Deutschland – Italien, 28.06.12 – EURO 2012

Im zweiten Halbfinalspiel, das am Donnerstagabend in Warschau gespielt wird, treffen zwei große Rivalen aufeinander und zwar Deutschland und Italien. Interessant ist, dass diese zwei Mannschaften, genau wie die anderen zwei Halbfinalisten Portugal und Spanien in den Gruppen B und C gespielt haben, wo sie den Wettbewerb ohne Niederlage beendet haben. Sehr interessant ist auch die Tatsache, dass in den vier direkten Aufeinandertreffen in diesem Jahrhundert die deutsche Nationalauswahl kein einziges Mal gewonnen haben, während Italien sogar drei Siege geholt hat, von denen sicherlich der Sieg vor sechs Jahren im Halbfinale der WM in Deutschland am wichtigsten gewesen ist. Beginn: 28.06.2012 – 20:45

Noch schwerwiegender ist es, dass die Gastgeber zwei Gegentore in den letzten Spielminuten der Verlängerung kassiert haben, sodass sie jetzt ein großes Motiv haben, sich bei den Azurris zu rächen. Vor mehr als einem Jahr haben die Deutschen in einem Freundschaftsspiel gegen die Italiener 1:1 gespielt, aber schon damals hat man gemerkt, dass Deutschland ein viel besseres und talentiertes Team hat, das in der Zwischenzeit auch etwas erfahrener geworden ist. Deswegen wurde auch diese Nationalmannschaft vor der EM als einer der größten Favoriten erklärt. Die Deutschen haben diese Favoritenrolle in der Gruppenphase bestätigt, da sie die einzige Mannschaft mit drei Siegen gewesen sind. Nationaltrainer Löw ist aber mit einigen Spielern nicht besonders zufrieden gewesen und im Viertelfinale gegen Griechenland hat er drei neue Spieler aufgestellt und zwar Reus, Schürlle und Klose. In den ersten 45 Minuten hat sich das als nicht allzu gut erwiesen, da die Deutschen nur ein Mal getroffen haben und als Samaras in der 55. Minute den Vorsprung der deutschen Nationalelf aufgeholt hat, hat man schon verstanden, dass das Herumexperimentieren von Löw der totale Reinfall gewesen ist. Aber dann haben die deutschen Fußballer einen Gang höher geschaltet und in gerade mal 13 Minuten sogar drei Mal das Netz von Torwart Sifakis durchgeschüttelt. Auch der später verwandelte Elfmeter der Griechen hat die Feier nicht kaputtmachen können. Aber gegen die traditionell kompakten Italiener wird es eine schwierigere Arbeit sein und dementsprechend wird auch die Rückkehr von Gomez, sowie Podolski in die Startelf erwartet, während nur der junge Reus seine Position behalten sollte, da Müller keine besonders beneidenswerte Spielform bei dieser EM gezeigt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Neuer – Boateng, Hummels, Badstuber, Lahm – Khedira, Schweinsteiger – Reus, Ozil, Podolski – Gomez

Im Gegensatz zu der deutschen Nationalmannschaft mussten sich die Italiener viel mehr anstrengen um ins Halbfinale zu kommen, da sie in der Gruppenphase gegen Spanien und Kroatien nur zwei Punkte geholt haben, aber in der entscheidenden dritten Runde, sind sie dann auf dem Höhepunkt ihrer Aufgabe gewesen und haben die kompakten Iren 2:0 bezwungen. Danach ist der Gegner Viertelfinalgegner England gewesen und erwartungsgemäß ist dieses Spiel sehr kompakt und vor allem ungewiss gewesen. Dementsprechend wurde der Gewinner durch das Elfmeterschießen entschieden und da haben die Italiener etwas mehr Geschick an den Tag gelegt und mit 4:2 den Halbfinaleinzug geschafft. Aber hier müssen wir erwähnen, dass dieser Sieg der Schützlinge von Trainer Prandelli ganz verdienstvoll ist, da sie sowohl im regulären Spielteil, als auch in der Verlängerung, viel mehr als England geleistet haben, aber sie haben einfach nicht genug Glück in der Schlussphase gehabt. In diesen Situationen ist ihr Stürmer Balotelli relativ unkonzentriert gewesen, aber letztendlich ist für ihn alles gut ausgegangen und jetzt wird er gegen die etwas offensivere deutsche Mannschaft mehr Freiraum haben. Prandelli hat übrigens genau wie gegen Irland wieder die Formation 4-4-2 aufgestellt, die viel besser als die Formation vor zwei Runden ausgesehen hat, als er mit drei Abwehrspielern und sogar fünf Mittelfeldspielern gespielt hat. Er ist zu diesem Schritt teilweise auch gezwungen gewesen, da sich der erprobte Innenverteidiger Chiellini verletzt hat, den Bonucci sehr gut vertreten hat. Aber jetzt hat der Nationaltrainer wieder Probleme in der Abwehrreihe, da die Verteidiger Abate und de Rossi leicht verletzt sind, während Maggio kartenbedingt nicht spielen darf. Deswegen wird erwartet, dass die rechte Außenposition der junge Obgonna übernimmt, während im Mittelfeld wieder Motta die Gelegenheit bekommen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Ogbona, Bonucci, Barzagli, Balzaretti – Montolivo, Motta, Pirlo, Marchisio – Cassano, Balotelli

Genau wie im ersten Halbfinalspiel gibt es auch hier einen Favoriten und das ist auf jeden Fall die deutsche Nationalmannschaft, die mit einer Spielweise wie gegen Griechenland wahrscheinlich relativ problemlos die unangenehmen Italiener bezwingen sollte.

Tipp: Sieg Deutschland

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Hier haben wir uns für einen Tipp mit vielen Treffern entschieden, da wir erwarten, dass die Italiener ebenfalls etwas offensiver spielen werden, zumindest wenn sie der deutschen Offensivmaschinerie parieren möchten.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1063221″ title=”Statistiken Deutschland – Italien “]