben, dass er spielen wird und das bedeutet, dass Olsen keine einzige Änderung in der Startelf vornehmen wird, da er dazu er wirklich gar keinen Grund hat.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: S.Andersen – Jacobsen, Agger, Kjaer, S.Poulsen – Kvist, Zimling – Rommedahl, Eriksen, Krohn-Dehli – Bendtner

Die Portugiesen wurden zwar beim Auftaktspiel bezwungen, aber es ist enorm wichtig, dass sie nicht enttäuscht haben. Jetzt folgt ein Spiel, in dem der künstlerische Eindruck alleine nicht ausreichen wird. Diesmal brauchen sie die volle Punkteausbeute und es scheint uns so als ob die Leistung gegen Deutschland für einen Sieg gegen Dänemark ausreichen könnte. Die Aufstellung, für die sich Trainer Paulo Bento im ersten Spiel entschieden hat, ist eigentlich die stärkste Startelf, über die er verfügt. Er hat sich also für keine Überraschungen entschieden. Das Dilemma um Stürmer wurde gelöst in dem Helder Postiga anstelle von Hugo Almeida aufgelaufen ist. Es ist interessant, dass Almeida nicht mal während des Spiels eingewechselt wurde, sondern der junge Oliveira und Varela, die einige Fortschritte ins Spiel gebracht haben. Der Angriff ist immer noch das größte Problem der Mannschaft. Sie haben wieder kein Tor erzielt und das passiert ihnen zu oft in letzter Zeit. Statistisch gesehen haben sie die deutsche Nationalelf dominiert, was definitiv nicht einfach war, vor allem wenn man bedenkt, dass Ronaldo und Nani nicht viel geleistet haben. Schüsse aufs Tor und die Eckbälle waren auf der Seite von Portugal. Es war offensichtlich, dass die Portugiesen den Gegner respektieren, vielleicht sogar zu viel respektieren. Als sie zum Tor kamen, spielten sie viel mutiger und dementsprechend haben sie den Deutschen sehr viele Probleme in den letzten 15 Minuten bereitet. Deshalb  stellt man sich die Frage, ob sie vielleicht gleich von Anfang an so spielen sollten. Jetzt haben sie keine Zeit mehr zum Taktieren, weil sie Punkte unbedingt brauchen. Bento wird wahrscheinlich in der Aufstellung nichts ändern, obwohl Almeida vielleicht eine Chance verdient hätte, zumal Postiga nicht auf der Höhe des Geschehens gewesen ist. Der junge Stürmer von Benfica Nelson Oliveira hat eine Menge Lebendigkeit in die Mannschaft gebracht als er eingewechselt wurde. Deshalb könnte dieser Spieler eine eventuelle Überraschung der Portugiesen im Duell gegen Dänemark werden.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal: Rui Patricio – Joao Pereira, Pepe, Bruno Alves, Coentrao – Miguel Veloso – Raul Meireles, Moutinho – Nani, C.Ronaldo – Hugo Almeida (Oliveira)

Betrachtet man die ersten EM-Duelle der beiden Mannschaften kommt man zur Schlussfolgerung, dass die Dänen ohne eine besonders gute Leistung zu den Punkten gekommen sind, während die Portugiesen trotz einem guten Spiel punktelos geblieben sind. Die Dänen hatten also viel Glück, aber bereits jetzt könnte sich die Situation ändern, denn Ronaldo und seine Teamkollegen werden nicht nochmals so viel Pech haben. Sie werden zumindest ein Mal treffen und dies sollte für einen Triumph über die Dänen ausreichen.

Tipp: Sieg Portugal

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei hamsterbet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063203″ title=”Statistiken Dänemark – Portugal”]